Olaf Holst
07.11.2014

Selbstverständlich ist Struktur sinnvoll, wenn sie einfach nutzbar ist. Das Suchen von Informationen und/oder Dokumenten kann ja sehr wohl über google-ähnliche Mechanismen passieren. Wenn ich dann aber diese Information gefunden habe, dann wird sofort der Kontext entscheidend. Ist z.B. das gefundene Angebot in einem Bestellvorgang, dann weiß ich, dass ich über eine Kundenbeziehung spreche. Nicht umsonst fordert der Gesetzgeber, dass E-Mails die den Charakter von handelsbriefen haben kontextuell eingeordnet werden müssen (Vorgangsbezug!). Ein einfache Funktion wie „archiviere alles und lass den Prüfer suchen“ hilft da leider gar nicht.

Ob der Anwender diese Form der Ablage als „Records Management“ bezeichnet sei gerne ihm selbst überlassen.

Tags