Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 33
 
  • Die Zukunftsinitiative Personal organisiert den Austausch zwischen den Generationen zu den Zukunftsfragen der Arbeitswelt und des HRM
    2014: "Management meets students – Der Realitätscheck" Die Zukunftinitiative Personal (ZIP) geht nach der erfolgreichen Veranstaltung 2013 "ZIP MEETS STUDENTS" in Köln erneut auf Tuchfühlung mit der zukünftigen Generation! ZIP verbindet in dem bekannten Format von World Café und Podiumsdiskussion Manager führender Unternehmen, Professoren und Studenten. Die unterschiedlichen Perspektiven auf Unternehmenskultur, Recruiting und Arbeitswelt der Zukunft werden auf Herz und Nieren geprüft.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    26.1.2015 bis 26.1.2015
    Bei Webinaren (Online-Seminare) von personal-point (https://www.xing.com/companies/personal-pointgmbh) werden Ihnen die Inhalte des Webinars live per Übertragung der PowerPoint-Präsentation und per Webcam von Herrn Dr. Dirk Seeling vermittelt. Durch einen Chat können Sie direkt Kontakt zu ihm während des Webinars aufnehmen, dies ermöglicht ein interaktives und spannendes Seminarerleben. Im Webinar "Überzeugungen und wie sie deine Welt verändern" haben Sie die Möglichkeit zu erkennen, wie sehr Überzeugungen Ihr Leben gestalten. Und zwar prägen diese unsere Wahrnehmung, unsere Bewertungen, unsere Gefühle und unsere Handelungen. Im Webinar erhalten Sie Wissen aus dem aktuellen Stand der Forschung, damit Sie Ihre eigenen Überzeugungen erkennen können. Sie sollen danach einschätzen können, ob Sie das Thema in einem Vertiefungsmodul weiter verfolgen möchten. Das Webinar findet auf der Plattform edudip (https://www.edudip.com/) statt. Wenn Sie an diesem Webinar teilnehmen möchten, können Sie sich hier (https://www.edudip.com/webinar/Modul-1%3A-%C3%9Cberzeugungen-und-wie-sie-deine-Welt-ver%C3%A4ndern/109696) kostenlos registrieren und anmelden.  Termine für aktuelle Webinare finden Sie entweder auf unserer Homepage (http://www.personal-point.de/personalentwicklung/online-training/) oder unter https://www.edudip.com/academy/personal.point (https://www.edudip.com/academy/personal.point) . Informationen zu Ihrem Trainer Dr. Dirk Seeling finden Sie auf seinem Xing-Profil (https://www.xing.com/profile/DirkVolker_Seeling) oder auf der Internetseite. (http://www.personal-point.de/coaching/profil/)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    24.2.2015 bis 25.2.2015
      Konferenz / TagungKongress Arbeitsrecht 2015
    Was Praktiker wissen müssen!
    Jubiläumskongress Arbeitsrecht 2015 findet 24. und 25. Februar im Berliner Marriott Hotel statt. Jetzt anmelden!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    2.3.2015 bis 14.1.2016
    Modul I (3 Tage) Grundlagen des Change Managements und der Organisationsentwicklung Einführung und Konzept der Ausbildung Definition zentraler Begriffe Organisationsentwicklung als ganzheitlicher Prozess Systemisches Organisationsmodell Rollen der Personalverantwortlichen und Führungskräfte im Veränderungsprozess Funktionale Rollen im Organisationsentwicklungsprozess (ganzheitlicher Betrachter, Change Manager, interner Berater, Prozessbegleiter) Visualisierung von Veränderungsprozessen (Big Pictures) Vorstellung und Strukturierung von Fallbeispielen der Teilnehmer bzw. der Musterfallbeispiele Modul II (4Tage) Instrumente der Organisationsentwicklung Strategien von Veränderungsprozessen Organisationsdiagnose und Profilmatrix Interventionen im Organisationsprozess Tools zur Gestaltung von -Organisationsentwicklungsprozessen Phasen und Architektur von Veränderungsprozessen Kosten-Nutzen-Transparenz von Organisationsentwicklungsprojekten Wertschöpfung durch Organisationsentwicklung Bearbeitung von Fallbeispielen und Supervision Modul III (3 Tage) Führung im Veränderungsprozess Wertekonflikte und ihre Bedeutung für die Führung Visualisierung eines positiven Zukunftsbildes als Kraftquelle der Veränderung Management und Leadership Strategietransformation und -kommunikation Managen von dynamischen Komplexitäten Chancen und Nutzen von Veränderungen verdeutlichen und nutzen Empowerment und Employability der Mitarbeiter fordern und fördern Umgang mit Zielkonflikten und Widerstand Bearbeitungvon Fallbeispielen und Supervision Modul IV (3 Tage) Gestaltung derKommunikation und Umgang mit Widerständen Gestaltung der Kommunikation zwischen "Innen" und "Außen" Kommunikationskompetenz des Organisationsentwicklers Verständigung -das eigentliche Defizit Kommunikation managen - strukturierte Kommunikationsplanung Umgang mit Konflikten bei Widerständen Ansätze zur Implementierung eines Konfliktmanagementsystems Bearbeitung von Fallbeispielen und Supervision Prüfung (1 Tag) Modul V: Transfertag Rückblick und Review Was ließ sich wirkungsvoll in die Praxis umsetzen? Worin lagen die großen Herausforderungen? Was ist noch zu tun, um den Transfererfolg des bisher Gelernten zu optimieren? Diskussion vorgestellter Organisationsentwicklungsmaßnahmen/-instrumente aus der Praxis der Teilnehmer Lernmethoden Die Vermittlungsformen orientieren sich eng an der betrieblichen Praxis. Je nach Themenschwerpunkt arbeiten die Referenten mit Impulsreferaten, Lerndialogen, Einzel-undGruppenarbeit, Übungen und Fallbeispielensowie Projektarbeiten. Die Teilnehmer können in jedem Modul ein Fallbeispiel zu einem Veränderungsprojekt ausihrer betrieblichen Praxis einbringen oder alternativ von den Referenten gestellte Musterfallbeispiele bearbeiten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    9.2.2015 bis 10.2.2015
    Workshop zum optimalen Einsatz einer charakteristischen Arbeitgebermarke im Personalmarketing
    Die Arbeitgebermarke professionell erstellen und positionieren und diese im Personalmarketing optimal nutzen, ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Denn durch die abnehmende Zahl geeigneter Bewerber auf dem Arbeitsmarkt, ist dies die beste Chance, um passgenaue Bewerber auf das Unternehmen aufmerksam zu machen und zu gewinnen. Wer bisher dachte, Arbeitnehmer seien auswechselbar und könnten jederzeit durch andere ersetzt werden, sollte baldmöglichst umdenken, denn in immer mehr Branchen nimmt das Angebot an qualifizierten Bewerbern ab. Auch in der näheren Zukunft ist nicht mit einer Umkehr dieses Trends zu immer geringerer Anzahl qualifizierter und auf dem Arbeitsmarkt auch verfügbarer Arbeitnehmer zu rechnen. Fachkräfte sichern trotz sinkender Bewerberzahl Langfristig wird auch der momentane Zustrom qualifizierter Fachkräfte aus dem Ausland diese Entwicklung nicht mehr aufhalten können, da die Gruppe bereits ausgebildeter ausreisewilliger Spezialisten auch in ihren Herkunftsländern begrenzt ist. Für Unternehmen, die von Fachkräftemangel betroffen sind, gilt es daher jetzt verstärkt die Werbetrommel zu rühren und sich als attraktiver Arbeitgeber aufzustellen. Ein geeignetes Mittel hierzu ist eine professionell erstellte und positionierte Arbeitgebermarke oder Employer Brand. Wie eine solche, einzigartige und aussagekräftige Arbeitgebermarke erstellt wird, ist eines der Themen eines Workshops mit dem erfolgreichen Buchautor Gunther Wolf in Eschborn bei Frankfurt. Arbeitgebermarke – Flaggschiff für das Personalmarketing Dieser Personalmarketing-Workshop richtet sich vorwiegend an Führungskräfte und Fachpersonal aus dem Personalmanagement und Personalmarketing sowie an Geschäftsführer, Personalreferenten und weitere Verantwortliche für die Mitarbeitergewinnung. Ziel des Workshops ist es, dass die Teilnehmer in kreativer Atmosphäre ein Konzept für die Arbeitgebermarke des Unternehmens entwickeln, das anschließend sofort umgesetzt werden kann. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer des Workshops in Eschborn bei Frankfurt, das in der Arbeitgebermarke enthaltene Nutzenversprechen für das operative Personalmarketing für die spezifischen Bewerber-Zielgruppen anzuwenden. Damit dies besser gelingt, lernen die Teilnehmer in Frankfurt unter anderem auch die Erwartungen kennen, die Bewerber aus unterschiedlichen Zielgruppen an den Arbeitgeber ihrer Wahl stellen. Arbeitgebermarke professionell positionieren Anhand von Best Practice Beispielen erfahren die Workshop-Teilnehmer schließlich auch, auf welchen Kanälen des Personalmarketings sich ihre Wunschkandidaten vorzugsweise aufhalten und wie sie sich gut ansprechen lassen. Das Besondere an diesem Workshop ist, dass die Teilnehmer im kollegialen Austausch mit den anderen teilnehmenden Führungskräften und dem Referenten Gunther Wolf, ihr Konzept für eine unternehmensspezifische Arbeitgebermarke erstellen und diskutieren können. Dies ermöglicht nicht nur den Blick auf die Stärken des eigenen Unternehmens als Arbeitgeber, die sich in dem Konzept zur Arbeitgebermarke widerspiegeln. Es bietet auch die Chance, vom Blick über den Tellerrand beim Umgang mit dem Thema Fachkräftemangel neue Anregungen zu erhalten und diese gegebenenfalls in Anpassung an das eigene Unternehmen weiterzuentwickeln. Workshop in Frankfurt Der Workshop findet am 09. und 10. Februar 2015 im 4 Sterne Mercure Hotel Helfmann-Park in Eschborn bei Frankfurt statt. Weitere Termine sind für Sommer und Herbst 2015 in Berlin und Stuttgart geplant. Links: - Zur Beschreibung des Workshops: Arbeitgebermarke und Personalmarketing-Instrumente  seminar-training.systagon.de/personalmarketing-instrumente/- (http://seminar-training.systagon.de/personalmarketing-instrumente/-) Informationen zum Thema Arbeitgebermarke  branding-employer.de/tag/arbeitgebermarke/ (http://branding-employer.de/tag/arbeitgebermarke/) Kompetenz-Center Employer Branding Engelsstr. 6 (Villa Engels) D-42283 Wuppertal Tel: +49 (0)202 479629-0 E-Mail: info@wiog.de Internet: branding-employer.de
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    26.2.2015 bis 27.2.2015
    Innovative Strategien, Techniken und Organisationsweisen zur erfolgreichen Entwicklung und Vermarktung von Investitionsgütern und Dienstleistungen
    Dauerhafte Markt- und Produkterfolge im Produkt- und Dienstleistungsunternehmen sind das Ergebnis systematischer und methodischer Markterkundung, Produktentwicklung, Vermarktung und Profitsteuerung. Der dabei zugrundeliegende Prozess - das Produktmanagement - spielt eine Schlüsselrolle im marktorientierten Unternehmen und wird in seiner Gesamtheit heute als spezifisches Organisationsverfahren (Process Content) realisiert. Mit Produktmanagement wird der beste Weg zur Positionierung des Produkts bzw. einer Produktgruppe in den internen und externen Beziehungen gefunden. Dazu werden Aufgaben, Verantwortungen und Werkzeuge für Geschäftsleitung, Produktmanager, Produktteams und Beteiligte in den verschiedenen Teilprozessen festgelegt.  Wie z.B. Produktpositionierung, Entwicklung der Produktideen, wettbewerbsfähige Marketingplanung, aber auch in der Lösung von Produktkrisen. Angesichts des wachsenden Innovations-, Wettbewerbs- und Organisationsdrucks entsteht die Notwendigkeit zur klaren Definition und zur professionellen Umsetzung der mit dem Produktmanagement zusammenhängenden Verfahren und Organisationsweisen. Eine besondere Schwierigkeit besteht im Herstellen der fruchtbaren Zusammenarbeit mit den internen und externen Schnittstellen (Working Interfaces). Ebenso müssen die neue Herausforderungen wie Aufbau und Betreiben des E-Business und Erhöhung der Outsourcing-Anteile gemeistert werden. Dieses Seminar vermittelt Ihnen das aktuelle und praktische Können für die situative Umsetzung des modernen Produktmanagements in Ihrem Unternehmen. Seminar-Inhalte: 1. Das Produktmanagement mit den heute richtigen Zielen und Kompetenzen versehen: 2. Märkte und Kundenanforderungen erkunden und strukturieren, Produkt- und Programmstrategien festlegen 2.1 Prinzipien, Methoden und Schritte zur Formulierung von Produkt- und Programmstrategien 2.2 Produktleistungen auf Kundenanforderungen, Kundennutzen und Kaufmotive ausrichten 2.3 Die kontinuierliche Beobachtung der Markt- und Wettbewerbsentwicklung organisieren 3. Wettbewerbsfähige Kommunikations-, Marketing- und Vertriebspläne entwerfen, Key Account Management betreiben 3.1 Kommunikationskonzepte, Marketing-Mix und Marketing-Planung 3.2 Systematik und Planung der Vertriebsmaßnahmen 3.3 Key Account Management 4. Den Herausforderungen des E-Business begegnen 5. Schnelle Time-To-Market-Prozesse für Produktentwicklung und Markteinführung organisieren 5.1 Zielfindung für Entwicklungsprojekte 5.2 Realisieren der Produktentwicklung 5.3 Einbindung von Kunden und Partnern 6. Das Produktmanagement intern und extern mit Business-, Controlling- und Management-Verfahren steuern 6.1 Produkt-Controlling 6.2 Steuerung interner Working Interfaces 6.3 Management der Schnittstellen zu Kunden und Zulieferern 7. Die Aufgaben und Kompetenzen des Produktmanagements effektiv umsetzen
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    23.2.2015 bis 24.2.2015
    Seminar in Köln über Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität
    Es lohnt sich, von Beginn an durch gute Einarbeitung in neue Mitarbeiter Zeit zu investieren. Dadurch erlangen neue Mitarbeiter nicht nur schneller das erforderliche Leistungsniveau, auch die Bindung an das Unternehmen wird gestärkt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Konferenz / TagungDGFP // congress
    Die digitale Transformation von Unternehmen
    Herausforderung für HR Digitale Arbeitsplattformen, leistungsfähige mobile Endgeräte, bearbeitbare große Datenmengen und selbstreferentielle Steuerungssysteme sind Ausgangspunkte einer digitalen Umwälzung von Wirtschaft und Gesellschaft. Die Digitalisierungswelle rollt heran. Die meisten Unternehmen wollen sie reiten, doch nicht jedes ist dafür gerüstet. Wer sie unterschätzt, läuft Gefahr, von ihr weggespült zu werden. Die Digitalisierung hat ihre eigenen, neuen Spielregeln. Unternehmen stehen vor einem paradigmatischen Wandel: Sie müssen ihr Selbstverständnis, ihre Geschäftsmodelle und ihre Wertschöpfungsketten radikal überdenken. Im Arbeitsalltag manifestiert sich dieser Wandel in neuen digitalen, vernetzten und automatisierten Prozessen und Leistungen – von der Entwicklung über die Produktion und vom Vertrieb/Marketing bis zur Logistik. Die digitale Transformation wird nicht nur die Anforderungen an das Management, die Führungskräfte und Mitarbeiter radikal verändern, sondern auch ein agiles, digitalisiertes HRM fordern. Der DGFP // congress 2015 beleuchtet die verschiedenen Aspekte der digitalen Transformation. Im Mittelpunkt stehen zahlreiche Business- und HR-relevanten Themen, die wir mit renommierten Experten (http://congress.dgfp.de/speaker.html) diskutieren werden – kontrovers und in spannenden Formaten: // Was treibt die Digitalisierung an? Welche Spielregeln folgt die Digitalisierung? // Wie werden sich Geschäftsmodelle und Wertschöpfungskette verändern? // Wie sehen digitale Unternehmen aus? // Wie wird die digitale Arbeitswelt aussehen? // Welche Rolle sollte HR im digitalen Transformationsprozess spielen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Seminarinhalte im Kommunikationstraining Fokus: Ich im Gespräch Selbst- und Fremdwahrnehmung Noch überzeugender in Gesprächen auftreten Adressatengerechte Argumentation Die Wirkung der Körpersprache in der Gesprächsführung Ausreichende Vorbereitung auf Gespräche Die eigene Haltung reflektieren Fokus: Mein Gesprächspartner Das Temperament des anderen erkennen und sich darauf einstellen Typengerechte Kommunikation – flexibel und passend Was motiviert mein Gegenüber? Fokus Strukturen und Sprache Kommunikationstraining für Lösungsorientiertes Sprechen: Der Sprach-Equalizer® Sprachmuster erkennen und bewusst einsetzen: Direkte oder indirekte Sprache? Einwänden dialektisch begegnen: Souverän mit Widerständen umgehen und auflösen Durch Fragen den anderen besser verstehen und führen, die Kunst des zielführenden Fragens Argumentationsstruktur: Trichter, Pyramiden- und Dialektisches Prinzip. Wann passt welche Argumentationsstruktur? Konstruktive Gesprächführung für lösungsorientierte Kommunikation Die richtigen Argumentationstechniken zur richtigen Zeit Dieses Training für Gesprächsführung ist an der beruflichen Praxis der Teilnehmer ausgelegt. Die Teilnehmer üben anhand von Gesprächssituationen aus dem beruflichen Alltag. Methodik im Kommunikationstraining Instituts-eigene Methode der Varianzkommunikation® Mit intensivem Übungscharakter für eine leichte Umsetzung in die Praxis. Einzel- und Gruppenübungen mit Fallbeispielen aus der Teilnehmer-Praxis Mit konstruktivem Video-Feedback: Video-Aufzeichnungen ermöglichen Gesprächs- und Verhaltenskontrolle, neue Selbsteinschätzung und ggf. Korrektur.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    23.2.2015 bis 25.3.2015
    Sechstägiger Lehrgang zum zertifizierten Personalcontroller
    In dem Lehrgang Personalcontrolling mit Zertifikat können Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Personal und Controlling sowie Mitglieder der Beratungsbrache in 6 Tagen in Hamburg Fachwissen zum Personalcontrolling erwerben.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-12-22 00:56:26 live
generated in 1.890 sec