16.11.2012
Was ist Inbound Marketing?

Im Zusammenhang mit Vertrieb und Call-Centern kennen wir den Begriff »Inbound«. Dort steht er für eingehende Anrufe, also Anfragen von Kunden zu Produkten oder Service-Themen. Was bedeutet aber Inbound im Zusammenhang mit Marketing?
So unterschiedlich ist die Bedeutung gar nicht. Inbound Marketing ist eine Methode bzw. eine Strategie, die sich darauf konzentriert, dass man von Interessenten gefunden wird und diese Interessenten zu Kunden entwickelt.

Inbound vs. Outbound
Die klassischen Marketing-Aktivitäten wie TV-Werbung, Mailings oder telefonische Kaltakquisition basieren auf dem Outbound-Konzept. Sie unterbrechen bzw. stören den Empfänger, der sich sehr wahrscheinlich gerade nicht mit dem Thema der Marketingbotschaft beschäftigt. Die Outbound-Aktivitäten müssen Aufmerksamkeit erzeugen und einen Bedarf wecken. Denn mit hoher Wahrscheinlichkeit hat der Empfänger in diesem Moment auch noch keine akute Kaufabsicht.

Mit Inbound Marketing …
• stellen Sie einen Zustand her, in dem der potenzielle Kunde Sie findet.
• sprechen Sie bzw. Ihr Vertrieb mit Interessenten, die sich schon mit Ihrem Thema beschäftigen und die sehr wahrscheinlich auch schon eine konkrete Kaufabsicht haben. So ist Ihr Vertrieb effizienter und ganz sicher auch motivierter.
• konvertieren Sie mehr anonyme Webseitenbesucher zu »bekannten« Interessenten.
• analysieren Sie Ihre Aktivitäten regelmäßig und wissen, welche Aktivitäten und Ausgaben, welche Ergebnisse generieren. So können Sie entscheiden, welche Aktivitäten Sie forcieren, optimieren oder stoppen sollten.

Im Download-Bereich finden Sie ein Probekapitel des Buches "Die Inbound-Marketing-Methode" von Norbert Schuster.

Downloads

Webseite