ERP, Standardsoftware

 

Beiräte
  •  
  •  
  •  
  •  
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
  •  von  | ERP 2020 | 
    8.4.2013
    Hallo allerseits, wir befragen derzeit innerhalb der Initiative ERP2020 zusammen mit dem VDMA Unternehmen bezüglich der  zukünftigen Entwicklung sowie aktueller Trends im Bereich von ERP-Systemen. An der Expertenbefragung können Sie online unter www.erp2020.de teilnehmen - wir würden uns sehr freuen. Der Zeitumfang beansprucht nicht mehr als 10 min. Die Ergebnisse der Befragung sind im Nachgang in Form eines Whitepapers für alle Teilnehmer verfügbar. Beste Grüße aus Aachen Niklas Hering
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Bereits seit vielen Jahren bieten wir mit der mesonic WinLine ein modernes und auf höchstem technologischen Standard basierendes Komplettsystem für alle Unternehmensbereiche an. Ob ERP-Anwendungen, integriertes CRM oder PPS für die Fertigung, alle Programme stammen seit jeher aus unserer eigenen Entwicklung und greifen auf eine gemeinsamen Datenbank zu. Somit können unsere Anwenderunternehmen sicher sein, dass jeder ihrer ERP-Nutzer über die gleichen Informationen und Daten verfügt – natürlich immer in Abhängigkeit von den individuellen Datenzugriffsberechtigungen.   Schon früh haben wir das Potenzial und die künftige Notwendigkeit mobiler ERP-Anwendungen erkannt. Daher sind die WinLine-Programme auch über Smartphone und Tablet mit Hilfe eigens programmierter Apps ansteuerbar. Entscheidend ist dabei, dass der Anwender die ERP-Daten nicht nur mobil abrufen kann, sondern auch direkt produktiv im System arbeitet, indem er z.B. Aufträge erfasst oder Auswertungen und Analysen erstellt.   Bei der mesonic WinLine handelt es sich um ein Standardprogramm, das tausendfach bei Kunden im Einsatz und daher praxiserprobt ist. Dabei ist das Programm so flexibel gestaltet, dass es an die jeweiligen Unternehmens- und Nutzeranforderungen angepasst werden kann. Somit profitieren unsere Anwender von den Vorteilen einer Standardsoftware und Verbindung mit einem hohen Individualisierungsgrad.   Die wachsende Durchdringung aller Lebensbereiche mit IT & Telekommunikationsmedien und Digitalisierung der Geschäftsprozesse erhöht die Komplexität innerhalb eines Unternehmens. Die bis jetzt verwendeten wirtschaftlichen Entscheidungsgrundlagen werden in Zukunft nicht mehr ausreichen, um erfolgreiche Marktstrategien entwickeln zu können. In Zukunft wird jede Internetaktivität – von Social Networking über Forenkommunikation und die Veröffentlichung von Youtube-Beiträgen bis hin zu Suchanfragen sowie Online-Käufen – für wirtschaftliche Fragestellungen relevant sein.   Ein effektives Business System muss künftig all diese Informationen abholen, analysieren und bewerten können, um sie für die betriebliche Planung und Steuerung zu verwenden. Derzeit werden in ERP-Systemen in erster Linie die eigenen Unternehmensdaten und das direkten Umfeld (Kunden, Lieferanten) betrachtet. Diese Sichtweise wird sich in Zukunft deutlich in Richtung ganzheitlicher Betrachtung aller vorhandenen Internet-Plattformen erweitern. Für Unternehmen wird es daher immer wichtiger werden, all diese Bereiche einzubinden.   Derartige Funktionen sind in den heutigen ERP-Systemen allerdings noch nicht realisiert. Die Schlagwörter „Big Data“ und. „Predictive Analytis“ werden in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen. So muss die Business Software mittels komplexer Analysemechanismen in der Lage sein, Muster und Abhängigkeiten aus all diesen unstrukturierten Datenbergen herauszufiltern, um daraus aussagefähige Prognosen zu erstellen. Diese Herausforderungen werden auch unsere „Roadmap 2020“ prägen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die „neue Generation“ von Mitarbeitern, die in die Unternehmen kommen, nutzen bereits heute vor allem im privaten Bereich bereits alle erdenklichen mobilen Geräte. Das ist einer von mehreren Gründen, warum das mobile Arbeiten Einzug in die Unternehmen erhalten hat und dies in Zukunft weiter verstärkt tun wird.     Es wird immer mehr zur Selbstverständlichkeit, über die mobilen Geräte nicht nur jederzeit im Unternehmen vorgehaltene Daten abzurufen, sondern auch Informationen zurückzugeben. Bereits heute sind die Anfänge, z.B. mit dem mobilen  Erfassen von Angeboten und Aufträgen oder der Annahme und Abwicklung von Serviceaufträgen vor Ort, getan. Künftig jedoch werden Anwender alle erdenklichen Funktionalitäten einer integrierten Unternehmenslösung von ERP und CRM mobil nutzen wollen. Und genau das erfordert wiederum eine punktuelle und anwenderorientierte Darstellung und Nutzung von Daten und Funktionen.   Wir gehen davon aus, dass das Tablet auch im Geschäftsleben seinen Siegeszug antreten und das Notebook in absehbarer Zeit verdrängen wird. Eine klare Aufforderung an die ERP-Hersteller besteht darin, die mobilen Lösungen für diese Endgeräte derart benutzerfreundlich und selbsterklärend zu gestalten, dass für ihre Anwendung kein zusätzlicher Schulungsaufwand entsteht. Die Herausforderung liegt schon in der vorgelagerten Analyse und Organisation der ERP-Lösung, denn vorab muss die Datenverfügbarkeit sowie der Prozessverlauf geklärt werden: Welche Daten und Funktionen stehen einem Anwender in welcher Form zur Verfügung?   Für die sogenannten „Key-User“ der Fachabteilungen im Unternehmen, z.B. in der Buchhaltung oder der Auftragsverwaltung, werden aber sicher durch die immer komplexer werdenden Anwendungen gesonderte Schulungsmaßnahmen unumgänglich bleiben.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonLinda Mihalic
    Linda Mihalic (Jahrgang 71) ist seit Juni 2006 Mitglied der Geschäftsleitung von Oracle Deutschland und seit Dezember 2011 Direktorin Personal der ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG. In Ihrer Position als Personalchefin richtet Linda Mihalic neben den grundsätzlichen Aufgaben im Human Ressource Management Ihr Augenmerk besonders auf die Anpassungsfähigkeit der lokalen Organisation auf globale Anforderungen und den daraus resultierenden Herausforderungen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationYAVEON AG
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von YAVEON AG
    Wernher von Schrader hat nach seinen geisteswissenschaftlichen Studien in Wien und Heidelberg 1997 bei der ABB Industrietechnik AG, Mannheim in der Technik-PR und der online-Kommunikation seine berufliche Karriere begonnen. Nach zwei Jahren wechselte er in die Marketing-Abteilung von ABB Process Automation, wo er für die Marketing Kommunikation in der Konsumgüterindustrie zuständig war. Darüber hinaus verantwortete er den Webauftriit der gesamten ABB Automation Deutschland und führte diesen mit dem weltweiten Auftritt von ABB zusammen. 2001 ging von Schrader zu dem Lasersystemtechnik-Hersteller GSI Lumonics nach München, um dort den weltweiten Markt in der Elektronikfertigung zu bearbeiten. 2002 verließ von Schrader den Maschinen- und Anlagenbau und wechselte in die IT-Branche. Ab Oktober 2002 kam er zum Microsoft Dynamics Partner Aston Business Solutions, Würzburg, um dort den Marktaufbau in die Prozess- und Life Sciences-Industrie zu begleiten. Trotz einiger Firmennamenwechsel ist von Schrader dieser Aufgabe und dem Team treu geblieben und verantwortet jetzt als Leiter Marketing bei der YAVEON AG alle Aktivitäten zum weiteren Wachstum der Firma in der Chemie-, Pharma, Kosmetik und Nahrungsmittelindustrie. Wernher von Schrader hat an zahlreichen Publikationen zu ERP, RFID und mobilen Anwendungen bei mittelständischen Unternehmen mitgewirkt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    10.7.2012
    Microsoft Dynamics AX 2012 hilft Ihnen die Einhaltung von Vorgaben in eine positive Geschäftsentwicklung umzusetzen. Neue Erweiterungen und Funktionalitäten einschließlich Compliance Center, Workflow und Ereignisketten, Task Recorder, Ausgaberichtlinien und Rollenverwaltung hilft Unternehmen für eine durchgängige Einhaltung aller Vorgaben zu sorgen und die Kosten und Aufwände dafür zu reduzieren. process4.biz für Microsoft Dynamics AX unterstützt sie zusätzlich bei der sicheren Zuordnung von kritischen Prozessen in der Software. Die Vielfalt der Anforderungen Kritische Anforderungen, die im heutigen Geschäftsleben eingehalten werden müssen, gibt es viele. Sie können aus externen Quellen stammen wie auch aus internen Vorgaben. Anforderungen können unbedingt verpflichtend sein, oder nur einem best practice Modell entsprechen. In Abhängigkeit der Branche der Länder und der Unternehmensstruktur sind die einzelnen Organe im Unternehmen unterschiedlich betroffen. Die genaue Kenntnis der Anforderungen, ihre Herkunft und Verbindlichkeit hilft den Verantwortlichen diese zu priorisieren und das Risiko adäquat zu managen. In jedem Fall muss sich jeder Entscheider im Unternehmen die Frage stellen, welche Anforderungen erfüllt werden müssen und welche Risiken daraus erwachsen. Die Kosten der Normenkonformität Mit der Zunahme der internen wie externen Vorgaben sehen sich Entscheider dem Dilemma zwischen Normenkonformität und Flexibilität ausgesetzt. Es wird immer schwieriger compliant zu sein und zugleich auf die sich wandelnden Marktbedürfnisse zu reagieren. Laut Umfragen schätzen viele mittelständische Unternehmen die Kosten für Normenkonformität als die größte Bremse für Wachstum und Produktivität ein. Mit Microsoft Dynamics AX 2012 haben Unternehmen jetzt ein mächtiges Werkzeug um diese Anforderungen an die Einhaltung von gesetzlichen und industriellen Standards in einen Wettbewerbsvorteil umzumünzen. Neue Erweiterungen der Business Suite helfen Regulatory Affairs oder Bilanzrichtlinien durchgängig im Unternehmen zu verankern und dabei den Geschäftserfolg nicht aus den Augen zu verlieren. Compliance – Gesetzliche Vorgaben umfassen heute fast alle Bereiche des Geschäftslebens. Neben den Normen für die sachgemäße Bilanzierung und den dazugehörigen IT-Konzepten, wie sie z.B. im Sarbanes Oxley Act und in der 8. EU-Richtlinie ("EuroSOX") definiert sind oder auch durch Basel II, müssen Vorgaben für Handelsbeschränkungen, die Produktsicherheit, den Arbeitsschutz und die Umweltverträglichkeit eingehalten werden. Gerade in der Prozessindustrie sind die Fülle der Verordnungen und Gesetze nicht zu übersehen. Aber nicht nur die Behörden machen den Unternehmen Vorgaben, sondern auch Kunden und Lieferanten verlangen die Einhaltung von bestimmten Standards und Vorgehensweisen. Wachsamkeit sorgt für Sicherheit Die Einhaltung der entsprechenden Vorgaben und Anforderungen ist eine wichtige Aufgabe für alle Verantwortlichen in einem Unternehmen. Sie müssen auch alle Risiken und Einschränkungen in diesem Zusammenhang ständig analysieren und einordnen. In manchen Fällen kann die Nichteinhaltung unabsehbare Folgen für das Geschäft oder auch den einzelnen Verantwortlichen haben. Hier das Risiko durch geeignete Maßnahmen und Werkzeuge zu reduzieren, heißt auch, einer Lähmung der Entscheidungsprozesse vorzubeugen, die aus Angst entsteht. Das bedeutet, dass sich das Management wieder seiner wichtigsten Aufgabe widmen kann: dem profitablen Wachstum; ohne ständig darauf schielen zu müssen, ob alle Begleitscheine, Etiketten oder Herstellanweisungen richtig sind. Softwaregestützte Compliance IT-Plattformen spielen eine Schüsselrolle bei der durchgängigen Einhaltung von Vorgaben und Regeln. Mit Microsoft Dynamics AX 2012 werden die Anwender gemäß ihrer Rolle durch die Prozesse geführt und behalten die volle Flexibilität. Compliance – eine Gelegenheit für bessere Prozesse Normenkonformität wird oft als notwendiges Übel gedeutet; tatsächlich kann man sie aber auch als Wettbewerbsvorteil betrachten. Durch die gesetzlichen und industriellen Vorgaben werden Unternehmen gezwungen, Informationen zu sammeln, auf die sie sicher und schnell zugreifen und mit aussagekräftigen Reports analysieren können. Die dazugehörige Compliance-Strategie verhilft Unternehmen, die Geschäftsprozesse zu optimieren, die Kundenorientierung zu erhöhen und nicht zuletzt auch das Image zu verbessern. Nur mit einer Plattform, die diese Compliance-Strategie effizient unterstützt, lässt sich das in der täglichen Arbeit durchsetzen. process4.biz reduziert die Kosten für Normenkonformität Den meisten gesetzlichen und industriellen Vorgaben liegt ein Element zugrunde: Datensicherheit! Das schließt die Vertraulichkeit von Daten, deren Konsistenz und die Erreichbarkeit genauso ein, wie die Möglichkeit die Verwendung und alle Änderungen umfassend nachvollziehen zu können. Die neuen Funktionalitäten und Erweiterungen in Microsoft Dynamics AX 2012 verbessern die Transparenz und Konsistenz der Daten und verhelfen die Einhaltung der Vorgaben bei allen Prozessen und Aktivitäten zu überwachen. Standardfunktionen Neben den Microsoft Dynamics AX 2009-eigenen Funktionen verhelfen auch die zahlreichen Integrationsmöglichkeiten die Kosten für die Normenkonformität zu reduzieren. Dazu gehört die Einbindung von Active Directory, SharePointPortal Server, SQL Server 2008, Office 2010 und die Windows Workflow Foundation. process4.biz liefert eine umfassende Visualisierung aller Geschäftsprozesse in Microsoft Office Visio und verknüpft diese mit den Funktionen in Microsoft Dynamics AX 2012. Dadurch kann sichergestellt werden, dass alle kritischen Prozesse immer in der aktuellen Form in der Software abgebildet sind. Desweitern lassen sich so die Zusammenhänge der einzelnen Rollen für die Geschäftsprozesse noch leichter überblicken und verwalten. So verhilft zum Beispiel die Microsoft Windows Authentifizierung und Anmeldung über Active Directory die Sicherheit zu erhöhen sowie die Administration sensibler Daten zu erleichtern. Wenn ein Report direkt mit Microsoft SQL Server Reporting Services erstellt wird, werden die Sicherheitseinstellungen von Microsoft Dynamics AX automatisch angewendet. Globale Compliance Microsoft Dynamics AX 2012 unterstützt sie dabei, lokale Vorgaben in anderen Ländern mit zu berücksichtigen. Seien es nationale Steuersätze, gesetzliche Bestimmungen oder lokale Marktanforderungen. Mit Microsoft Dynamics AX 2012 haben Sie überall eine gute Buchführungspraxis, die jederzeit den gesetzlichen Anforderungen genügt. Ein starkes Team bei Microsoft aktualisiert ständig die Microsoft Dynamics Suiten, um die lokalen Vorgaben in allen Ländern in denen Microsoft Dynamics verfügbar ist, zu erfüllen. In der Regel sind die Anpassungen schon vor der offiziellen Gültigkeit verfügbar, so dass alle Anpassungen auch noch im Echtsystem getestet werden können. Über die Standardfunktionalitäten der Finanzbuchhaltung hinaus, liefern YAVEON und seine Partner vielfältige Unterstützung, um den behördlichen Vorgaben für Gefahrstoffe und Gefahrgütern, Herstellanweisungen, Umweltauflagen etc. zu genügen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    11.10.2012
    YAVEON ProBatch ist die richtige Erweiterung für Microsoft Dynamics™ NAV, um eine ganzheitliche Abbildung eines chargen- und rezepturorientierten Unternehmens in betriebs- und warenwirtschaftlicher Hinsicht zu gewährleisten. Zudem bietet YAVEON die Möglichkeit einer in dieser Weise einzigartigen vertikalen Integration der Unternehmensdaten von der Produktion, über MES-Funktionalitäten, bis hin zu Finanzbuchhaltung und Unternehmensplanung. Mit YAVEON ProBatch für Microsoft Dynamics™ NAV haben sie eine Lösung, die mit den neuesten Werkzeugen von Microsoft Dynamics entwickelt worden ist. Eine umfassende Dokumentation und technische Spezifikation sichern den Software-Lebenszyklus, der über den anderer Lösungen oft weit hinaus geht und selbst den hohen regulatorischen Anforderungen der pharmazeutischen Industrie gerecht wird. HighlightsChargenverwaltung: Chargensplit/-zusammenführung Spezifikations-/ Klassifikationsmanagement Status- und MHD-Management Mehrstufige Chargenvererbung Chargenrückverfolgung Datensicherheit: Elektronische Unterschrift Audit Trail und Feldsicherheit Prozess- und Qualitätsabhängiges Berechtigungssystem Produktion: Herstellvorschriften Ab- und Umfüllungen Feinplanung und Steuerung Engpassplanung Grafischer Leitstand Autom. Inhaltsstoffberechnung Ansatzbezogene Produktion Qualität: Spezifikationsverwaltung Durchgängiges Prüfwesen/LIMS Lieferantenbewertung, Bewertung interne Liefertreue Logistik Rollencenter für Warehousemanagement Kommissionierstrategien Leihgebinde und Ladungsträgerverwaltung Handel Einkaufsverbände Preisfindung Kampagnen Artikellistungen Provisionen und Boni Anbindungen: Mobile Scanner Waagen Gefahrstoffmodul
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    10.7.2012
    YAVEON ProLife für Microsoft Dynamics AX unterstützt eine große Bandbreite unterschiedlicher Produktionsprozesse, z. B. Auftragsfertigung, Lagerfertigung und kombinierte Fertigungen oder eine Umgebung, die sowohl einzelne als auch prozessorientierte Abläufe berücksichtigt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Partner
COSMO CONSULT GmbH
current time: 2014-07-28 20:49:04 live
generated in 3.817 sec