Enterprise Architecture Management

Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  •   PersonUwe Weber
    Uwe Weber ist Managing Partner bei der Detecon International Management und Technologieberatung. Nach seinem Studium zum Diplom Wirtschaftsingenieur an der Universität Karlsruhe war er mehrere Jahre in unterschiedlichen verantwortlichen Rollen bei IBM und verschiedenen IT-Dienstleistern für die Planung und Umsetzung von IT-Lösungen für Kunden tätig. Bei Detecon leitet er seit mehreren Jahren den Bereich Architecture Strategy.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonInge Hanschke
    Inge Hanschke begann nach Ihrem Informatik-Studium Ihre berufliche Laufbahn als Chefarchitektin und Projektmanagerin in einem ERP-Systemhaus. Als Leiterin Anwendungsentwicklung der Stadtwerke Düsseldorf war die Optimierung der Geschäftsprozesse und der IT-Prozesse ihre Hauptaufgabe. In der Position des CIO bei der Heimbach Group verantwortete Inge Hanschke die Neuausrichtung der IT in dem internationalen Unternehmen. Bei iteratec ist sie für die Angebotsbereiche IT-Managementberatung und Technologieberatung zuständig. „Die IT muss sich am Business ausrichten und angemessene Lösungen bereitstellen.“
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonChristine Legner
    Prof. Dr. Christine Legner ist ordentliche Professorin an der Universität Lausanne und Gastprofessorin an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden. Sie ist ausserdem Mitglied des Business Engineering Institutes in St. Gallen (BEI). Frau Legner arbeitet in Forschungsprojekten eng mit Unternehmen zusammen und beschäftigt sich mit den Themen Business Networking, B2B Integration, Geschäftsprozess- und Unternehmensarchitekturmanagement, betriebliche Anwendungssysteme und IT-Architekturen sowie Cloud Computing. Sie ist Autorin einer Vielzahl von Fachpublikationen und Herausgeberin des Buchs „Strategic Enterprise Architecture Management“. Frau Legner hat 1999 an der Universität St. Gallen zum Thema „IT-gestütztes Prozessbenchmarking“ promoviert.  Anschliessend war sie u.a. Vorstandsassistentin bei der SAP AG (1999-2002) und Projektleiterin an der Universität St. Gallen (2002 - 2007), wo sie das Kompetenzzentrum  Business Networking leitete. 2007/08 war sie Gastwissenschaftlerin bei INSEAD in Fontainebleau und anschliessend übernahm sie den Lehrstuhl für Unternehmenssoftware und eBusiness an der EBS Business School.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Im Interview spricht Inge Hanschke, Geschäftsführerin der iteratec GmbH, über das Konzept des Open-Source-Werkzeuges und erläutert die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten des Tools in Unternehmen
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    24.3.2010
    Zielorientiert vorgehen mit Architektur- und Portfoliomanagement@Work
    Ein moderner Geschäftsbetrieb ist stetig im Wandel. Entsprechend ist es notwendig, dass sich die Rechenzentren mit ihren Services flexibel an die veränderten Anforderungen anpassen. Darüber hinaus müssen sie sicherstellen, dass ihr Wertbeitrag trotz der hohen Anforderungen positiv bleibt oder sogar gesteigert wird. Dazu hat sich die IT präzise an den Bedürfnissen der Geschäftsprozesse anzupassen, indem sie bedarfsgerechte IT-Dienstleistungen auf einer adäquaten IT Infrastruktur und Anwendungslandschaft anbietet – und dies natürlich zu einem konkurrenzfähigen Preis.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    12.8.2011
    Best-Practice-EAM
    Aus den Erfahrungen einer Vielzahl von Enterprise Architecture Management Projekten haben wir unsere Methode Best-Practice-EAM entwickelt. Mithilfe unserer Methode können Sie Enterprise Architecture Management (EAM) in wenigen Monaten (nicht Jahren!) zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse einführen, schrittweise in Richtung Ihrer Ziel-Vision ausbauen und im Unternehmen etablieren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    15.5.2013 bis 15.5.2013
    Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein, wenn am 15. Mai 2013, Mark Hurd, Oracle Präsident und Thomas Kurian, Executive Vice President, Product Development während der Oracle CloudWorld die innovativen Neuerungen der Oracle Cloud Produkte vorstellen, die auch Ihre Organisation im täglichen Geschäftsgeschehen unterstützen können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    23.8.2010
    Die 'ARIS Platform' stellt integrierte Softwareprodukte zur Verfügung, die Unternehmen bei der kontinuierlichen Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse unterstützen. Dabei werden alle Phasen eines BPM-Projektes abgedeckt – von der Strategiedefinition über das Prozessdesign und die Überführung der Modelle in die IT, bis zum Controlling der ausgeführten Prozesse. Die Erschließung von Verbesserungspotenzialen im Rahmen eines BPM-Projektes darf jedoch keine einmalige Aktion bleiben, denn mittelfristig bringt nur ein kontinuierliches BPM nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Deshalb unterstützt ARIS auch den Prozess des Business Process Managements selbst. In die Entwicklung der ’ARIS Platform’ flossen die Erfahrungen aus mehr als 7.500 Business Process Management- Projekten ein. Das Zusammenspiel von Kundenprojekten und innovativer Softwareentwicklung sichert der 'ARIS Platform' seit mehr als zehn Jahren eine Marktführerposition in den Studien führender Technologieanalysten in den Bereichen Business Process Analysis (B
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Für den Aufbau einer Serviceorientierten Architektur (SOA) gibt es unterschiedlichste Szenarien, angesiedelt irgendwo zwischen Top-Down (architekturgetrieben) und Bottom-Up (projektgetrieben) – letztere oft durch die Notwendigkeit motiviert, schnelle Integrationserfolge zu erzielen. Dem gegenüber steht die Notwendigkeit, ein geordnetes Serviceportfolio nachhaltig aufzubauen und eine vorhandene Legacy-Architektur planmäßig in eine SOA überzuführen. Daraus ergibt sich eine Verbindung zwischen Enterprise Architektur und SOA-Management als inzwischen allgemein anerkannte Notwendigkeit.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | iteratec GmbH | 
    13.7.2012
      SpecialKarriere bei iteratec
    Tradition ist die Weitergabe des Feuers – nicht die Anbetung der Asche
    Seit unserer Gründung 1996 sind wir kontinuierlich gewachsen und haben uns ständig weiterentwickelt. Nun stehen neue Aufgaben an. Dafür wollen wir unsere Teams in München, Stuttgart, Frankfurt, Hamburg, Wien und Zürich verstärken. Dafür brauchen wir Sie!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Oracle Cloud offers a broad portfolio of software as a service applications, platform as a service, and social capabilities, all on a subscription basis. Oracle Cloud delivers instant value and productivity for end users, administrators, and developers alike through functionally rich, integrated, secure, enterprise cloud services.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    26.8.2011
    iteraplan ist das erste Open Source-Werkzeug für das Enterprise Architecture Management (EAM). Es basiert auf der Best-Practice-EAM Methode von iteratec. Lesen Sie in diesem Themenschwerpunkt, wie iteraplan Sie in vielerlei Hinsicht beim Einsatz von Enterprise Architecture Management in Ihrem Unternehmen unterstützen kann.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-03-31 08:35:56 live
generated in 2.157 sec