• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 13 Layout:
    Normal Übersicht
  • Bild_Aktuell_Bernhard_Muenster

    Leadership 3.0: Vom Mitarbeiter zum Mitentscheider

    Haufe ist davon überzeugt, dass Mitarbeiter Unternehmen führen. Wie aber sieht es damit in anderen Unternehmen aus? Wie viel Mitspracherecht haben Mitarbeiter in ihrem Arbeitsumfeld? Möchten sie überhaupt gerne mitentscheiden? Wenn ja, warum? Auf Basis dieser Fragen ist die folgende Trendstudie entstanden, die im Dezember 2013 online unter 11.880 Arbeitnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt wurde.
  • Bild_Aktuell_Bernhard_Muenster

    #NextRecruiting: Wie verändern neue Werte und Technologien die Schnittstelle zum “Bewerbermarkt” – Interview mit Bernhard Münster

    Die Ökonomie und auch die Unternehmen wandeln sich fundamental und erfordern damit auch einen Wandel des gesamten Personalmanagements. Gerade das tatsächliche Rekrutieren der geeigneten Bewerber ist eine der Herausforderungen für Personalabteilungen von Unternehmen aller Größen und Branchen geworden. Heutzutage definieren die neuen Generationen und deren Werte die zukünftigen Anforderungen an ein modernes Personalmanagement und somit wird die Liste der zu berücksichtigenden Faktoren beim Recruiting immer länger. Was wünschen sich die zukünftigen Bewerber und Mitarbeiter von einem Unternehmen? Genau dies wird in Zukunft eine entscheidende Schlüsselfähigkeit für den Mittelstand sein und wer an dieser Stelle nicht mehr wettbewerbsfähig ist, wird scheitern.
  • Bild_Aktuell_Bernhard_Muenster

    Leadership 3.0 – Partizipation ist keine Modeerscheinung

    Eine aktuelle Umfrage zeigt: HR muss die Verwandlung von Unternehmen zu Social Enterprises unterstützen. Wesentlich betroffen ist davon der klassische Führungsbegriff: Aus Mitarbeitern werden Mitentscheider.Dieser Beitrag erschien in der Personalwirtschaft, eine Marke der Wolters Kluwer Deutschland GmbH 06/2014, mit freundlicher Genehmigung des Wolters Kluwer Verlags. Das Magazin für Human Resources Personalwirtschaft können Sie hier bestellen.
  • Bild_Aktuell_Bernhard_Muenster

    Öffentliche Verwaltung: Personalsoftware – Vorsprung durch effiziente Prozesse

    Personalgewinnung, Personalentwicklung sowie der Aufbau einer Arbeitgebermarke sehen die Kommunen als die größten Herausforderungen der nächsten Jahre an. Um im Wettbewerb um die besten Köpfe mithalten zu können, benötigen sie ein modernes, EDV-gestütztes Personalmanagement. Einige Städte haben bereits Lösungen eingeführt.Dieser Beitrag erschien in der Personalwirtschaft, eine Marke der Wolters Kluwer Deutschland GmbH 03/2014, mit freundlicher Genehmigung des Wolters Kluwer Verlags. Das Magazin für Human Resources Personalwirtschaft können Sie hier bestellen.
  • Bild_Aktuell_Bernhard_Muenster

    Personalarbeit „goes Cloud“ – eine gute Idee!

    Nicht nur die Bedeutung, auch die Vielfalt von Personalarbeit wächst. Softwareunterstützung ist heute selbstverständlich. Dennoch fehlt den meisten Unternehmen die Gesamtsicht auf ihre HR-Prozesse. Durch die Nutzung unverbundener Einzelanwendungen vergeben sie wertvolles Potenzial. Die Lösung bringt HR-Software, die Zusammenhänge, Abläufe und Informationen abbildet. Die Königsklasse darunter: modular aufgebaute Cloud-Anwendungen.Dieser Beitrag erschien in HR Performance, mit freundlicher Genehmigung der Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH - DATAKONTEXT.
  • Bild_Aktuell_Bernhard_Muenster

    Checkliste: Setzen, Sechs! Die häufigsten Fehler in Arbeitszeugnissen
    Haufe bietet Führungskräften und Personalverantwortlichen professionelle Unterstützung bei der Erstellung von Arbeitszeugnissen

    Nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder bei einem triftigen Grund wie dem Wechsel des Vorgesetzten oder bevorstehender Elternzeit haben Arbeitnehmer Anspruch auf ein Zwischen- oder Endzeugnis. Dessen Erstellung ist eine Wissenschaft für sich: Neben zahlreichen Sprachregelungen gilt es auch viele Formalien bei Aufbau und Inhalt zu beachten. Dr. Peter Rambach, Fachanwalt für Arbeitsrecht, nennt die häufigsten Fehlerquellen – und erläutert, wie sie vermieden werden können. Um auf Nummer sicher zu gehen, können Unternehmen bei der Zeugniserstellung auf professionelle Unterstützung durch eine Software wie den Haufe Zeugnis Manager Professional zurückgreifen.Kaum ein anderer Bereich führt so häufig zu Unstimmigkeiten zwischen Mitarbeitern und Arbeitgebern wie das Arbeitszeugnis. Dabei ...
  • Bild_Aktuell_Bernhard_Muenster

    Vom Mitarbeiter zum Mitentscheider: Leadership 3.0

    Unternehmen stehen in den kommenden Jahren vor einem enormen strukturellen Wandel: Klassische, streng hierarchische Abteilungsstrukturen werden stärker in den Hintergrund treten. Künftig werden agile Netzwerke und projektgetriebene, fluide Organisationen und Mitarbeiter, die mitgestalten und mitentscheiden wollen, die Unternehmenskultur prägen.Dieser Beitrag erschien in der Arbeit und Arbeitsrecht Fachzeitschrift mit freundlicher Genehmigung der HUSS-MEDIEN GmbH.
Ihre Seiten