gaxsys GmbH

gaxsys GmbH
 

gaxsys GmbH

"g.a.x." steht für "global article exchange"
Ansprechpartner: Benjamin Biró
Adresse:

Am Sandfeld 9
76149 Karlsruhe

Zur Webseite

gaxsys GmbH
0.21 MB
Sichtbarkeit: global_member
gaxsys GmbH
Firmen-Homepage: gaxsys GmbH
Vorschaubild einer externen URL
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   
    gaxsys Geschäftsmodell: Markenherstellern einen Weg aufzuzeigen, wie sie gemeinsam mit ihrem autorisierten Handel das Online-Geschäft der Zukunft nachhaltig und effektiv gestalten können. Mittels intelligenter E-Commerce Technologie, dem so genannten g.a.x.-System, werden Marken-Webshops und stationäre Fachhändler erstmals online mit Endverbrauchern verbunden.

    Die gaxsys GmbH bietet als E-Commerce Fulfilment Anbieter den am g.a.x.-System Beteiligten eine vollautomatisierte und schlüsselfertige IT- und Logistik- Infrastruktur.
    Als technischer Dienstleister organisiert die gaxsys GmbH die gesamte Zahlungs- , Rechts- und Steuerabwicklung, inklusive Buchhaltung. Zudem bietet sie systemseitig Lösungen zu logistischen Problemen herkömmlicher E-Commerce Systeme. Dazu gehören beispielsweise: Onlineshop-Implementierung direkt auf der Marken-URL, globale Lager- und Distributionsorganisation über IT-gestützte Händler-Integration, Rechnungsstellung zum Endverbraucher im Namen der Brand, Organisation von Verpackungen und Waren-Lieferungen (inkl. etwaiger Retouren). Darüber hinaus bietet die gaxsys GmbH den Markenherstellern einen umfangreichen Webservice.

    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  • DR. THOMAS + PARTNER steht für außergewöhnliche Logistiklösungen mit IQ. Seit 1980 planen und realisieren wir die Intralogistik für verschiedenste Branchen und haben bis heute mehr als 250 Projekte erfolgreich installiert. Für und mit unseren Kunden finden wir passgenaue Lösungen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von eKomi Ltd
      PersonBenjamin Biró
    Publizistik- und Kommunikationswissenschaftler (M.A.)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Um nachhaltig erfolgreich zu sein, gilt es kontinuierlich die Basis für den eigenen Unternehmenserfolg bzw. die eigene Performance zu optimieren. Geschäftsmodelle, Strukturen, Prozesse und IT-Systeme: Nur der Wandel sichert Zukunftsfähigkeit. Bei diesem Wandel, zur Sicherung des nachhaltigen Erfolgs, wollen wir Unternehmen unterstützen. Mit führenden Beratungen haben wir daher in einem Roundtable über nachhaltige Performance (2020) (Gewinn-2020-Nachhaltige-Profitabilitaet-auch-Krisenzeiten) diskutiert. Branchenübergreifend haben SAP, techconsult und weitere Partner mit ihrem Business Performance Index (BPI) (http://www.business-performance-index.de/) eine branchenspezifische Grundlage für die Optimierung von Geschäftsprozessen geschaffen, dessen Ergebnisse in unsere Branchen-Initiativen einfließen. Darauf setzen wir auf: Im Rahmen dieses Virtuellen Roundtables für die Logistik-Branche möchten wir nun die Branchen-Kompetenzen zusammenführen und mit Branchen-Experten und -Anwendern im Detail die wichtigsten Treiber (Chancen und Herausforderungen), Trends, Handlungsfelder und Lösungen zur Unterstützung der Performance in der Branche diskutieren. Es freut uns sehr, dass es uns dabei gelungen ist, hochkarätige Experten und Unternehmen der Branche für diesen Roundtable zu gewinnen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Competence-Site-Team
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Dr. Thomas + Partner GmbH & Co. KG sind schon lange unser Kompetenzpartner für Logistik, insbesondere Warehouse-Management-Systeme. Aus dieser Kernkompetenz ist durch das Andocken innovativer Multi-Channel-E-Commerce- Lösungen mit gaxcode und der gaxsys GmbH ein kooperativer Lösungsansatz entstanden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Mit dem Cloud Logistics-System g.a.x. strebt die gaxsys GmbH, eine Ausgründung von Dr. Thomas + Partner, die IT-gestützte Optimierung der logistischen Wertschöpfungskette der Online-Aktivitäten von Markenherstellern an. Von Prof. Dr. Frank Thomas KARLSRUHE (rm). Dies geschieht durch die Echtzeit-Einbindung von stationären Fachhändlern nach einem entfernungsabhängigen Verteilerprinzip. Sie liefern die Kundenbestellungen in Marken- Webshops an Endkunden aus. Cloud Logistics ermöglicht Unternehmen den Verzicht auf eigene Server und aufwändige Software. Stattdessen werden die an den jeweiligen Bedarf angepassten IT-Services in die Online-Geschäftsprozesse implementiert. Das g.a.x.-System läuft auf extern verwalteten Rechnern, auf die Nutzer je nach Bedarf zugreifen können. Mit Cloud Logistics können Hersteller eine Internet-Präsenz mit speziellen Informations- und Verkaufsoptionen aufbauen. So bindet das g.a.x.-IT Management-System den stationären Handel voll automatisiert in das Online Geschäft von Herstellern ein und vernetzt ihn zeitgleich mit Online-Bestellungen von Endverbrauchern. Das Kürzel „g.a.x.“ steht für „global article exchange“, die globale Artikel Börse. Die damit verbundene automatisierte IT- und Logistik-Infrastruktur deckt alle erforderlichen Serviceleistungen wie Webshop, Online-Zahlung, Steuer, Recht, Logistik, Verpackung, Dokumentenverwaltung, Kommunikation und Marketing ab. Der Ablauf einer Online-Bestellung in Marken-Webshops umfasst sechs Prozess-Schritte: Zunächst bestellt der Kunde direkt im Marken-Webshop. Die Online-Bestellung wird über eine Schnittstelle an das g.a.x.-System übergeben. Es bietet dem zur Kundenadresse nächst gelegenen Händler den Auftrag zur Erfüllung an. Er fungiert im gaxsys-Netzwerk damit als dezentrale Lagerstätte. Der Händler versendet über den systemseitig avisierten Transportdienstleister die bestellte Ware und nimmt etwaige Retouren an. Der Markenhersteller kauft dem Händler über eine Gutschrift die versendete Ware ab und stellt die Rechnung an den Kunden aus. Der Einsatz des g.a.x.-Systems kann damit dem Verdrängungseffekt von stationären Fachhändlern entgegen wirken. Basis der flexiblen Software-Architektur ist die adaptive Logistik-IT-Lösung TuP Warehouse Solutions TWS. Dieses modulare Programm unterstützt die einfache und sichere Online-Shop-Implementierung direkt auf der Marken-URL. Aus der automatisierten Einbindung von autorisierten Händlern in der Funktion des Erfüllungsgehilfen von Online-Bestellungen aus Marken-Webshops entsteht eine dezentrale Lagerund Distributionsorganisation. Die Auftragsverteilung von Online-Bestellungen berücksichtigt dabei zunächst vorrangig die Händler, die der jeweiligen Kundenadresse am nächsten liegen. Kann oder will der nächstgelegene Händler nicht liefern, wird der Kreis der Auftragsverteilung erweitert. Das derzeit getestete Fahrradkuriersystem gaxLOG soll sicherstellen, dass der Kunde eine tagesgleiche Belieferung beauftragen kann. Vorausgesetzt, das Produkt ist bei einem von der Marke autorisierten Händler in der Umgebung vorrätig. Alle Maßnahmen bewirken eine vernünftige Relation zwischen Wegstrecke und Kunden. Sie sollen eine Win-Win-Situation für die dynamische Beziehung und Interaktion zwischen Markenherstellern, Händlern und Endverbrauchern schaffen. Eine weitere Funktion des g.a.x.-Systems ist der Produktfinder gaxcode. Der alphanumerische Kurzcode ist in jeder Kommunikationsform wie Print oder Rundfunk vermittelbar. Kunden werden durch eine gaxcode-Eingabe im Internet direkt zum Produkt in den betreffenden Marken-Webshop geleitet. Damit lassen sich klassische und neue Medien ebenso koppeln wie der Werbe- und Verkaufskanal. Zudem können gaxcodes für jedes publizierende Medium gesondert angelegt werden, was die Messung und Optimierung von Marketingmaßnahmen unterstützt. Der Schuhhersteller Ricosta hat derzeit 35 regional verteilte Händler in die globale Artikelbörse von gaxsys integriert. Diese Fachhändler fungieren nicht nur als Point-of-Sales für das Online-Geschäft von Ricosta, sondern sie agieren durch ihre Vernetzung über das g.a.x.-System auch als regionales Logistiklager. In das Informationsmedium Internet ist damit ein Webshop integriert. Zugleich profitieren die Fachhändler. Der Kunde erhält schnell und umweltfreundlich die im Internet bestellten Schuhe. Ricosta erzielt einen deutlich reduzierten Logistikaufwand, da die Liefer- und Retourwege zwischen dem Hersteller und den Endkunden entfallen. Die verstärkte Kunden- und Markenbindung soll daneben die Kaufbereitschaft erhöhen und bindet durch einen reduzierten Wareneinsatz weniger Kapital. Über ein als mobiler Leitstand konzipiertes Management-Informations-System lassen sich schnell und Standort-unabhängig Statusdaten per Info-Board auf ein i-Phone oder MDA laden. Mittels eines Dashboards und somit einer Visualisierung von Informationen in verdichteter Form kann man sich stets über die aktuellen Daten und Prozess-Fortschritte informieren. Der Nutzer erhält sofort aktuelle Kennzahlen grafisch und numerisch angezeigt, beispielsweise über Packleistung, Versandeinheiten und Lagerbelegung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  • Was aber sind wie wichtigsten Trends für die Logistik-Branche? Welchen Handlungsfeldern ist besondere Aufmerksamkeit zu schenken? Gibt es Lösungsansätze und Best-Practices für eine Next Generation Logistics, die sich heute schon abzeichnen bzw. bereits im Praxiseinsatz sind? Und last, but not least: Was sind jetzt sinnvolle To Dos, um den Wandel der Branche zu begleiten?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Blog
     von  | 
    5.7.2012
      Bloggaxsys Blog
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-09-16 17:36:00 live
generated in 2.192 sec