• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 27 Layout:
    Normal Übersicht
  • rt_mesii_book.jpg

    #NextMES – Produktionssteuerung im Zeitalter neuer Technologien und Paradigmen

    Autor : Andreas Kirsch | GUARDUS Solutions AG | 05.10.2017
    „Digitalisierung“, „IoT“, „CPS“ und „Industrie 4.0“ gelten als die Zukunftsperspektiven für die Produktion. Klar ist auch, dass neue Technologien einen Wandel induzieren. Ansonsten ist vor allem sehr viel unklar. Dabei werden die Veränderungen massiv sein.
  • mpdv_kletti.jpg

    MES – mehr als nur Software! Zukunftsbild von Prof. Dr. Jürgen Kletti

    Zu behaupten, ein Manufacturing Execution System (MES) wäre nur ein weiteres Stück Software in der eh schon unübersichtlichen IT-Landschaft eines Unternehmens, würde den damit erreichbaren Nutzen keineswegs widerspiegeln! Vielmehr ist MES ein Konzept und für seine Anwender sogar eine (Über-)Lebensphilosophie.
  • mpdv_kletti.jpg

    Die 4 Stufen zur Smart Factory Industrie 4.0

    Fertigungsunternehmen stehen heute vor vielseitigen Herausforderungen: Einerseits ist der globale Wettbewerbsdruck konstant hoch oder nimmt sogar zu. Andererseits stellen sowohl Kunden als auch Gesetzgeber immer höhere Anforderungen – z. B. hinsichtlich Rückverfolgbarkeit, Qualität, Termintreue oder aufwendiger Logistikkonzepte wie Just-in-Time und Just-in-Sequence (JIT/JIS). Hinzu kommt die wachsende Komplexität in der Fertigung, die sich aus einer höheren Variantenvielfalt bzw. zunehmender Individualisierung von Produkten und immer kürzeren Lebenszyklen ergibt. Mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit der eigenen Fertigung müssen Unternehmen daher sehr genau abwägen, welche Methoden und Technologien der Industrie 4.0 geeignet sind, um die gewünschten Ziele zu erreichen. Hierzu schlägt MPDV ...
  • rt_mesii_book.jpg

    #NextMES – Produktionssteuerung im Zeitalter neuer Technologien und Paradigmen
    Roundtable aus dem Competence Book - Manufacturing Execution Systems im Zeitalter von Industrie 4.0

    „Digitalisierung“, „IoT“, „CPS“ und „Industrie 4.0“ gelten als die Zukunftsperspektiven für die Produktion. Klar ist auch, dass neue Technologien einen Wandel induzieren. Ansonsten ist vor allem sehr viel unklar. Dabei werden die Veränderungen massiv sein. Relevante Fragensind hierbei u.a.• Wie sehen die neuen Produktionsparadigmen aus?• Welche Arbeitsteilung zwischen MES, ERP und Shop Floor zeichnet sich ab?• Welche Architektur, welche Sourcing-Strategien sind heute / morgen sinnvoll? Gilt Integration oder Kollaboration als Erfolgsmuster?• Welche weiteren Zukunftsentwicklungen werden durch IoT & Co angestoßen?• #NextAct: Was sind die nächsten Schritte für Fertigungsunternehmen?Es freut uns, dass wir wieder das Who-Is-Who der MES-Branche für diesen Austausch zur Zukunft der Produktion ...
  • Top – Experte vorgestellt: Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti, MPDV

    Seit der Gründung der MPDV Mikrolab GmbH im Jahr 1977 steht für mich die systematische Lösung komplexer Probleme im Vordergrund. Durch den wachsenden Erfolg des Unternehmens und die somit steigende Mitarbeiterzahl wurde mir schnell klar, dass es dabei nicht nur um den Erfolg der Kunden, sondern auch um die Motivation der eigenen Mitarbeiter geht..
  • Kompetenz-Häppchen Nr. 67 zu #Industrie4.0 von Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti

    Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti, Geschäftsführer, MPDV Mikrolab GmbH, gesagt beim Roundtable Competence Book Industrie 4.0 I Kompakt
  • Maschinen einfach an MES anbinden: Universal Machine Connectivity for MES (UMCM)

    Maschinen einfach an MES anbinden: Universal Machine Connectivity for MES (UMCM)

    MES-Systeme haben sich in der Fertigungsindustrie als wichtige Instrumente für mehr Effizienz und mehr Qualität etabliert. Neben der Generierung von Kennzahlen, Datenerfassung, Hilfestellung bei der Planung und Qualitätssicherung ist die Kommunikation zur Unternehmensleitebene und die Kommunikation zur Produktionsebene eines der wichtigsten Elemente. War vor einigen Jahren die Kopplung zu ERP-Systemen noch eine hohe Kunst, so ist dies heute durch eine offenere Schnittstellenwelt und Standarddefinitionen der ERP-Hersteller eher eine Standardaufgabe.
Ihre Seiten