Geboren 1967 in Saarbrücken, hatte ich recht früh erkannt, dass das Schulsystem in Deutschland maßgebliche Lücken aufweist und vorhandene Talente der Schüler und Studenten zu egalisieren versucht, statt diese individuell zu fördern. Hieraus entstand eine anarchische Grundhaltung, die in meinem Fall bis Ende der 80er Jahre anhielt.

Diese war auch mit der Grund dafür, dass ich auf ein Studium im Bereich Kommunikations-Design verzichtete. Ich war und bin der festen Überzeugung, dass insbesondere in Fachrichtungen der Kreativität das Vorhandensein eben dieser im Fortverlauf des Studiums beschnitten wird und man den Diplomanden auch lange nach Beendigung des Studiums noch anmerkt, durch welche Dozenten diese geprägt wurden.

Statt dessen hatte ich mich dazu entschlossen, dem Autodidakten in mir freien Lauf zu lassen und mir das "Handwerkszeug", das zum Ausüben meines Berufes notwendig ist, selbst und äußerst penibel anzueignen.

Dies ist auch ein Punkt, der mir aus philosophischer Sicht sehr wichtig war – schließlich war mein Ziel noch immer gewesen, "am Ende" behaupten zu können, dass ich es alleine, ohne fremde Hilfe schaffte, dorthin zu kommen, wo ich dann sein werde – ganz egal, wie viel oder wenig "erfolgreich" man diese Position dann einschätzen mag.

Somit startete ich bereits mit 21 Jahren in die Selbständigkeit und bereits knapp zwei Jahre danach gewannen Arbeiten, die ich in dieser Zeit maßgeblich betreute sowohl einen Staatspreis, als auch einen Bundespreis Produktdesign.

In den folgenden Jahren eignete ich mir neben den manuellen Mal- und Zeichentechniken, die ich in meiner Funktion als Illustrator benötigte, auch ein enormes Fachwissen zu Computern und nahezu allen gängigen Programmen aus den Bereichen DTP, Projekt- und Prozessmanagement, Verwaltung, Webdesign, Datenbankmanagement und Softwareprogrammierung an. Zusätzlich bildete ich mich vor allem in den Bereichen Prepress, Drucktechnologie und Weiterverarbeitung weiter und verfüge somit heute über ein Fachwissen, das die komplette Prozesskette in den Bereichen Druck, Webdesign und -programmierung (incl. PHP, Javascript, SQL, AS, etc.) aber auch Projektmanagement, Qualitätsmanagement (hier machte ich sogar noch mein Diplom), Marketing und Design (incl. Produkt- und Industriedesign) abdeckt.

Anfang der Neunziger war ich u.a. auch federführend bei der Installation der ersten großformatigen Chromapress 50i in Deutschland sowie einiger weiterer Systeme beteiligt und arbeitete mich hierüber explizit in Technologie und Management des xerographischen Digitaldrucks sowie des One-to-One Marketings ein.

Bis heute kamen noch spezielle Schwerpunkte wie Value Added Printing Technologies, Security Printing and Packaging, Videoproduktion, 3D Computeranimation, Server-Management, SEO, CRM u.v.m. hinzu.

Eine weitestgehend komplette Liste meiner Fähigkeiten, die ich gerne zum Erfolg meiner Kunden einsetze, können Sie über mein Leistungsspektrum abrufen.

Generell möchte ich betonen, dass ich es gewohnt bin, meinen Kunden mehr zu bieten, als diese erwarten, ohne gleich jeden Mehraufwand explizit in Rechnung zu stellen. Hieraus sind sehr umfangreiche Design- und Marketingkonzepte entstanden, von denen Sie sich einen kleinen Teil auf meinen Referenzseite ansehen können.

Obwohl ich nach wie vor als "One-Man-Show" am liebsten arbeite, kann ich heute aufgrund der Fülle an Projekten nicht mehr alles alleine stemmen und bin froh, auf ein weites Netzwerk professioneller Mitarbeiter, Zulieferer und Dienstleister zurückgreifen zu können.

Webseite