04.07.2013

Die Zutrittskontrolle wird von einer Vielzahl von Treibern beeinflusst. Die technischen Möglichkeiten werden immer besser (Biometrie, Mobile, NFC, Evernet, ...) und vernetzter und Anwendungen (Sicherheit, Personaleinsatzplanung, MES, ...) zahlreicher. Auch Öffentlichkeit und die Legislative können neue Anforderungen stellen. So fordert die App-Generation Usability und der Gesetzgeber „bekannte Versender“. 

Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Treiber für Innovation in diesem Umfeld? Mit welchen relevanten Trends rechnen Sie für die Zukunft der Zutrittskontrolle bis 2020 in Ihrem persönlichen Umfeld? Wie stellen Sie sich auf diesen Wandel ein?