Enterprise Architecture Management

Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  •   PersonRobert Winter
    Professor Winter ist Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen (IWI-HSG) und Direktor des Nachdiplomstudiums in Business Engineering (MBE HSG). Nach dem Studium der Betriebswirtschaft und Wirtschaftspädagogik in Frankfurt am Main war er zehn Jahre am dortigen Institut für Wirtschaftsinformatik als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Nach der Vertretung des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (1995-1996) lehrt und forscht er seit Oktober 1996 an der Universität St. Gallen. Prof. Winter baute das 1998 erstmals durchgeführte Executive MBA-Programm in Business Engineering auf und leitet es bis heute. Daneben war bzw. ist er für die Kompetenzzentren im Bereich Data Warehousing / Business Intelligence, Gesamtarchitektur für vernetztes Retail Banking und Integrationsmanagement / Architekturmanagement verantwortlich. Er ist regelmässiger Keynoter bzw. Referent an Veranstaltungen im In- und Ausland und wissenschaftlicher Beirat verschiedener Institutionen in der Schweiz, Italien und Deutschland. Er ist Autor bzw. Herausgeber von neun Fachbüchern und mehr als 100 wissenschaftlichen Publikationen in deutscher und englischer Sprache. Er ist Mit-Herausgeber der Zeitschrift "BIT - Banking and Information Technology" und im Herausgebergremium der Zeitschriften "Information Systems and e-Business Management" sowie "Journal of Electronic Commerce in Organizations". Professor Winter studierte Ökonomie, Betriebswirtschaft und Wirtschaftspädagogik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, wo er 1989 auch promovierte (Dr.rer.pol.) und wo ihm 1995 die venia legendi in Betriebswirtschaftslehre verliehen wurde.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonInge Hanschke
    Inge Hanschke begann nach Ihrem Informatik-Studium Ihre berufliche Laufbahn als Chefarchitektin und Projektmanagerin in einem ERP-Systemhaus. Als Leiterin Anwendungsentwicklung der Stadtwerke Düsseldorf war die Optimierung der Geschäftsprozesse und der IT-Prozesse ihre Hauptaufgabe. In der Position des CIO bei der Heimbach Group verantwortete Inge Hanschke die Neuausrichtung der IT in dem internationalen Unternehmen. Bei iteratec ist sie für die Angebotsbereiche IT-Managementberatung und Technologieberatung zuständig. „Die IT muss sich am Business ausrichten und angemessene Lösungen bereitstellen.“
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonChristine Legner
    Prof. Dr. Christine Legner ist ordentliche Professorin an der Universität Lausanne und Gastprofessorin an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden. Sie ist ausserdem Mitglied des Business Engineering Institutes in St. Gallen (BEI). Frau Legner arbeitet in Forschungsprojekten eng mit Unternehmen zusammen und beschäftigt sich mit den Themen Business Networking, B2B Integration, Geschäftsprozess- und Unternehmensarchitekturmanagement, betriebliche Anwendungssysteme und IT-Architekturen sowie Cloud Computing. Sie ist Autorin einer Vielzahl von Fachpublikationen und Herausgeberin des Buchs „Strategic Enterprise Architecture Management“. Frau Legner hat 1999 an der Universität St. Gallen zum Thema „IT-gestütztes Prozessbenchmarking“ promoviert.  Anschliessend war sie u.a. Vorstandsassistentin bei der SAP AG (1999-2002) und Projektleiterin an der Universität St. Gallen (2002 - 2007), wo sie das Kompetenzzentrum  Business Networking leitete. 2007/08 war sie Gastwissenschaftlerin bei INSEAD in Fontainebleau und anschliessend übernahm sie den Lehrstuhl für Unternehmenssoftware und eBusiness an der EBS Business School.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Im Interview spricht Inge Hanschke, Geschäftsführerin der iteratec GmbH, über das Konzept des Open-Source-Werkzeuges und erläutert die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten des Tools in Unternehmen
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    24.3.2010
    Zielorientiert vorgehen mit Architektur- und Portfoliomanagement@Work
    Ein moderner Geschäftsbetrieb ist stetig im Wandel. Entsprechend ist es notwendig, dass sich die Rechenzentren mit ihren Services flexibel an die veränderten Anforderungen anpassen. Darüber hinaus müssen sie sicherstellen, dass ihr Wertbeitrag trotz der hohen Anforderungen positiv bleibt oder sogar gesteigert wird. Dazu hat sich die IT präzise an den Bedürfnissen der Geschäftsprozesse anzupassen, indem sie bedarfsgerechte IT-Dienstleistungen auf einer adäquaten IT Infrastruktur und Anwendungslandschaft anbietet – und dies natürlich zu einem konkurrenzfähigen Preis.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    12.8.2011
    Best-Practice-EAM
    Aus den Erfahrungen einer Vielzahl von Enterprise Architecture Management Projekten haben wir unsere Methode Best-Practice-EAM entwickelt. Mithilfe unserer Methode können Sie Enterprise Architecture Management (EAM) in wenigen Monaten (nicht Jahren!) zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse einführen, schrittweise in Richtung Ihrer Ziel-Vision ausbauen und im Unternehmen etablieren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    15.5.2013 bis 15.5.2013
    Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein, wenn am 15. Mai 2013, Mark Hurd, Oracle Präsident und Thomas Kurian, Executive Vice President, Product Development während der Oracle CloudWorld die innovativen Neuerungen der Oracle Cloud Produkte vorstellen, die auch Ihre Organisation im täglichen Geschäftsgeschehen unterstützen können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Fallstudie / ProjektreferenzCoffee & I-Tea – Bewerberbrunch für Informatiker
    Sie möchten Ihre Ideen und Ihr Know-how in herausfordernde Projekte einbringen? Lieben Sie kurze Entscheidungswege und schnelles Feedback? Sie wollen fachlich kompetente Kollegen und Wertschätzung Ihrer Person?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Fallstudie / ProjektreferenzVR Leasing - IT-Landschaft kommt auf den Prüfstand
    Durch die Einführung eines Enterprise Architecture Management (EAM) ist VR Leasing die Fülle technischer Komponenten im Konzern klar geworden. Daraus resultiert der Wunsch nach Konsolidierung. Dass wir so viele unterschiedliche technische Komponenten im Haus haben, war uns nicht bewusst“, staunt VR-Leasing-Projektmanager Helmut Wißmann, nachdem sein Team die Datenbasis für das EAM erhoben hatte.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | iteratec GmbH | 
    13.7.2012
      SpecialKarriere bei iteratec
    Tradition ist die Weitergabe des Feuers – nicht die Anbetung der Asche
    Seit unserer Gründung 1996 sind wir kontinuierlich gewachsen und haben uns ständig weiterentwickelt. Nun stehen neue Aufgaben an. Dafür wollen wir unsere Teams in München, Stuttgart, Frankfurt, Hamburg, Wien und Zürich verstärken. Dafür brauchen wir Sie!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Oracle Cloud offers a broad portfolio of software as a service applications, platform as a service, and social capabilities, all on a subscription basis. Oracle Cloud delivers instant value and productivity for end users, administrators, and developers alike through functionally rich, integrated, secure, enterprise cloud services.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    26.8.2011
    iteraplan ist das erste Open Source-Werkzeug für das Enterprise Architecture Management (EAM). Es basiert auf der Best-Practice-EAM Methode von iteratec. Lesen Sie in diesem Themenschwerpunkt, wie iteraplan Sie in vielerlei Hinsicht beim Einsatz von Enterprise Architecture Management in Ihrem Unternehmen unterstützen kann.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-11-27 09:10:17 live
generated in 1.732 sec