01.08.2014
Mit der stark zunehmenden Bedeutung von digitalem Marketing geht eine Unternehmenstransformation einher, die dem Chief Marketing Officer (CMO) die Gelegenheit gibt, seine Rolle neu zu definieren und aufzuwerten. CMOs können heute anhand zahlreicher Werkzeuge das Anwendererlebnis optimieren und auf diese Weise den Umsatz des Unternehmens fördern. Der Erfolg des digitalen Marketings in Bezug auf Kundenakquise, Kundenbindung und Umsatzsteigerung lässt sich dank neuer Entwicklungen beim Closed Loop-Marketing messen und nachweisen.
Durch diese neuen Möglichkeiten zur Erfolgsmessung sind die „CMOs des 21. Jahrhunderts“ in Unternehmen zunehmend unverzichtbar. Auch ihre Beschäftigungsdauer steigt: Laut einer Studie von Spencer Stuart aus dem Jahr 2010 hat sich in den letzten zwei Jahren die durchschnittliche Beschäftigungsdauer von CMOs in den USA von 23,2 Monaten auf 34 Monate verlängert – ein Anstieg von fast einem Drittel.
CMOs decken heute beim digitalen Marketing zahlreiche Kanäle gleichzeitig ab. Dabei nutzen sie zukunftsweisende WCM-Plattformen (Web Content Management), um ein Gleichgewicht zwischen zwei gegensätzlichen Anforderungen herzustellen: auf der eine Seite die möglichst umfassende Verbreitung von Branding und Messaging und auf der anderen Seite die gezielte Steuerung der je nach Kanal aufbereiteten Inhalte.
In diesem White-Paper werden die Neuerungen beim Closed-Loop-Marketing erläutert, die eine Auswertung und Optimierung digitaler Marketing-Aktivitäten ermöglichen. Weitere Themen sind die Herausforderungen für CMOs beim digitalen Marketing und die neuen WCM-Lösungen, mit denen sie diese meistern können.

Downloads

Seite: 1 von 4
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Möchten Sie weiterlesen?

    Weitere Seiten warten auf Sie. Laden Sie jetzt das vollständige Dokument (5 Seiten) als PDF-Datei herunter, völlig kostenfrei!

Webseite

Weiterführende URLS