Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 24209
 
  •   Person
     von Planview
      PersonSieglinde Löffler
    02/2011 - heute EMEA Marketing (https://www.xing.com/app/search?op=combined§ion=members&keywords=%22EMEA%20Marketing%22)   Planview GmbH - Portfolio Driven Performance (https://www.xing.com/companies/PLANVIEWGMBH-PORTFOLIODRIVENPERFORMANCE?literal=Planview%20GmbH%20-%20Portfolio%20Driven%20Performance;current=1), http://www.planview.eu (http://www.planview.eu/) 11/2008 - 09/2010 Head of Marketing Central Europe (https://www.xing.com/app/search?op=combined§ion=members&keywords=%22Head%20of%20Marketing%20Central%20Europe%22)   SuccessFactors Germany (https://www.xing.com/companies/SUCCESSFACTORSGERMANY?keyword=SuccessFactors%20Germany;current=), http://www.successfactors.com (http://www.successfactors.com/) Marketing Central Europe (https://www.xing.com/app/search?op=combined§ion=members&keywords=%22Marketing%20Central%20Europe%22) salesforce.com (https://www.xing.com/companies/SALESFORCE.COMGERMANYGMBH?keyword=salesforce.com;current=) Marketing Central Europe (https://www.xing.com/app/search?op=combined§ion=members&keywords=%22Marketing%20Central%20Europe%22) Siebel Systems (https://www.xing.com/companies/SIEBELSYSTEMS?keyword=Siebel%20Systems;current=)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Dr. Christoph Klingenberg ist bei der Deutschen Lufthansa AG seit dem 1. Januar 2001 als Generalbevollmächtigter für Infrastruktur Konzern verantwortlich. Zu seinen Aufgaben gehören Themen wie der Ausbau von Flughäfen und die Lösung der europäischen Flugsicherungsproblematik. Nach seinem Mathematikstudium an den Universitäten Hamburg, Princeton und Bonn sowie einem Aufenthalt als Gastforscher an der Harvard Universität in Cambridge/ Massachusetts war Dr. Christoph Klingenberg von 1990 bis 1996 als Berater bei McKinsey & Company in Düsseldorf tätig. 1996 wechselte er zur Deutschen Lufthansa AG, wo er die Leitung der Konzernorganisation übernahm. Von 1997 bis 1999 war er als Bereichsleiter Strategische Konzernentwicklung und ‑organisation tätig. In seinen Verantwortungsbereich fiel dabei die Anbahnung neuer Kooperationen, die Weiterentwicklung der Star Alliance sowie die Entwicklung und organisatorische Ausgestaltung der Lufthansa als Aviation Konzern. Von Juni 1999 an leitete Dr. Klingenberg das Programm „Operational Excellence“, das innerhalb eines Jahres die Pünktlichkeit der Lufthansa um 10 Prozentpunkte verbessert hat.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
      PersonUwe Freese
    Inbound Content Marketing
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von FAUSER AG
      PersonMichael Fauser
    Michael Fauser besitzt seit mehr als 25 Jahre Erfahrungen in der Industrie. Nach seiner Berufsausbildung war Herr Fauser als Konstrukteur und Softwareentwickler von NC-Programmiersystemen bei der Firma RWT tätig. 1985 gründete Herr Fauser die DLoG GmbH mit Sitz in Olching bei München. DLog ist weltweit in der Entwicklung, dem Vertrieb und der Wartung von branchen- und kundenspezifischen Hard- und Software-Lösungen zur Steuerung industrieller Prozesse tätig. Parallel hierzu war Herr Fauser drei Jahre lang Vorstand der NC-Gesellschaft. Nach dem erfolgreichen Aufbau der DLoG GmbH mit Schwerpunkten im CNC/DNC-Bereich suchte Michael Fauser nach einer neuen Herausforderung im Bereich der produktionsnahen Softwarelösungen. Vor diesem Hintergrund gründete Herr Fauser 1994 die INTERSOFT Technische Software GmbH in Gilching. Im Jahr 2000 wurde das Unternehmen in die FAUSER AG umgewandelt, seitdem ist Herr Fauser Vorstandsvorsitzender. Heute ist das Unternehmen ein führender Softwarehersteller und Problemlösungsanbieter für kleine und mittelständische Industrieunternehmen ab 5 Mitarbeitern. An drei Standorten in Deutschland und der Schweiz entwickelt, vertreibt und wartet die FAUSER AG Softwarelösungen für Enterprise Resource Planning (JobDISPO ERP), Manufacturing Execution (JobDISPO MES), Machine Data Collection (JobDISPO MDC) sowie Enterprise Application Integration (JobDISPO EAI). Veröffentlichungen: Berlak, J.; Fauser, M.; Schubert, M.; Stock, W.: Die JobDISPO-Suite der FAUSER AG: ERP-, MES-, MDC- und EAI-Software für mittelständische Industrieunternehmen.Jahrbuch der Logistik 2004. Düsseldorf: Handelsblatt 2004. Berlak, J.; Fauser, M.; Schubert, M.; Stock, W.: Lösungen für Probleme in übergeordneten ERP-/ PPS-Systemen: Die FAUSER AG JobDISPO-Suite. PPS-Management (2004) 1. Fauser, M.: Planungsdaten des PPS-Systems komfortabel aktualisieren. Maschinenmarkt (2001) 15, S. 80-82. Tosse, T.: Termintreue verbessern: Interview mit Michael Fauser, Vorstand der FAUSER AG. Computer@Production (2002) 10, S. 15.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonGabriele Kalb
    Seit über 14 Jahren bin ich für Sie in der Finanz-und Versicherungsbranche tätig. Ein wichtiger Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Beratung kleiner und mittelständischer Unternehmen. Ich biete Ihnen innovative und maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Unternehmen sowie für Sie als Person.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonMichael Fischer
    2005 Leiter Marketing & Kommunikation iTAC Software AG 2003 Manager Marketing & Channel-Sales-Marketing CompuMED GmbH 1999 Director Marketing Communications & Partner Communicatiuons INTERNOLIX AG 1998 Manager Marketing Erstausrüstung Mannesmann Sachs AG 1997 Geschäftsführer / Inhaber Fischer & Partner GmbH 1994 Mitglied der Geschäftsführung Fuchs Consulting 1991 Bereichsleiter Marketing August Bilstein GmbH & Co. KG Krupp-Hoesch 1988 Manager Marketing & PR KONI Deutschland und De Koning B.V.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonDavid Petrovic
    Derzeitige Tätigkeit: Doktorand an der Universität zu Köln zum Themenkomplex der Piraterie am Horn von Afrika Leitende Redaktion beim Internationalen Magazin für Sicherheit/IMS Forschungsaufenthalt in Äthiopien, Djibouti, Kenia, Seychellen und Somalia
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Christian Pfohl, geb. am 14.3.1942, ist Diplom-Wirtschaftsingenieur. Seine Forschungs- und Lehrgebiete sind Unternehmensführung und Logistik. Von 1975 bis 1982 war er o. Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Essen-Gesamthochschule, wo er den Lehrstuhl für Organisation und Planung inne hatte. Seit 1982 ist er Universitätsprofessor für Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Darmstadt. Er hat dort den Lehrstuhl für Unternehmensführung und Logistik und erhielt inzwischen Rufe an die Universitäten Mainz und Düsseldorf, die er ablehnte. Seit 1997 ist er auch Professor am Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg (CDHK) an der Tongji-Universität Shanghai. Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Christian Pfohl ist Mitglied des Vorstandes der European Logistics Association (ELA) und Leiter des Ausschusses für Forschung und Entwicklung der ELA. Er ist  Mitglied des Beirates des VDI FML (Materialfluss und Logistik). Er ist Mitglied des Herausgeberbeirates der Zeitschriften „Logistics Researcht“, „Logistique & Management“ sowie „The International Journal of Logistics Management“. Desweiteren ist er Sprecher des Arbeitskreises Luftverkehr an der Technischen Universität Darmstadt sowie Leiter des Ersatzteilwesens.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonRobert Fieten
    Leiter des Management-Forschungs-Teams Köln und Vorstand des Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonAndreas Brokemper
    Nach der Promotion zum Dr. rer. pol. am Lehrstuhl Controlling von Professor Dr. Péter Horváth in Stuttgart im Jahr 1997 wechselte Andreas Brokemper als Abteilungsleiter in die Hauptabteilung Betriebswirtschaft der Oetker-Gruppe in Bielefeld, wo er 2000 die Hauptabteilungsleitung für die Sparten Nahrungsmittel, Brauereien, Chemie und Immobilien übernahm. Anfang 2002 wechselte Andreas Brokemper in die Geschäftsführung der Henkell&Söhnlein Sektkellereien KG in Wiesbaden, die sich mit mehr als 2000 Mitarbeitern in 10 Ländern zu einem der führenden europäischen Getränkehersteller in den Bereichen Sekt, Wein und Spirituosen entwickelt hat. Hier ist Andreas Brokemper für die kaufmännischen Funktionen und den gesamten Einkauf verantwortlich.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-03-29 21:30:00 live
generated in 2.119 sec