Automotive
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
  • Die Logistikbranche gehört zu den am stärksten wachsenden Branchen in Europa, daher erwartet sie mit der LGI ein zukunftsträchtiges Unternehmen, das weiteres Wachstum im In- und Ausland anstrebt. Das ermöglicht Aufstiegschancen und die Gelegenheit für die Verwirklichung der eigenen beruflichen Ziele. Wir leben eine Unternehmenskultur, in der offene Kommunikation und flache Hierarchien großgeschrieben werden. Engagement, gegenseitige Wertschätzung und Teamgeist prägen das tägliche Arbeitsumfeld. Trotz der inzwischen erreichten Größe sind wir im positiven Sinne familiär geblieben, in der der jeder nach seinen Möglichkeiten und Interessen gefordert und gefördert wird.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter. Daher legen wir viel Wert auf die Auswahl unserer Mitarbeiter über alle Hierarchien. Klar hilft eine solide Ausbildung, aber auch Quereinsteigern geben wir gerne eine Chance und unsere Weiterbildungstochter (Logistik Lernzentrum GmbH) qualifiziert Mitarbeiter ohne oder mit fachfremder Ausbildung. Wir erwarten von unseren Mitarbeitern, dass sie unsere Unternehmenskultur schätzen und dazu beitragen, dass sie lebt. Das heißt Engagement, gegenseitiger Respekt und Teamgeist sind Grundvoraussetzungen, genauso wie Neugier auf Neues und Interesse am lebenslangen Lernen. Fachlich begeistern uns Bewerber mit Ausbildung oder Studium im Themenbereich Logistik, Transport & Verkehr oder Management. Derzeit suchen wir z.B. Sachbearbeiter, Teamleiter und Führungskräfte in den Logistikbereichen, Speditionskaufleute und Logistikplaner.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Entwicklungspfade sind naturgemäß sehr unterschiedlich, je nachdem ob der Einstieg über den Finanzbereich, über Consulting oder in einem operativen Bereich erfolgt. Für einen Bachelorabsolventen erfolgt oft ein Einstieg als sogenannter Prozessingenieur, der einen Betriebsleiter in der Planung und Optimierung der logistischen Prozesse unterstützt. Je nach Eignung kann sich eine Führungslaufbahn oder die Weiterentwicklung im Consulting anschließen, wo der Schwerpunkt auf der Inbetriebnahmeplanung eines Neukunden liegt. Verantwortung übernehmen heißt nicht zwangsläufig eine Führungslaufbahn einzuschlagen, auch in der Fachlaufbahn bieten sich vielfältige Chancen. Stillstand heißt Rückschritt. Wir verdanken den Erfolg unseres Unternehmens zu großen Teilen unseren engagierten und qualifizierten Mitarbeitern. Daher legen wir viel Wert darauf, allen Mitarbeitern die Möglichkeit für eine ständige Weiterentwicklung zu bieten. Wir haben interne Weiterbildungsprogramme für ehemalige Auszubildende, DH-Studenten und Jungakademiker, unterstützen aber auch externe Weiterbildungen bspw. zum Meister Lagerlogistik durch einen Zuschuss bei den Weiterbildungskosten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonChristoph Kilger
    Dr. Christoph Kilger studierte Informatik an der Universität Karlsruhe, und promovierte im Bereich Datenbanksysteme für Maschinenbau-Anwendungen.   Er arbeitete mehrere Jahre in einem Forschungsprojekt im Bereich rechnerunterstützte Konstruktion und Fertigung von Bauteilen.   1996 trat Dr. Kilger der Unternehmensberatung KPMG Consulting bei, im Jahr 2000 wechselte er in die Geschäftsführung und später in den Vorstand der J&M Management Consulting AG in Mannheim. Dr. Kilger hat langjährige Erfahrung mit der Gestaltung der Aufbau- und Ablauforganisation in der verarbeitenden Industrie, insbesondere in den Bereichen Einkauf, Produktion, Logistik, Vertrieb und Informationsverarbeitung.   Dr. Kilger ist Mit-Herausgeber des Buchs "Supply Chain Management and Advanced Planning", das 2007 in der 4. Auflage im Springer-Verlag erscheint und hat die Supply Chain Days - die Premiumkonferenz für diesen branchenübergreifenden Bereich ins Leben gerufen. Dr. Kilger spricht regelmäßig auf internationalen Tagungen und Konferenzen, und hält als Lehrbeauftragter Vorlesungen und Seminare an der Universität Mannheim.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationPA Consulting Group
    Als unabhängige Umsetzungsberatung im Mitarbeiterbesitz setzt PA auf Innovationskraft durch unkonventionelles Denken, Kundenfokus durch individuelles und wirksames Handeln sowie Ergebnisorientierung durch zielstrebiges Begleiten bis zum Erfolg. PA differenziert sich durch die Menschen im Mittelpunkt von Beratungsprojekten. Interdisziplinäre Teams mit erfahrenen Beratern verstehen die spezifischen Anforderungen und meistern die Herausforderungen der Kunden bei der Entwicklung und Implementierung zukunftsweisender Strategien und Lösungen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationSALT Solutions GmbH
    Prozessgestaltung und IT-Lösungen für Logistik, Handel und Produktion. Das Leistungsangebot von SALT Solutions richtet sich an Unternehmen, die einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil in der reibungslosen Steuerung ihrer Warenströme und Produktionsabläufe sehen und diesen ausbauen möchten. SALT Solutions ist spezialisiert auf Prozessgestaltung und IT-Lösungen für Logistik und Produktion. Schwerpunkt ist der Aufbau unternehmenskritischer Lösungen auf Basis von J2EE und SAP-Infrastruktur.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von UNITY AG | 
    28.9.2012
    Was ist aus dem Hype der Elektromobilität geworden? Was kann die Automobilbranche von anderen Branchen lernen? Diese und weitere spannende Fragen werden auf dem 6. UNITY innovation day am 14. November in Stuttgart diskutiert. Den perfekten Rahmen hierfür bietet das Mercedes-Benz Museum. Inmitten der 126-jährigen Geschichte von Mercedes-Benz, die zugleich den Beginn der gesamten Automobil-Geschichte darstellt, werden Führungskräfte, Entscheider und Experten der Automobilbranche inspiriert, über aktuelle Trends zu sprechen. Themen der Veranstaltung sind u.a. E-Mobilität, CO2-Reduzierung, Globalisierung, Leichtbau und Prozessinnovationen. Hochrangige Referenten von Bayer Material Science , BMW , Continental Automotive , Daimler , FRIGOBLOCK und Volkswagen geben hierzu interessante Impulse. Als Highlight erwartet die Teilnehmer ein spannender Vortrag, der zum Querdenken anregt und einen neuen Blickwinkel ermöglicht. Die ELBLANDKLINIKEN , Gewinner des diesjährigen Zukunftspreises der Gesundheitswirtschaft, berichten anhand des Beispiels darüber, wie wichtig menschliche Kreativität und Intelligenz in einer digitalen Welt sind. Was kann die Automotive-Branche hier von der Gesundheitswirtschaft lernen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    25.4.2013
    Im Supply Chain Management wird permanent nach Wegen gesucht, einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. eSCM, die Kombination der Strategieansätze von eBusiness und Supply Chain Management, eröffnet hier ganz neue Möglichkeiten der Integration aller Beteiligten im Wertschöpfungsprozess. Durch das durchgängige Synchronisieren von Informationen können Ressourceneinsätze optimal geplant werden und somit werden Verschwendung und Zeitpuffer auf ein Minimum reduziert. Inwiefern Unternehmen bereits von dieser Entwicklung profitieren, welche Herausforderungen auftreten und welche Entwicklungen in der Zukunft erwartet werden, erfahren Sie auf den Supply Chain Days 2013.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die LogiMAT 2012, Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss setzt als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa neue Maßstäbe.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Partner
ifm electronic Elektrikli ve Elektronik Aletler İth.İhr.Paz.Tic.Ltd.Şti.
Lenze SE
current time: 2014-07-30 11:04:27 live
generated in 2.900 sec