Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 1245
 
  • Die deutsche Logistikwirtschaft nimmt weltweit eine Spitzenposition ein: 30% des globalen Logistikumsatzes wird von deutschen Unternehmen erbracht. Auch im Bereich der Logistiktechnologien und -innovationen ist die deutsche Logistik führend auf dem Weltmarkt. Keine Frage: Der drittgrößten Branche in Deutschland kommt ökonomisch wie ökologisch eine enorme Verantwortung zu. Wenn wir uns Fragen stellen, wie man beispielsweise Ressourcen effizienter nutzen kann, wie sich vorausschauend planen lässt, um die Auslastung zu optimieren oder wie wir logistische Systeme gleichzeitig flexibel, leistungsstark und kostengünstig machen, sind wir mittendrin im Thema „Green Logistics“. Auch in diesem Bereich kann die deutsche Logistikwirtschaft eine Vorreiterrolle übernehmen – mit einer effizienten Logistik als Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit. Die Lösungen von SAP für die Lager- und Transportlogistik helfen Ihnen dabei, den globalen ökonomischen und ökologischen Entwicklungen gerecht zu werden. Sie ermöglichen beispielsweise intelligent vernetzte Systeme, Prozessverbesserungen und Kooperationen als praktische Schritte zu mehr Flexibilität, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit in logistischen Systemen. Besuchen Sie unseren Infotag in Mannheim und informieren Sie sich aktuell in Fachvorträgen und Kundenberichten zu den Schlüsselthemen Lager- und Transportlogistik sowie Logistikautomatisierung und Überwachung. Und versäumen Sie nicht unsere große Partnerausstellung mit einer Vielfalt an anschaulichen Einsatzbeispielen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Wenn Sie Bücher, Zeitschriften, Zeitungen oder wissenschaftliche und berufsbezogene Inhalte publizieren, ist Ihnen bewusst, wie dramatisch sich das Lese- und Nutzungsverhalten verändert hat. Dabei stellt sich die Frage: Wie können Sie von dieser Veränderung profitieren? Wie können Sie Content monetarisieren, um Ihre Umsatzchancen im Printbereich deutlich zu verbessern?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • In diesem Kurs lernen Sie als SIMATIC PCS 7-Anwender die Möglichkeiten der SIMATIC PCS 7-Leittechniksoftware mit Fokus auf die AS kennen. Im Mittelpunkt stehen die Advanced Process Library (APL), die Anwendung von SFC-Typen sowie Methoden und Vorgehensweisen, die ein effizientes AS-Engineering unterstützen. Durch praktische Übungen an Trainingsgeräten, an denen Sie wie in der Realität im Betrieb hantieren, werden Sie Ihr neu erworbenes theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen. Dadurch steigern Sie Ihren Lernerfolg. Nach dem Kurs sind Sie in der Lage, eine Prozessautomatisierung optimal und effizient zu projektieren. Voraussetzungen Besuch des Kurses ST-PCS7SYS wird empfohlen Grundkenntnisse der Prozessleittechnik Praxiserfahrung in der SIMATIC PCS 7 Projektierung Zielgruppe Projektleiter, Projektmitarbeiter Programmierer Inbetriebsetzer, Projektierer Servicepersonal, Instandhalter Inhalt * Projekt Übersicht und Standards o Einstellungen im SIMATIC Manager o HW-Konfig für Fortgeschrittene * Multiprojekt Engineering o Multiprojektstrukturierung o Efficient Engineering o Lizenzmanagement o Modifikation von Messstellen * Einsatz der Advanced Process Library (APL) o Strukturen und Signalzustand o Betriebsarten o Verriegelungsarten o Anwendung des Parameters Feature-Bit * CFC für Fortgeschrittene o Forcen o Sonderfunktionen im CFC o Verhalten bei Zykluszeitüberschreitung * Alarm Engineering für Fortgeschrittene o Generierung zusätzlicher Meldungen o Meldungsprojektierung o Meldungsverwaltung im SIMATIC Manager * SFC für Fortgeschrittene o Zustandslogik und Zustandübergänge im SFC o Projektierung von SFC-Typen * SCL * Anwendung der APC Library o Übersicht über die APC Werkzeuge in den PCS7 Bibliotheken und APC-Beispiele o Regleroptimierung mit dem PID Tuner Termine 10.01.2011  -  14.01.2011       Nürnberg          21.02.2011  -  25.02.2011       Nürnberg          28.03.2011  -  01.04.2011       Köln      11.04.2011  -  15.04.2011       Nürnberg              06.06.2011  -  10.06.2011       Nürnberg               06.06.2011  -  10.06.2011       Köln          25.07.2011  -  29.07.2011       Nürnberg     19.09.2011  -  23.09.2011       Nürnberg
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • HR 2020: Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für die Zukunft - Thema der Zukunftsinitiative Personal (ZiP) auf den Messen PERSONAL2012 in Stuttgart und Hamburg. Die Studie „HR 2020“ wird am Mittwoch, 25. April 10:10 - 10:40 Uhr - Forum 1 in Stuttgart und am Donnerstag, 10. Mai 10:10 - 10:40 Uhr - Forum 3 vorgestellt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    25.10.2012
    Online-Panels spielen in der Markt-und Sozialforschung weiterhin eine große Rolle. Die Vielfalt der Panelanbieter ermöglicht die Ansprache der wichtigsten Zielgruppen. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen sich ein eigenes Panel aufzubauen? Welche Faktoren müssen bei der Entwicklung und dem Aufbau des eigenen Panels beachtet werden? Welche Vorteile bieten eigene Panels und welche Risiken sind damit verbunden? Johannes Hercher und Dr. Axel Theobald erörtern in einem gemeinsamen Gespräch den Entwicklungsprozess eines eigenen Online-Panels. Der Workshop ist Teil des Vortragsprogramms der Research & Results (http://www.research-results.de/messe/uebersicht/messe-uebersicht.html) in München (24. - 25.10.2012).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    18.5.2010 bis 19.5.2010
    Seminarziele Die Forderungen der EN 60079-14 bilden den Themenschwerpunkt dieses Seminars. Dazu zählen unter anderem Forderungen zur Installation von elektrischen Geräten im Ex-Bereich, der Potentialausgleich, Blitzschutzmaßnahmen etc. Das Seminar vermittelt weiterhin praxisnahe Kenntnisse zu den rechtlichen Grundlagen des Explosionsschutzes (RL 94/ 9/EG und 1997/92/EG, BetrSichV). Es werden alle Zündschutzarten für elektrische Geräte behandelt. Schwerpunkte bilden die Zündschutzarten für die Produktkategorie 2 und 3 für Gase und Stäube. Ausgewählte Themen, z.B. Nachweis der Eigensicherheit, Ex-Motorsteuerungen und Ex-Begleitheizungen vertiefen die Informationen für den Praktiker.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Welche Veränderungen erfährt die Berufsbildung aktuell? Was stellt die Generation Y für Herausforderungen an die Unternehmen und wie sehen die Konsequenzen aus? Auf den A-Recruiter-Tagen 2014 bietet der Workshop „Coaching“ von Frau Ferihan Steiner umfassende Einblicke und zeigt zugleich Wege auf, mit denen der Wechsel vom Ausbilder zum Coach gelingt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    25.3.2014 bis 26.3.2014
    Mitarbeiterbindung war 2013 eines der zentralen Themen im HR-Management und in den Führungsetagen von Unternehmen und bleibt auch 2014 ein Top-Thema. Denn die Auswirkungen der bereits spürbaren demografischen Entwicklung zwingen die Unternehmen zu intensiven Bemühungen zur Bindung ihrer Mitarbeiter. Was liegt näher, als sich Rat beim Autor des Managementbuchs 2013 “Mitarbeiterbindung” zu holen? Fesselnd und zugleich wissenschaftlich fundiert beschreibt Gunther Wolf in seinem preisgekrönten Buch, was zu tun ist, um den Nährboden für nachhaltige Mitarbeiterbindung zu bereiten. Entscheider aus dem Rheinland, die ihr Wissen lieber in einem Seminar updaten, haben im März in Düsseldorf Gelegenheit, von Gunther Wolf als Referent des Seminars Mitarbeiterbindung alles Wissenswerte zu diesem Top-Thema zu erfahren. Mitarbeiterbindung ist Top-Thema 2014 Laut HR-Report 2013/2014 des Personaldienstleisters Hays ist Mitarbeiterbindung eines der Top-Themen 2014 für das Personalmanagement, wie bereits im Jahr zuvor. Der Report basiert auf einer Studie des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE) im Auftrag von Hays. Befragt wurden 550 Führungskräfte aus Unternehmen verschiedener Branchen und Größen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für die Führungskräfte aus den Bereichen Unternehmensleitung, dem HR-Management sowie aus den Fachabteilungen bleibt die Mitarbeiterbindung wichtigstes Top-Thema 2014. Als weiteres Top-Thema bezeichneten die Befragten die “Förderung einer nachhaltigen Unternehmenskultur” (HR-Report 2013/2014:3). Mitarbeiterbindung – zentrale Bereiche für die Optimierung Managementberater Gunther Wolf sieht in der Verbesserung von Unternehmenskultur und Führung die wichtigsten Maßnahmen zur Optimierung der Mitarbeiterbindung im Unternehmen. Sowohl im Buch als auch im Seminar in Düsseldorf werden Maßnahmen der Mitarbeiterbindung aus diesen und weiteren Themenfeldern anhand von anschaulichen Praxisbeispielen vorgestellt. Sie stammen aus den Bereichen Work-Life-Balance, Talentmanagement, flexible Arbeitszeitgestaltung, Gesundheitsförderung, sowie Förderung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter, besonders der älteren Generation. Die Bedeutung dieser Themenbereiche ist vielen Personalmanagern bewusst, wie eine vom Bundesverband der Personalmanager (BPM) und dem geva-institut durchgeführte HR-Trendstudie belegt. Unter anderem den folgenden Themen kommt aus Sicht der 2.227 Personalmanager eine zunehmende Bedeutung für 2014 zu: Belastungsmanagement / Burn-out-Prävention, Führungskultur, Work-Life-Balance, betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Employer Branding. Employer Branding – Top-Thema 2014 im Recruiting Employer Branding ist für die Münchner PAPE Consulting Group AG im Bereich Recruiting das Top-Thema 2014. Laut der Studie Recruiting Trends Report 2014 geben 58 % der befragten 2.800 Personalentscheider Employer Branding als Top-Thema für die Zukunft an. Lediglich 43% der Unternehmen halten sich in puncto Employer Branding für gut aufgestellt. Unter Employer Branding wird das Bilden und Führen einer Arbeitgebermarke verstanden. Employer Branding dient dem Ziel, die Arbeitgeberattraktivität des Unternehmens nach außen zu stärken und das gewünschte Arbeitgeberimage bei der Zielgruppe zu verankern. Arbeitgeberattraktivität zunächst nach innen stärken Zur Verbesserung der Arbeitgeberattraktivität eines Unternehmens gilt es zunächst, die Bindung erfolgskritischer Mitarbeitergruppen zu optimieren. Dies gelingt am besten durch individualisierte unternehmensspezifische Maßnahmen der Mitarbeiterbindung. Hierzu lernen die Seminarteilnehmer in Düsseldorf die von Gunther Wolf entwickelte Methode der Selektiven Individualisierten Mitarbeiterbindung (SELIMAB) kennen. Mit dieser Methode lässt sich die ungewollte Fluktuation gerade der wichtigen erfolgskritischen Personen im Unternehmen gezielt reduzieren. Mitarbeiterbindung mit der SELIMAB-Methode ist somit ein wichtiges Instrument, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Dem Fachkräftemangel durch bessere Mitarbeiterbindung intern entgegensteuern Wie die Trendstudie von BMP und geva-institut belegt, war bereits in 2013 der Fachkräftemangel das größte Problem der befragten Personalmanager. Mitarbeiterbindung ist das erste Mittel der Wahl, um diesem entgegenzuwirken. Gemäß der Studie der PAPE Consulting Group AG ist eine Abnahme des Fachkräftemangels auch für 2014 nicht in Sicht und dies bei voraussichtlich steigender Beschäftigtenzahl. 85% der zum Recruiting befragten Personalentscheider sehen im Fachkräftemangel die zentrale Herausforderung für 2014. Durch Recruiting-Maßnahmen allein wird sich der Fachkräftemangel kaum lösen lassen. Weder die beliebtesten Personalmarketinginstrumente – Onlinestellenbörsen und Stellenanzeigen auf der eigenen Karriereseite – noch die erhofften neuen Wege durch Direktansprache von Wunschkandidaten über die Social Media bringen den gewünschten Erfolg, so die PAPE-Studie. Wesentlich erfolgreicher sei es dagegen, durch Empfehlung eigener Mitarbeiter neues Personal zu gewinnen. Auch in diesem Sinne kommt den bereits vorhandenen Mitarbeitern eine wichtige Rolle zu. Seminar Mitarbeiterbindung im Rheinland Entscheider und Personalverantwortliche aus dem Rheinland, die nach effektiven Wegen zur Bekämpfung des Fachkräftemangels suchen, sollten sich im März 2014 zwei Tage für das Thema Mitarbeiterbindung freihalten. Das Seminar Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität findet am 25. und 26. März in Düsseldorf statt. Weitere Termine für dieses Seminar mit Gunther Wolf sind für den 04.-05.06.2014 in Stuttgart und den 09.-10.09.2014 in Hamburg vorgesehen. Links: - Zur Seminarbeschreibung Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität   http://seminar-training.io-business.de/mitarbeiterbindung-arbeitgeberattraktivitaet/ (http://seminar-training.io-business.de/mitarbeiterbindung-arbeitgeberattraktivitaet/) - Informationen zum Thema Mitarbeiterbindung   http://mitarbeiterbindung.info/tag/mitarbeiterbindung-retention-management/ (http://mitarbeiterbindung.info/tag/mitarbeiterbindung-retention-management/) Kompetenz-Center Mitarbeiterbindung Ein Projekt der I.O. BUSINESS® Unternehmensberatung Engelsstr. 6 (Villa Engels) D-42283 Wuppertal Tel: +49 (0)202.69 88 99-0 E-Mail: info@mitarbeiterbindung.info Internet: mitarbeiterbindung.info
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Messe
     von  | 
    5.6.2012 bis 5.6.2012
    Die kostenfreie Versicherungs- und Finanzdienstleistermesse in Köln ist der Pflichttermin der Branche und der ideale Treffpunkt zum umfassenden Austausch und Netzwerken.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    4.9.2013 bis 6.9.2013
    Weitere Informationen finden Sie unter www.nps-thinktank.de. Wir freuen uns über Ihr Interesse!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Partner
Anbieter
current time: 2014-08-23 15:22:29 live
generated in 1.546 sec