Finanzplanung
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
  • Von integrierter Planung bis Mobile BI „Wissen, was erfolgreich macht“ – unter diesem Motto steht der Auftritt der Unternehmensgruppe IDL auf der CeBIT 2013 (http://www.idl.eu/de/termine/messenevents/cebit-2013.html) (Halle 6/Stand A18, BARC Forum-BI). Vom 5. bis 9. März geben wir als Spezialist für ganzheitliche Business-Performance-Management (http://www.idl.eu/de/software.html) (BPM)-Lösungen einen umfassenden Überblick über unser Leistungsspektrum und aktuelle Neuerungen sowie einen Ausblick auf die zukünftige Weiterentwicklung von IDLplus. Im Mittelpunkt stehen Neuerungen für die integrierte Planung (http://www.idl.eu/de/software/idlforecast.html), Lösungen rund um die Konsolidierung (http://www.idl.eu/de/software/idlkonsis.html) und das Berichtswesen (http://www.idl.eu/de/software/idlcockpit.html) sowie Aktuelles aus dem Bereich Mobile BI (http://www.idl.eu/de/software/idlcockpit/idlplus-mobile.html). So präsentieren wir neue, interessante Möglichkeiten für die Abbildung unterschiedlichster Planungsanforderungen. Ebenso haben wir für das Thema Investitions- und Liquiditätsplanung ein neues Angebot im Gepäck, basierend auf IDLCOCKPIT und mit durchgängiger multidimensionaler Datenhaltung. In einer Preview zeigt IDL zudem neue Funktionalitäten seines Softwareproduktes IDLFORECAST, das im Bereich der Finanzplanung zum Einsatz kommt. Die Konsolidierungssoftware IDLKONSIS wartet ebenfalls mit Neuigkeiten auf. Unter anderem wurden im Zusammenhang mit der Erhöhung der Prozesssicherheit und der Datenqualität Erweiterungen bei den Prüfregeln geschaffen. Das Zusatzmodul IDLPUBLISHER ist mit einer neuen Lösung für die E-Bilanz (http://www.idl.eu/de/termine/webinare/webinar-e-bilanz.html) zu sehen. Das Tool für die Geschäftsberichtserstellung wurde zudem um eine Archivierungsfunktion erweitert. Zum Thema Mobile BI zeigen wir unsere IDLplus-BI-App im neuesten Release. Anwender arbeiten damit auf iPhone und iPad flexibel mit Gesamt-Dashboards oder Einzelgrafiken, filtern und analysieren ihre Zahlen dynamisch und vieles mehr. Darüber hinaus erlaubt die App die Abbildung mobiler Planszenarien, hinzu kommen die neue Marker- und Notizfunktionalität sowie die Möglichkeit, Berichte als PDF zu exportieren und direkt in verschiedene Cloud-Speicher wie SkyDrive, Dropbox oder Google Drive zu laden. Während der Messe tritt IDL mit zwei Vorträgen „Herausforderung Planung – so kommen Sie ans Ziel (http://www.idl.eu/de/termine/messenevents/cebit-2013.html)“ (8. März, 12-12.30 Uhr) und „Investitions- und Liquiditätsplanung einfach gemacht mit IDLplus. (http://www.idl.eu/de/termine/messenevents/cebit-2013.html)“ (8. März, 14-14.30 Uhr) auf dem BARC Forum Business Intelligence auf und bietet kostenfreie Seminare im Cubeware-Seminarraum: „Von der operativen Fachbereichsplanung bis hin zur Finanzplanung (http://www.idl.eu/de/termine/messenevents/cebit-2013.html)“ (6. März, 10-12 Uhr) und „Planung, Analyse, Reporting und Konsolidierung ganzheitlich (http://www.idl.eu/de/termine/messenevents/cebit-2013.html)“ (8. März, 10.30-12 Uhr).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Wer dieses Wertkzeug korrekt anwendet, kann eine Krise nur mit analphabetischen Fähigkeiten übersehen
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Blog-EintragDAX: Hitzefrei
    In der Hitze des Handelstags: Trotz Sommer-Schwüle fand der DAX heute den Elan, sich bis an die 7100-Punkte-Marke hochzuarbeiten. Um zwölf Uhr Mittags schlug allerdings auch ihm die Stunde und es ging schweißtröpfchenweise nach unten. Und das trotz Gerüchten, wonach die Europäische Zentralbank (EZB) darüber nachdenke, automatisch Anleihen von Krisenländer zu kaufen, wenn deren Rendite einen bestimmten Aufschlag gegenüber Bundesanleihen überschreiten. Ja, der Euro will verteidigt werden, mit allen Mitteln. Genörgelt hat jedoch bereits die Bundesbank, die einen solchen Automatismus durchaus mit Skepsis begegnet, um es mal harmlos zu formulieren. Keine wirkliche Überraschung war, dass die Griechen wieder neue Löcher in ihrer Finanzplanung entdeckt haben. So sollen 14 Milliarden Euro und nicht 11,5 Milliarden Euro fehlen. Ergo, die Hellenen wollen mehr Geld. Im Tages-Chart des DAX sieht es so aus, dass sich ein sogenannter Shooting Star herausbilden könnte, der kurzfristig eher für fallende Kurse spräche – aber noch ist das nicht raus. DAX: Auch bei hohen Temperaturen aufwärts Für Spekulationen auf der Short-Seite gibt es beispielsweise einen Mini Future Bear der Hypovereinsbank (DE000HV5PF49) auf den DAX. Die Knock-out-Barriere diese Papieres liegt derzeit bei 7300 Punkten; der Hebel beträgt 19,6. Risikohinweise können Sie hier nachlesen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Seit über 20 Jahren ist die IDL-Gruppe mit Hauptsitz in Schmitten, Frankfurt/Main verlässlicher Partner für moderne Business-Performance-Management(BPM)-Lösungen rund um die Themen Planung, Analyse, Reporting und Konsolidierung. Die Stärken von IDL liegen dabei in der betriebswirtschaftlichen, methodischen und technischen Kompetenz. Kombiniert mit leistungsstarker Software und erstklassigem Service entstehen flexible Anwendungen, die Kunden einen ganzheitlichen und nachhaltigen Nutzen stiften.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationCP Corporate Planning AG
    Die CP Corporate Planning AG vereint in ihrer integrierten Software-Suite für die Unternehmenssteuerung betriebswirtschaftliches Know-how, optimale Benutzerorientierung und modernste Technologie. Unter dem Leitspruch "Controlling kann so einfach sein!" entwickelt Corporate Planning seit 1989 Software für operatives und strategisches Controlling, Risikomanagement und Konsolidierung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationpmOne AG
    Die pmOne AG ist am 1.1.2007 in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestartet und aus dem Zusammenschluss der Axus AG, München, dem Data Warehouse Spezialisten Aveness GmbH, Wien sowie einer Reihe von Experten von Top 10 Business Intelligence und OLAP Anbietern entstanden. Es ist in unserer Branche üblich, "Missions" oder "Visions" Statements abzugeben, die meist aus PR-Textbaukästen kommen und oft ungewollt komisch klingen. Das wollen wir Ihnen (und uns, der pmOne) an dieser Stelle ersparen. Statt dessen beschreiben wir einfach, warum wir gemeinsam die pmOne AG gegründet haben. Wir sind bei der pmOne ein Team von Leuten, die seit vielen Jahren mit Begeisterung und Leidenschaft an betriebswirtschaftlichen Anwendungen für Planung, Reporting, Konsolidierung und Analyse (Business Intelligence, Performance Management, Data Warehouse und Big Data) arbeiten. Zu diesem Team gehören IT Experten ebenso wie ausgewiesene Betriebswirte: Unser Geschäft befindet sich exakt an der Schnittstelle der beiden Welten. Wie
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-07-25 21:50:26 live
generated in 2.729 sec