IT für die Automobilindustrie

Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  •   PersonRonald Bogaschewsky
    Akademische Ausbildung: 1978-1984 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Göttingen; Abschluß Diplom-Kaufmann Juli 1988 Promotion zum Dr. rer. pol.; Thema: Dynamische Materialdisposition im Beschaffungsbereich-Simulation und Ergebnisanalyse Dezember 1994 Habilitation; Thema: Zur Abbildung der Nutzung der natürlichen Umwelt in produktions- und kostentheoretischen Modellen und ihre Auswirkungen auf die Produktionsmengenplanung Beruflicher Werdegang: 1984-1988 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für betriebswirtschaftliche Produktions- und Investitionsforschung, Abteilung Unternehmensplanung an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen 1988 - 1995 Akademischer Rat am o.g. Institut 1994 - 1995 Vertretung des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktionswirtschaft an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Dresden 1995 - 2001 Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insb. Produktionswirtschaft an der Technischen Universität Dresden seit 2001: Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre und Industriebetriebslehre an der Universität Würzburg Forschungsaufenthalte: 01.08.1989 - 31.07.1990 Visiting Scientist am Los Angeles Scientific Center der IBM Corp.; Forschungsschwerpunkt: Konzeption und Implementierung eines wissensbasierten Systems zur Unterstützung der Planung strategischer Einsatzmöglichkeiten von Informationen und Informationstechnologie Referee für eingereichte Beiträge in wissenschaftlichen Zeitschriften: - Zeitschrift für Betriebswirtschaft - Logistik Management - Zeitschrift für Planung und Unternehmenssteuerung - International Journal of Production Economics   - Omega ‑ The International Journal of Management Science Würdigungen: 1988 "Hans-Ovelgönne-Preis" des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) für die o.g. Dissertationsschrift 1996 "Wolfgang-Ritter-Preis" der Wolfgang-Ritter-Stiftung, Bremen, für die o.g. Habilitationsschrift Kuratorien / Juries Herbert-Quandt-Förderpreis „Transformation von der Planwirtschaft in die Marktwirtschaft“, 1996-1999, TU Dresden BME-Wissenschaftspreis „Hans Ovelgönne“, 1996-heute, Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V., Frankfurt/M. BME-Hochschulpreis e-Procurement und e-Logistics, 2002-heute, Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V., Frankfurt/M. BMÖ-e-procurement award, 2002-heute, Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich, Wien Mitgliedschaft in Verbänden: - Schmalenbach-Gesellschaft-DGfB e.V.: Arbeitskreis "Einkauf und Logistik" - seit Herbst 2000 Leiter des Arbeitskreises - Gesellschaft für Informatik (GI) - Association of the Computing Machinery (ACM) - Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) - seit 1996 Bundesvorstand - Production and Operations Management Society (POMS) - Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V.: Kommissionen "Umweltwirtschaft", "Produktionswirtschaft" und "Logistik"
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonPeter Dibbern
    Peter Dibbern ist heute Leiter Geschäftsentwicklung und Mitglied der PSIPENTA Geschäftsleitung. Er zeichnet für die internationale Vermarktung sowie die prozessorientierte und funktionale Weiterentwicklung der ERP-Standardsoftware PSIpenta verantwortlich. Sein Engagement bei der 100%igen PSI-Tochter startete er 2002 als Marketingleiter mit der Neupositionierung des ERP-Portfolios PSIpenta im deutschen Markt. Die ERP-Lösung PSIpenta gehört aktuell zu den meist verbreiteten Branchenlösungen im Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland und zeichnet sich durch umfangreiche Funktionalität und einen hohen Bekanntheitsgrand im Marktsegment aus.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonOliver Oswald
    Dr. Oliver Oswald ist seit 1996 bei Mieschke Hofmann und Partner (MHP) und verantwortet als Partner die Service Unit Technology & Integration Solutions (TIS).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Das Auto als Informations- und Kommunikationszentrale mit Anbindung an das Internet – der Traum von morgen stellt Automobilhersteller schon heute vor die Aufgabe, ein industrieübergreifendes Projekt zu initiieren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Tschechiens Automobilindustrie kann als eine der wenigen auf eine über einhundertjährige Geschichte zurückblicken. Eng verknüpft ist die Historie mit dem Namen Škoda. Der Aufschwung des Automobilbaus in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts wurde erst durch den 2. Weltkrieg und dann du
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von inubit AG | 
    9.8.2012
    Einfache Wege für komplexe Marktprozesse
    Die Liberalisierung des Energiemarktes und die sich stetig wandelnden Anforderungen der Branche und der Gesetzgeber zwingen Energieversorger, sowohl interne als auch externe Geschäftsprozesse zu automatisieren. Einerseits kann nur so den gesetzlichen Vorgaben der Trennung von Netz und Energie entsprochen werden. Andererseits bietet die Automatisierung der Geschäftsprozesse für Energieversorger auch das Potenzial, durch effiziente Abläufe die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu stärken... Das vollständige Whitepaper finden Sie als PDF-Datei im Anhang!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    8.1.2013
    ERP-Auswahl und -Einführung: Ausgangssituation und Ziele des Projekts. Die Ablösung eines etablierten ERP-Systems stellt eine komplexe Herausforderung dar. Dieser Aufgabe stellte sich die Bürener Maschinenfabrik, als das langjährig laufende und kontinuierlich erweiterte System den Anforderungen des Unternehmens nicht mehr entsprach.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    18.11.2011
    Die UNITY AG kennt die Zukunftsfelder der Automotive-Branche und unterstützt Ihre Kunden dabei, diese erfolgreich zu gestalten. Dies gelingt Ihr, indem Sie Chancen und Risiken zukünftiger Entwicklungen frühzeitig erkennt sowie die Innovationskraft und die operative Exzellenz steigert.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    16.6.2009
    Liebe Nutzer der Competence Site, in diesem Themenspecial präsentieren wir Ihnen aktuelle Informationen zum Thema "IT-Einsatz in der Automobilindustrie: Lösungen für Wertschöpfung, IT-Management und Marketing" Fachbeiträge: Artikel, Interviews und Projekte zu Elektronik und Software, E-Commerce, Telematiklösungen u.a. Anbieter & Institute: Informationen einzelner Anbieter, Beratungsunternehmen und Forschungsinstitutionen Literatur: Aktuelle Bücher und umfangreiche Probe-Kapitel zum Thema
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    6.8.2010
    Steigende Modell- und Variantenvielfalt, hoher Preisdruck bei stagnierenden oder rückläufigen Zulassungszahlen sind charakteristisch für den Automobilhandel. Die Folge: Eine Branche im Umbruch, mit vielen Zusammenschlüssen und Übernahmen. Es bilden sich mehr und mehr Handelsgruppen, mit einer Vielzahl von Marken aus unterschiedlichen Konzernen an vielen verschiedenen Standorten. In solch einem komplexen, wettbewerbsintensiven und dynamischem Umfeld spielen flexible IT-Systeme eine zentrale Rolle.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-11-24 21:01:54 live
generated in 1.682 sec