• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 19 Layout:
    Normal Übersicht
  • martin-heinz-foto.256x256.jpg

    MES „on demand“: Das MES mit einem bedarfsorientierten Funktionsportfolio stellt die strategische Komponente der selbstlernenden Fabrik der Zukunft dar.

    Betrachtet man die akt. Industrielandschaft und ihre einzelnen Branchen, so zeigen sich deutliche Unterschiede in der Entwicklung der Automatisierung, in der Prozessoptimierung, in der Digitalisierung, sowie in der Prozessoptimierung.In der Hauptsache sind diese Entwicklungen begründet durch:• Die Steigerung von Produktionsfaktoren bei zunehmender Flexibilität aller Ressourcen• Die Erhöhung der Effektivität und der Effizienz des Produktionsablaufs• Die Verkürzung von Produkt-Lebenszyklen (Time To Market)• Die Steigerung und Sicherstellung von gleichbleibender Prozess- und Produktqualität, unabhängig vom Produktionsstandort• Die ganzheitliche Prozess- und Kostenoptimierung über die gesamte Supply-Chain (intern/extern)
  • competence-book-i4.0-20150331-490-rz-cover.jpg

    Industrie 4.0 Kompakt I – Competence Book Nr. 16 zu Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwerk
    Das gesamte Book im PDF-Format zum Download!

    Führende Praxisexperten und Wissenschaftler beleuchten in diesem Werk (I: Systeme/Lösungen) und dem Fortsetzungsband (II: Strategien, Technologien, Mensch) alle relevanten Aspekte zum Thema Industrie 4.0. Industrie 4.0 gilt als neuer Hoffnungsträger für die Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Standorts Deutschland. Neue Technologien als Enabler, Stichwort Cyber Physical Systems, erlauben eine neue agilere und kollaborativere Produktion im Netzwerk. Dabei ist nicht nur die Technik entscheidend, sondern auch vor allem die neue Wertschöpfung durch bessere Services und Prozesse. In diesem ersten Teil zum Thema werden neben den generellen Fragen vor allem fundamentale Basistechnologien (Sensoren, M2M, Kommunikation ...) und Systeme (ERP, MES, Big Data, ...) beleuchtet, die in ihrer Gesamtheit ...
  • bild_dieter_meuser.jpg

    Internet der Dinge: Auf zur intelligenten Fabrik der Zukunft – Grußwort von Dieter Meuser aus dem Competence Book Industrie 4.0

    iTAC Software AG | 19.09.2014
    M2M, Embedded Systems und Big Data charakterisieren die Industrie 4.0 und das übergeordnete Internet der Dinge. Ob vernetzte Supply-Chain oder innovative User Experience durch so genannte Smart Devices in Kombination mit funktionalen Apps – in vielen Zukunftsperspektiven der Produktion gilt MES als Hoffnungsträger für eine vollumfängliche Unterstützung global und interdisziplinär agierender Unternehmen. Produktionsstätten mit derartigen Industrie 4.0-Konzepten kann bereits heute die Tür zur vierten industriellen Revolution geöffnet werden, um ihr vielversprechendes Produktionspotenzial voll auszuschöpfen.
  • Für Gartner zählt iTAC zu den bevorzugten Anbietern

    Für Gartner zählt iTAC zu den bevorzugten Anbietern
    iTAC ARTES – Lösung für Software Configuration Management

    iTAC Software AG | 05.09.2012
    iTAC ARTES – die Lösung für Software Configuration Management in hochkomplexen, hochvolumigen und variantenreichen UmgebungeniTAC setzt Standards in puncto Compliance, Sicherheit und Qualität für die Automotive-Branche Automobilhersteller und die Zulieferindustrie unterliegen immer komplexer werdenden Entwicklungs- und Fertigungsaufgaben. Unter den zahlreichen Faktoren haben sich Qualität und Innovation bei kurzen Reaktionszeiten sowie die Erfüllung gesetzlicher Richtlinien zu entscheidenden Wettbewerbsfaktoren entwickelt. Partner verlangen dabei vollständige exakte Informationen und Nachweise über die Herstellung und Zusammensetzung der gelieferten Bauteile oder Module – bis auf Unikatsebene. Unsere Software Configuration Management-Lösung geht die Herausforderungen der Planung und ...
  • MES Systeme in der Cloud - Wolken ziehen vorüber

    MES Systeme in der Cloud – Wolken ziehen vorüber
    Spezial | automotiveIT 03/2012

    iTAC Software AG | 24.05.2012
    Wolken ziehen vorüber Die Meinungen sind gespalten, wenn es um die Frage geht Manufacturing Execution Systeme in die Cloud zu verlagern. Von "Geht gar nicht" bis "Gefällt mir" ist alles vertreten. Die ersten Mutigen erkunden schon das Terrain. "Aktuell stehen wir vor der Evaluierung des Betriebs von ITAC MES-Testsystemen in der Cloud. Wir wollen in Erfahrung bringen, ob sich die Anlagenintegrationsaufwände durch den zentralen Betrieb von MES-Testsystemen minimieren lassen", berichtet Stefan Osterhage, Vorstandsmitglied und IT-Leiter beim Automobilzulieferer Hella. Für neue Fahrzeugmodelle baut der 25.000 Mitarbeiter starke Hersteller von Lichttechnik und Elektronikkomponenten weltweit entsprechende Linien auf. Die Integration in das Manufacturing Execution System ist aufwendig: Die ...
  • Roundtable Traceability der Markt & Technik - Traceability einzuführen

    Roundtable Traceability der Markt & Technik – Traceability einzuführen, ist nicht immer einfach – der ZVEI-Leitfaden hilft.

    iTAC Software AG | 24.01.2012
    Roundtable Traceability der Markt & Technik - Traceability einzuführen, ist nicht immer einfach - der ZVEI-Leitfaden hilftVor zwei Jahren haben die Verbände ZVEI und FBDI auf der productronica ihren Traceability-Leitfaden vorgestellt. Das Werk sollte einheitliche Prozess- und Begriffsdefinitionen schaffen und die Elektronikindustrie stärker für das Thema sensibilisieren. Und das ist in jedem Fall gelungen, so das Ergebnis des Markt&Technik-Round-Tables »Traceability«. Ein ungelöstes Problem sind noch die proprietären Schnittstellen der SMT-Fertigungsanlagen. Auch wenn der Weg zu einem »Traceability-Standard« und damit verbunden standardisierten Schnittstellen für die SMT-Fertigungsanlagen noch weit ist: So haben die Verfasser mit dem ZVEI-Leitfaden Traceability zumindest einen ersten ...
  • iTAC Software AG

    Transparenz und Traceability in der Elektronikfertigung – Durch Manufacturing Execution Systeme (MES) Fertigungsabläufe optimieren.

    iTAC Software AG | 16.12.2011
    Grundvoraussetzung zur Erreichung der Effizienzziele ist die größtmögliche Transparenz der Produktionsabläufe und Prozess-Stabilität. Mit Einsatz eines Manufacturing Execution Systems können alle relevanten Parameter kontrolliert und entsprechend optimiert werden. Die Kontrollmechanismen ermöglichen nicht nur beschleunigte Prozesse und optimierte Services, sondern auch eine höhere abgesicherte Qualität der Produkte und Komponenten. Der Status der Fertigungsprozesse ist zu jeder Zeit einsehbar und das MES gewährleistet die Rückverfolgbarkeit und damit den lückenlosen Nachweis aller Fertigungsschritte. Das gezielte, systematische und frühzeitige Erkennen von Störgrößen und Schwachstellen reduziert die Fehlerquote signifikant. Die Verantwortlichen in Unternehmen sind somit in der Lage, über ...
Ihre Seiten