HR-Software

Beiräte
  • Ralf Gräßler
     
  • Wolfgang Witte
     
  • Gunda Cassens-Röhrig
     
  • Stefan Schüßler
     
  • Raphaele Rose
     
  • Matthias Schneider
     
  • Maik Degner
     
  • Christof Leiber
     
  • Bobby Yazdani
     
  • Andreas Obereder
     
HR-Software

 

Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   

    HR – Software – Bedeutung, Definitionen, Ziele/Aufgaben, Fakten

     

    In dieser Einleitung zum Competence Center HR-Software möchten wir kurz auf die Bedeutung bzw. Perspektiven des Themas eingehen, das Thema definieren, Ziele und wichtige Aufgaben aufzeigen und einige wichtige Fakten zu HR-Software präsentieren.

     

    Bedeutung: HR-Software erlangt in Deutschland vor allem durch die computergestützte Prozessoptimierung und Digitalisierung eine immer wichtigere Bedeutung in den Personalabteilungen der Unternehmen: „Seit ca. 2003 wachsen permanent die technischen Möglichkeiten und verändern den Aktionsradius der Personaler.“, erläutert Raphaele Rose, Vertriebsleitern von SP_Data.1 Dabei sind vor allem drei Dimensionen von besonderer Bedeutung, wie Wolfgang Witte erklärt: „Die Software muss inhaltlich und technologisch attraktiv sein und der Anbieter im Service überzeugen.“²

     

    Definition: Was genau ist also HR-Software? Eine der Definitionen stammt dabei von SoftSelect: „Eine Human Resource Software, zu Deutsch „Personalinformations-System“, dient der Erfassung, Verarbeitung, Bearbeitung und der Analyse personenbezogener Daten in einer Organisation.“³ Laut Wikipedia ist HR-Software für „Erfassung, Speicherung, Verarbeitung, Pflege, Analyse, Benutzung, Verbreitung, Disposition, Übertragung und Anzeige von Informationen, die die Personalverwaltung betreffen.“, zuständig.4

     

    Ziele / Aufgaben: Die Ziele und Aufgaben von HR-Software sind je nach Anwendung unterschiedlich, da nahezu jeder Prozess im HR durch Software unterstützt werden kann. Dabei kann HR-Software unterstützend wirken in:

    • Recruiting
    • Personalmarketing
    • Digitale Personalakte
    • Personaldiagnostik
    • Personaleinsatzplanung
    • Personalentwicklung
    • Zeitwirtschaft
    • Talent Management

     

    Fakten: Im Competence Center HR-Software finden Sie die relevanten Zahlen und Fakten zum Thema, u.a. zu Treibern, Kundenfokus und Trendthemen:

    • Laut der SoftTrend HR Studie 2013 sind besonders der demografische Wandel und Fachkräftemangel Umsatztreiber für Anbieter von HR-Systemen.5
    • Der Kundenfokus von HR-Anbietern liegt meistens auf dem Mittelstand oder Großunternehmen.5
    • Die drei wichtigsten Trendthemen sind Cloud Computing, Software für Recruiting & Talent Management sowie Social Media Komponenten der Software. Danach folgen die Bereiche Wissensmanagement, Self Service und Mobile.6

     

    Quellen:

    1. http://www.competence-site.de/zukunftsinitiative-personal/Kernkompetenzen-Personalwesen-Ist-Outsourcing-HR-Image-vereinbar2. http://www.competence-site.de/hr-software/HR-Software-Ich-brenne-immer-noch-fuer-Personalarbeit3. http://www.softselect.de/business-software-glossar/hr-software4. http://de.wikipedia.org/wiki/Personalinformationssystem5. http://www.softselect.de/it-studien/hr-studie-2013-human-resources-software6. http://www.softselect.de/wissenspool/human-resources-hr-systems-trends-entwicklungen
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
  •  von  | 
    23.4.2015 bis 23.4.2015
    Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management und Cloud spezialisiertes Softwarehaus, lädt am 23. April zum Webinar „Sichere Aktenführung – Datenschutz bei der elektronischen Personalakte“ ein. Das Webinar gibt Einblick in die folgenden Themen: Vorteile und Kernfunktionen einer digitalen Aktenlösung Gesetzlicher Rahmen des § 32 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) bei der Verarbeitung von Personaldaten Technische und organisatorische Maßnahmen (Zugriffssteuerung, Einsichtsrechte, Verfügbarkeit, Revisionssicherheit) Mitbestimmungsfragen (Leistungs-/Verhaltenskontrolle von Sachbearbeitern/Nutzern) sowie Report-Fähigkeiten. Weitere Informationen und Anmeldung unter http://www.forcont.de/infocenter/webinare/ (http://www.forcont.de/infocenter/webinare/).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    11.3.2015
    Mit Workforce Management und flexiblen Arbeitszeitmodellen gestalten Krankenhäuser ein produktives Arbeitsumfeld und sind gleichzeitig attraktive Arbeitgeber. Lesen Sie hier den Artikel aus „Management & Krankenhaus“
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    13.3.2015
    Die Handelsunternehmen CHRIST, engelhorn und Lands` End planen ihren Personaleinsatz bedarfsoptimiert mit ATOSS Lösungen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Globalisierung, Generation Y und demographischer Wandel: Die Arbeitswelt der Zukunft hält zahlreiche Herausforderungen bereit. Jetzt müssen die Weichen dafür gestellt werden, um dem Fachkräftemangel zu begegnen sowie den steigenden technologischen Anforderungen gerecht zu werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Laut aktueller Statistiken werden 2025 in Deutschland 6,5 Millionen Fachkräfte fehlen. Wie verändert dieser eklatante Mangel die Arbeitswelt? Oxford Economics befragte mehr als 5.000 Arbeitgeber und Arbeitnehmer rund um den Globus und stellte fest: Die wenigsten Unternehmen sind auf die Zukunft vorbereitet. Die Basis zur Lösung der kommenden Aufgaben liegt in der IT.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Mitarbeiter und Führungskräfte noch näher an IT-Lösungen heranbringen, etwa mit Bedienelementen und Funktionen, die in Social Media gang und gäbe sind – das ist einer der Schwerpunkte von Stefan Schüßler, Vertriebsleiter Human Capital Management (HCM) bei SAP. Es gilt, den Fokus auf Talentmanagement zu legen und „Young Talents“ zu fördern und zu halten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Der Fachkräftemangel stellt die Wirtschaft vor immense Herausforderungen. Personalexperte Falko Kranz ist Senior Solutions Consultant Central Europe bei SuccessFactors, einem SAP-Unternehmen. Er erklärt, wie sich vorhandene Mitarbeiterressourcen bestmöglich nutzen lassen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    21.4.2015 bis 22.4.2015
    21.-22.04.2015, Internat. Congresscenter, Messe Stuttgart
    Laut aktueller Statistiken werden 2025 in Deutschland 6,5 Millionen Fachkräfte fehlen. Wie verändert das die Arbeitswelt? Und was bringen demographischer Wandel und Generation Y mit sich? Diskutieren Sie in Stuttgart mit Experten und Vordenkern neue Ideen und Strategien für eine HR, die fit für die Zukunft ist – und Mensch und Unternehmen näher zusammenbringt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Immer wieder werden Talent Management Projekte im Kern reduziert auf die Auswahl, Implementierung und Einführung eine Talent Management-Systems durch die HR-Abteilung im Rahmen eines zeitlich beschränkten Projekts.  Hier versperren Mythen über das Wesen des Talent Managements den Blick auf die tatsächlichen Erfolgstreiber für die Mitarbeiter- und Talent-zentrierte Organisation der Zukunft. Obwohl die Autoren selbst Anbieter einer Talent Management-Lösung sind, haben sie aus ihrer jahrelangen Beratungserfahrung Prinzipien jenseits der Technologie hergeleitet, die für den Erfolg im Talent Management oft entscheidender sind als einzelne Features oder technologische Differenzierungen. Im Folgenden werden diese Mythen und Handlungsprinzipien des Talent Managements vorgestellt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Ein wesentlicher Treiber von Veränderungen im heutigen Recruiting-Prozess ist das Internet. Es ist sozusagen die «Dampfmaschine des 21. Jahrhunderts». Sich dieses Instrument zu Nutze zu machen und erfolgreich in einen modernen Recruiting-Prozess einzubauen ist jedoch nicht ganz trivial. In der digitalen Welt gelten andere Spielregeln.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-03-27 19:48:19 live
generated in 2.217 sec