12.06.2012
Am 11. Mai hat sich unter Federführung des Berliner Fraunhofer IPK der Bundesverband Wissensbilanz gegründet. Seit (8?) Jahren wird die “Wissensbilanz – Made in Germany” subventioniert. Nun findet die Förderung doch ein Ende. Als Reaktion darauf wurde der Verband gegründet, der nun die Idee der Wissensbilanz am Leben erhalten soll.
Wird der Verband die Wissensbilanz retten können? Immerhin hat das Fraunhofer-Institut die Ressourcen, um die Idee am Leben erhalten zu können, doch für einen Durchbruch werden sie nicht reichen. Wird die Realität den Verband dazu zwingen, der Wissensbilanz die gerade noch notwendigen lebensrettenden Maßnahmen für einige Zeit zu verabreichen, um am Ende still und leise doch nur Totengräber zu sein?
Nehmen Sie an der Umfrage teil: