Christoph Plass ist Mitglied des Vorstands der UNITY AG. Nach seinem Studium des Wirtschaftsingeni-eurwesens mit der Fachrichtung Fertigungstechnik an der Universität Paderborn gründete er 1995 gemein-sam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier und seinem Vorstandskollegen Tomas Pfänder die Managementberatung UNITY AG, die nicht nur den Mittelstand, sondern auch 18 der DAX-30-Unternehmen zu ihren Kunden zählt. UNITY ist heute an sieben Standorten in Deutschland und vier internationalen Standorten vertreten und führt mit 200 Mitarbeitern weltweit Projekte durch. Christoph Plass berät Unternehmen in den Bereichen Programm- und Projektmanagement, Organisationsentwicklung, Pro-zess- und Changemanagement sowie IT-Management. Er vertritt UNITY als Kernunternehmen im Techno-logienetzwerk it’s OWL mit den Projekten „Vorausschau“, „Prävention gegen Produktpiraterie (3P)“ und „Systems Engineering“. Christoph Plass ist zudem Beiratsvorsitzender des s-lab – Software Quality Lab und Mitglied im acatech Themennetzwerk IKT. Darüber hinaus ist er Experte für das Thema Industrie 4.0. Auszug der Projekte im Rahmen Industrie 4.0:
  • Forschungsprojekt Spitzencluster it’s OWL
  • Forschungsprojekt INBENZHAP „Industrie 4.0 – Internationaler Benchmark, Zukunftsoptionen und Handlungsempfehlungen für die Produktionsforschung“
  • Forschungsprojekt „Smart Maintenance for Smart Factories“
  • acatech-Projekt „Integrierende IKT für die Stadt der Zukunft“
Christoph Plass ist Mitautor der Bücher „Zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung. Strategien, Ge-schäftsprozesse und IT-Systeme für die Produktion von morgen“ sowie „Chefsache IT. Wie Sie Cloud Computing und Social Media zum Treiber Ihres Geschäfts machen“.

Webseite