ISPA Logo_neu
Kann man den Beitrag der Personalarbeit zur betrieblichen Wertschöpfung messbar machen? In unserem Beitrag "Mitarbeiterorientierte Unternehmensführung" zum demnächst erscheinenden Handbuch Unternehmensorganisation (vgl. unsere News zum 08.06.2016) haben wir uns u.a. auch mit dieser Frage beschäftigt und einige Ansätze zur Diskussion gestellt. Dazu gehört das heftig kritisierte HPI-Konzept und eine von uns entwickelte Variante, dem PCI. Gerne würden wie nach dem eingetretenen zeitlichen Abstand zur Erstveröffentlichung einen Meinungsaustausch über diese und andere Konzepte mit Interessenten aus Wissenschaft, Unternehmensberatung und Praxis anstoßen. Für die Wertschätzung der Personalarbeit in den Unternehmen wäre ein allgemein anerkanntes Standardverfahren zur Messung ihres Wertschöpfungsbeitrags sicherlich von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Kontakt: info@ispa-consult.de  T 0711 22879-3.

Webseite