Purchase-to-Pay

Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  •   PersonFrank Wuschech
    Frank Wuschech ist seit November 2004 Geschäftsführer der BasWare GmbH. In dieser Position ist der 50-Jährige für das Geschäft von Basware in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Osteuropa verantwortlich. Der Diplom-Kaufmann verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in der IT-Branche: So war Wuschech in verschiedenen Sales-, Marketing- und General-Management-Positionen bei Hewlett Packard, Actebis, IBM, Xerox und Nemetschek tätig.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationWMD Vertrieb GmbH
    WMD xSuite for SAP und ECM - Capture, Invoice, Workflow, Archivierung
    Kurzportrait WMD - Workflow Management & Document Consulting Als Softwarehersteller und erfolgreiches Systemhaus im ECM-Umfeld marktführender Systeme wie EASY ENTERPRISE, SAPERION, I.R.I.S und Kofax, betreut die WMD über 750 DMS-Installationen, davon mehr als 350 im Bereich SAP ERP.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationReadSoft AG
    EBPP, Electronic Billing, Automatisierte Rechnungsprozesse, Innerhalb SAP: Eingangsrechnungsverarbeitung, Posteingangsbearbeitung, eInvoice, EDI
    Automatisierte Dokumenten-Prozesse im „Purchase-to-Pay“: ReadSoft ist marktführender Anbieter von Software im Bereich Document Automation und widmet sich mit seinen Lösungen speziell der Prozessoptimierung von Post- und Rechnungseingang.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Viele Unternehmen sparen im Einkauf durch die konsequente Automatisierung der Prozesse bereits viel Zeit und Geld. Der nächste Schritt ist nun, mit der elektronischen Verarbeitung der Eingangsrechnungen einen durchgängigen Beschaffungsprozess von der Bestellung bis zur Bezahlung zu s
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    27.5.2011
    Effizientes Stammdaten-Management in SAP, Zahllauf-Freigabe in einem Shared Service Center, automatisierten Verarbeitung von Kundenaufträgen in SAP. Diese und weitere Potenziale lassen sich z.B mit einem Einsatz von ReadSoft-Lösungen erschliessen. Günter Brettschneider und Christian Heib, Patrick Spengler und Stefan Reiß stellten auf dem ReadSoft Kongress „Alles neu macht der Mai“ anhand aktueller Kundenbeispiele diese Lösungen genauer vor. (Den vollständigen Vortrag finden Sie im beigefügten PDF)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    21.2.2012
    Liebe Leserinnen und liebe Leser, in diesem Interview beschreiben Herr Michael Heuss (IT-Projektleiter, ZF Friedrichshafen AG) und Oliver Hoffmann (CEO, ReadSoft AG), wie ein Unternehmen seine Prozesse im Rechnungswesen mit einer Automatisierungslösung optimiert und standardisiert und welche Vorteile sich daraus für das Unternehmen, für Mitarbeiter und für Kunden ergeben. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr NetSkill-Team
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Konferenz / TagungSupply Chain Days 2013
    eSCM – wie das eBusiness die Supply Chain revolutioniert
    Im Supply Chain Management wird permanent nach Wegen gesucht, einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. eSCM, die Kombination der Strategieansätze von eBusiness und Supply Chain Management, eröffnet hier ganz neue Möglichkeiten der Integration aller Beteiligten im Wertschöpfungsprozess. Durch das durchgängige Synchronisieren von Informationen können Ressourceneinsätze optimal geplant werden und somit werden Verschwendung und Zeitpuffer auf ein Minimum reduziert. Inwiefern Unternehmen bereits von dieser Entwicklung profitieren, welche Herausforderungen auftreten und welche Entwicklungen in der Zukunft erwartet werden, erfahren Sie auf den Supply Chain Days 2013.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • eSCM – wie das eBusiness die Supply Chain revolutioniert
    Im Supply Chain Management wird permanent nach Wegen gesucht, einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. eSCM, die Kombination der Strategieansätze von eBusiness und Supply Chain Management, eröffnet hier ganz neue Möglichkeiten der Integration aller Beteiligten im Wertschöpfungsprozess. Durch das durchgängige Synchronisieren von Informationen können Ressourceneinsätze optimal geplant werden und somit werden Verschwendung und Zeitpuffer auf ein Minimum reduziert. Inwiefern Unternehmen bereits von dieser Entwicklung profitieren, welche Herausforderungen auftreten und welche Entwicklungen in der Zukunft erwartet werden, erfahren Sie auf den Supply Chain Days 2013.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-11-27 05:15:57 live
generated in 2.071 sec