Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG

LFS-Standard überzeugt Schäferbarthold

LFS-Standard überzeugt Schäferbarthold

Um die Lagerauslastung zu optimieren und größtmögliche Prozesstransparenz zu erzielen, setzt der Kfz-Teile-Händler Schäferbarthold GmbH im eigenen Logistikzentrum auf das Lagerführungssystem LFS von Ehrhardt + Partner. Das System steuert das Lager mit einer flexiblen Reservierungsstrategie und Lagerplatzzuweisung. Darüber hinaus wechselte Schäferbarthold von papiergebundener Kommissionierung auf Pick-by-Voice und beschleunigte so die Abläufe spürbar.

Riskant und unberechenbar: Die Kosten für individuelle Anpassungen an standardisierte IT-Lösungen haben schon viele EDV-Projekte gefährdet. Je komplexer die Anwendung, desto seltener lassen sich Änderungen von der Norm jedoch vermeiden. Umso erstaunlicher sind die Ausnahmen von dieser Regel. Als das Handelsunternehmen Schäferbarthold ein neues Warehouse-Management-System einführte, konnte es sich fast vollständig auf einen vorhandenen Standard stützen: Der Lieferant für Kfz-Ersatzteile und
-Zubehör entschied sich für das Lagerführungssystem LFS von Ehrhardt + Partner (E+P).

 

Die Lösung des Warehouse-Experten aus Boppard-Buchholz wird bereits bei vier der fünf größten deutschen freien Autoteilehändler eingesetzt. „Wir haben die Standardlösung LFS fast vollständig übernommen. Die notwendigen Anpassungen waren nur marginal“, bestätigt Projektleiter Olaf Marin, der bei Schäferbarthold die Logistik verantwortet. Ziel der Umstellung war eine deutliche Verbesserung der kritischen Wettbewerbsfaktoren: Der auf deutsche und europäische Automobilhersteller spezialisierte Händler muss seinen Kunden im In- und Ausland vor allem eine hohe Warenverfügbarkeit, kurze Lieferzeiten und flexible Prozesse bieten.

Der vollständige Anwenderbericht ist über den Download abrufbar!


Downloads

Webseite

Weiterführende URLS