Karlsruhe

Beiräte
  • Mirko Holzer
  • Martin Hubschneider
  • Mathias Thomas
  • Stefan Hey
  • Jörg W. Fischer
  • Mario Pufahl
  • Kai Furmans
  • Wolfgang Schwetz
  • Jerome Braun
  • Peter Forscht

 

Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
  • Die Notwendigkeit, sich gegenüber Konkurrenten zu differenzieren, ist unbestritten. Aber weder der Preis noch das Produkt sind in der heutigen technologisch geprägten Welt dafür ausreichend. Benötigt wird deshalb echtes Wissen über die Bedürfnisse des Kunden, das dann in greifende Maßnahmen umgewandelt werden kann. Der bloße Einsatz von Software-Tools und die unstrukturierte Sammlung von Daten über den Kunden, wie es in vielen Unternehmen als falsch verstandenes Customer Relationship Managements (CRM) praktiziert wird, können jedoch nicht dazu beitragen, die tatsächlichen Bedürfnisse des Kunden aufzu-decken.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonMarcus Bär
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonJörg W. Fischer
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonStefan Paul
    International versierter Maschinenbau-Ingenieur mit Schwerpunkten in Produktentwicklung, Operational Excellence und Controlling. Interim-Manager & Unternehmensberater. mit internationaler Kompetenz in Lateinamerika, insbesondere Brasilien (www.brasilienberater.de) und Mexiko.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die generic.de software technologies AG mit Sitz in Karlsruhe ist Spezialist für Individualsoftwarelösungen und IT-Dienstleistungen.
    Bei der generic.de software technologies AG sorgen IT-Profis für die Entwicklung kundenindividueller Softwarelösungen und die Überwachung sensibler IT-Prozesse.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Regarding test automation, open source software has become more interesting over the last few years. When it comes to functionality, open source is often equal to -and in some cases superior to- commercial solutions. There are no license costs or dependencies on commercial providers. Especially when test automation tools are desired for own using, there is a lot of customizing work to do. This can often be achieved in-house in a fast and uncomplicated way. The advantages are clear and tempting at first. But there are also risks which should be considered before making fundamental decisions. Experience has shown, that many risks can be minimized by doing a detailed analysis of demand in advance. This includes the selection and structuring of appropriate comparison criteria. In addition to such specific requirements as functionality or the system environment, there are several general aspects that should also be considered. A poor documentation or code quality can extend the learning curve or lead to a higher t
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationBlue Yonder GmbH & co. KG
    Software für Datenanalyse und präzise Prognosen - Predictive Analytics
    Software für Datenanalyse und präzise Prognosen
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonHendrik Jeshen
    Blue Yonder ist die erste Adresse für Predictive Analytics: Überall dort, wo es um Erkenntnisgewinnung über zukünftige Ereignisse geht, kommen wir mit unserer selbstlernenden Lösung NeuroBayes® zum Einsatz. Unsere Lösung schafft für Unternehmen den Mehrwert, belastbare Prognosen basierend auf historischen Daten bieten zu können. Über ein neuronales Netz können unterschiedliche Faktoren (z.B. Wetter, Jahreszeit,...) in die Prognosen eingesteuert und bewertet werden.   Für Handelsunternehmen werden wir in den unterschiedlichsten Aufgabenstellungen tätig; angefangen von der Ermittlung der richtigen Bestellmenge beim Vorlieferanten bis hin zur Prognose der Abverkaufszahlen. Wir können bis auf Einzelartikel-Ebene (beispielsweise die Damenbluse, Modell "ABC", Größe  42, dunkelblau, keine Trendfarbe) genaue Prognosen abgeben – je granularer die einzelne Prognose gewünscht wird, desto "treffsicherer" (präziser) wird sie. Vertriebsorganisationen können wir unterstützen, indem wir über Kündigungswahrscheinlichkeiten von Endkunden Prognosen erstellen, oder über einen „Dynamic Pricing“-Ansatz helfen, neue Preismodelle entwickeln zu können. Auch lassen sich Neigungen von Kunden identifizieren (Kundenaffinitätsmatrix) und entsprechende Cross- / Up-selling Potentiale aufzeigen.  
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonDieter Döffinger
    Herr Dieter Döffinger ist seit dem 01.01.2011 Bereichsleiter Vertrieb und hat durch seine Tätigkeit bei T-Systems, TDS und Steeb langjährige Erfahrungen im Vertrieb von IT-Outsourcingleistungen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-11-20 08:45:42 live
generated in 2.012 sec