Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 4811
 
  •   PersonRalf E. Strauß
    Dr. Ralf E. Strauß ist Marketingleiter der SAP in Deutschland. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau wechselte Herr Dr. Strauß zur Promotion an die Universität Freiburg im Breisgau. Hauptforschungsgebiete während seiner Promotionszeit am Institut für Informatik und Gesellschaft/Telematik waren Themen des Organizational Learning, der informationstechnischen Unterstützung moderner Organisationsstrukturen, der Einsatz von Informationstechnik im Medienbereich, neue Geschäftsfelder in elektronischen Märkten sowie die Planung und Implementierung von Multimedia im Bereich der öffentlichen Verwaltung einschließlich regionaler Feldversuche. Artikelbeiträge und Vortragsreisen in den USA, Japan, Singapur und Australien, 1995 wurde er zum stellvertretenden Mitglied der "Multimedia-Enquete"-Kommission des Landtags von Baden Württemberg, 1997 zum Mitglied des "Innovationsforums Multimedia" berufen. 1996 Mitherausgabe des Bandes "Zukunftsperspektiven der digitalen Vernetzung". Promotion im Februar 1996 zum Thema "Determinanten und Prozesse des Organizational Learning", erschienen beim Gabler Verlag. 1996 eingeladener Keynote Speaker des IFIP’96 14th World Computer Congress on Integration of Multimedia Based Applications and Information Superhighways in Canberra (Australien). Mehr als 50 Veröffentlichungen, Projekte und Projektleitungen im Bereich Telekommunikation, Neue Medien, One-to-One-Marketing, Electronic Commerce, Customer Relationship Management und vernetzte Unternehmensstrukturen. Mehrere Jahre Berufserfahrung in der Beratung mit Schwerpunkt im Bereich Telekommunikation & Medien sowie Electronic Commerce u.a. bei Gemini Consulting, wo er die Rolle des Global Product & Business Development Manager CRM innehatte incl. der internationalen Verantwortung für e-CRM in der Cap Gemini Gruppe. Zwischen 2000 und April 2003 international verantwortlich für e-Strategy & CRM sowie Media bei Consulting Partner und Cell Consulting, Frankfurt. Autor von insgesamt drei der jeweils größten und repräsentativen Untersuchungen in Deutschland bzw. Europa zum Thema e-Business (Electronic Commerce Enquete 1997/1998, Cars Online Europe 1999, e-Reality 2000). Autor des Buchs "e-Reality - Auf der Suche nach Spitzenleistungen im e-Business", erschienen beim FAZ-Verlag im Oktober 2001. Autor von "Marketingplanung mit Plan", erscheint im März 2008 beim Schaeffer-Poeschl-Verlag in Stuttgart. Seit Juni 2002 ist Dr. Strauß für SAP Deutschland tätig ‑ zuerst in der Position des Leiters Unternehmensentwicklung, innerhalb dessen er strategische Initiativen im Bereich Sales/Marketing für die Geschäftsführung der SAP Deutschland verantwortete. Im Februar 2003 Wechsel zum Marketingleiter der SAP Deutschland.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonDirk V. Seeling
    Dr. Dirk Seeling ist seit 1997 selbständiger Personal- und Unternehmensberater mit den Schwerpunktthemen Personalentwicklung, Personalsuche, Coaching sowie Unternehmensentwicklung . Als geschäftsführender Gesellschafter der  personal-point GmbH in Bonn & Umgebung berät er zahlreiche Unternehmen wie z. B. AOK, AXA AG, Charité, Daimler AG,  DKV AG, Premiere AG, Zurich Gruppe Deutschland. In Zusammenarbeit mit dem psychologischen Institut der  Universität zu Köln hat er diverse Instrumente zu  „Managementeinschätzung“ und „Führungskräftefeedback“   entwickelt und evaluiert. Im Februar 2005 hat er zum Dr. phil. an der philosophischen  Fakultät der Universität zu Köln zum Thema „Problemlösekompetenz im Management“ promoviert. Er ist Autor und Mitautor diverser Artikel und Bücher mit dem Schwerpunkt „Managementdiagnostik“ und „Organisationsentwicklung“. Weiterhin engagiert sich Dr. Dirk Selling als Mitglied in der BvmW und brainGuide. Er führt Vorträge, Seminare und Assessment-Center in deutscher und englischer Sprache durch. Er ist Lehrbeauftragter der Hochschule Bonn/Rhein-Sieg für Kommunikationspsychologie.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonKlaus Hilleke
    Dr. Klaus Hilleke ist CEO bei Simon-Kucher & Partners. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft und anschließender Promotion in Bielefeld und Los Angeles ist er seit 1988 bei Simon-Kucher & Partners. Von 1996 bis 1999 war er Leiter des Büros in Boston.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonGottfried Hoch
    1966 Eintritt in die Marine Crew X/66 1967 - 1973 Offizierausbildung , Wachoffizier SM-Boot in Olpenitz Artillerie-Offizier "Zerstörer 2" in Kiel 1973 - 1976 Kommandant BM-Boot "Loreley" 1976 - 1980 Überwasserwaffen - B-Lehrgang, Schiffswaffenoffizier "Zerstörer 2" 1980 - 1982 22. Admiralstabslehrgang Führungsakademie der Bw 1982 - 1985 Admiralstabsoffizier in der MAD-Gruppe I Kiel 1985 - 1989 Erster Offizier Fregatte "Bremen" , Grundsatzreferent bei FüM III 1 1989 - 1991 Kommandant Fregatte "Niedersachsen" 1991 - 1993 Adjutant (Marine) beim Generalinspekteur der Bundeswehr 1993 - 1994 Kommandeur 1. Zerstörergeschwader / 6. Fregattengeschwader 1994 - 1997 Deutscher Verbindungsoffizier beim CINCSOUTH , Neapel 1998 - 1999 COMSTANAVFORLANT 1999 - 2001 Admiral Marineausbildung u. Stv. Amtschef Marineamt 2001 - 2003 Kommandeur Zerstörerflottille seit Februar 2003 Stellvertreter Befehlshaber der Flotte und Chef des Stabes Flottenkommando Beförderungen: 1969 Leutnant zur See 1972 Oberleutnant zur See 1975 Kapitänleutnant 1983 Korvettenkapitän 1987 Fregattenkapitän 1993 Kapitän zur See 1999 Flottillenadmiral 2003 Konteradmiral Einsätze: 1994 Kommandeur Marine-Einsatzverband Somalia Operation SOUTHERN CROSS 1994/95 Operation SHARP GUARD im Stabe HQ AFSOUTH 1995/96 Operation IFOR Zagreb / Sarajewo als Dt VerbOffz 2001 Kommandeur Marine-Einsatzverband Operation ENDURING FREEDOM (CTF 150) Orden: 1985 Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland 1992 Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold 1994 Einsatzmedaille SHARP GUARD 1995 NATO Medaille IFOR 2001 Einsatzmedaille OPERATION ENDURING FREEDOM
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonWerner Sauter
    Prof. Dr. Werner Sauter ist Wissenschaftlicher Leiter der Blended Solutions GmbH (http://www.blended-solutions.de) Hamburg.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonJochen Sauerborn
    Seit 2004 Vorsitzender des Aufsichtsrates UBS Deutschland AG Bis 2004 Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der FERI GmbH, die 2001 in eine AG umgewandelt wurde, später in Sauerborn Trust AG umfirmierte und Ende 2004 mit UBS Deutschland AG verschmolz
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von santix AG
      PersonMichael Santifaller
    Michael Santifaller ist Vorstandsvorsitzender der santix-Firmengruppe und berät im Rahmen seiner operativen Aktivitäten bei strategischen Initiativen im Bereich IT-Service-Management.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonRobert Roesgen
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonJörg Rehage
    Nach dem Studium der Elektrotechnik gründete Jörg Rehage die F&M Anlagentechnik GmbH und richtete sein Unternehmenskonzept auf Softwaresonderlösungen für die Fertigungsindustrie aus. Nach den ersten Steuerungslösungen für Massenfertiger wie Procter & Gamble und Wella, wurden zunehmend auch Anbindungen an die Unternehmensleitebene realisiert. Mit dem Know How der fertigungsnahen Steuerung wurden 1996 erste MES und komplexere ERP Projekte begleitet. 1999 machte die F&M Consulting mit zahlreichen Referenzprojekten im ERP-Umfeld auf sich aufmerksam. Als Systemintegrator für Business Software wurde Jörg Rehage von zahlreichen ERP-Anbietern in Lenkungsausschüssen mittelständischer Automobilzulieferer empfohlen. Seither ist die F&M Consulting die Top Adresse für Reorganisationen ‑ und Einführungsprozesse von ERP und MES Lösungen. Die überwiegend anspruchsvollen Klienten der Automobilzuliefererbranche schätzen die Proffession herstellerneutraler Prozess- und Systemberatung, sowie die zahlreiche Open Source Lösungen aus dem Hause F&M Consulting. Im Jahre 2006 bediente sich die F&M Consulting bereits der ersten Rechenzentren und übernahm seit dieser Zeit zahlreiche EDV Betreuungen als Full-Service-Dienstleister für den produzierenden Mittelstand. IT-Outsourcing http://www.fundm.de/downloads/Publikation_17.pdf http://www.itmittelstand.de/home/a/automobilzulieferer-setzt-auf-it-outsourcing.html In der Strategischen Unternehmensberatung verhelfen Potentialanalysen , Unternehmensplanung , Produkt- und Projektmanagement den Blick der Klienten wieder auf das Wesentliche zu richten. Die Harmonisierung von Geschäfts- und Systemprozessen sind weitere Spezialitäten des Branchen Primus. F&M Consulting Technologie- und Organisationsberatung für den produzierenden Mittelsatnd www.fundm.de http://www.competence-site.de/offerer.nsf/anbieter/f1448-f-m-consulting
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Christoph op de Hipt ist Diplomkaufmann und leitet die Zentralabteilung „Common Reporting System“ bei der Deutsche Post DHL. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Produktionswirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Statistik trat er Anfang 1993 bei der Deutsche Post DHL im Zentralbereich Konzerncontrolling ein. Er verantwortete dort mehre Projekte im Themenumfeld „Management Informations- und Planungssysteme“ und war Abteilungsleiter der Abteilung „Controlling Systeme“. 2001 wechselte er in den Zentralbereich „Konzernrechnungswesen und Reporting“ und verantwortete dort zunächst die Zentralabteilung „Common System“. Christoph op de Hipt wurde Mitte 2003 mit der Leitung eines „Post-Merger-Intergrationsprogramms“ im Vorstandsbereich Finanzen beauftragt, das seinen erfolgreichen Abschluss in der konzernweiten Implementierung des Managementinformations-, Planungs- und Konsolidierungssystems der Deutsche Post DHL fand, dass in ca. 200 Ländern mit etwa 3.000 Anwendern in seiner Abteilung betrieben wird.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-03-31 18:48:55 live
generated in 1.722 sec