Kompetenzmessung

 

Beiräte
  • Frank M. Scheelen
     
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
  •  von  | 
    24.9.2014
    Das Magazin "projektmanagement aktuell" der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement (GPM) hat in seiner September-Ausgabe einen Artikel von Rolf Stübbe, Partner bei UNITY, und Sebastian Disterer, UNITY Berater, unter dem Titel "Kompetenzlandkarten – Visualisierung erfolgskritischer Kompetenzen im Unternehmen", veröffentlicht.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Organisationskompetenzen zu stärken, ist eine Kernaufgabe der strategisch ausgerichteten Personalfunktion. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, braucht HR letztlich auch einen neuen Rollenzuschnitt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonAndreas Klein
    Andreas Klein verantwortet als Presales Manager bei SuccessFactors, einem SAP-Unternehmen, die DACH-Region.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • In diesem Interview erläutert Dr. Walter Jochmann, welcher laut Personalmagazin zu den führenden 40 Experten für Personalmanagement zählt, wie die Kienbaum Cosultants GmbH aufgestellt ist, welche Kompetenzen das Unternehmen hat und wie potenzielle Bewerber sein müssten. Darüber hinaus erläutert er, welche Herausforderungen auf das Personal- und Talent Management durch die Entwicklung des Web 2.0 und den demografischen Wandel zukommen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonPeter Burghardt
    Peter Burghardt ist Managing Director und Mitgründer der techconsult GmbH . Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Analyse des ITK-Mittelstandsmarktes, die Entwicklung von Goto-Market-Konzepten für ITK-Anbieter, ITK Services und TOP Accounts.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonStefan Etzel
    Prof. Dr. Stefan Etzel hat zahlreiche Publikationen zum Thema E-Recruiting und Managementdiagnostik veröffentlicht. In der Praxis hat er die Einführung und Umsetzung von personalstrategischen Konzepten und Instrumenten in zahlreichen Unternehmen und Organisationen begleitet.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonKarl de Molina
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von Zukunft Personal 2012 | 
    27.6.2011
    Über welche Kompetenzen muss eine erfolgreiche Führungskraft verfügen, um den zukünftigen Anforderungen und Entwicklungen auf den globalen Märkten / in der Wirtschaft gewachsen zu sein? Diese Frage ist in Zeiten ständiger Veränderungen schwer zu beantworten. Um beurteilen zu können, ob eine Führungsmannschaft zukunftsfähig und damit wettbewerbsfähig ist, muss man die Anforderungen der Zukunft kennen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationBecker Informationsdienste
    Non-Financial Standortbilanzen: für Wirtschaftsförderer und Standortentscheider, Vermessung der Standorte, Wirtschaftsförderung und Standortanalyse, Standortfaktoren identifizieren/bündeln/gewichten, Standortmarketing mit Qualitätsprofilen – Ampel-Anzeigen und Profil-Portfolios, Strategischer Potential-Check des Standortes – Ausloten von Standortperspektiven, Wirtschaftsförderung als Business Enabler – Bürokratiebremsen lockern-Kompetenzen festigen, Kultur- und Kreativwirtschaft im Netz der Standortfaktoren, Bestimmung von Position und Wirkung, Standortanalyse Kultur- und Kreativwirtschaft, Immobilienwirtschaft im Standort-Möglichkeitsraum, Wirkungsbeziehungen im Kräftefeld der Standortfaktoren, Standortbilanz als 360-Grad Rundumradar, Clusteroptimierte Standortstruktur, Detailanalyse und systematische Gewichtung Standortindikatoren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonHelfried Schmidt
    Dr. Helfried Schmidt wurde 1957 in Dornreichenbach (Sachsen) geboren. Er studierte in Leipzig Diplomlehrer für Mathematik und Physik, absolvierte ein Forschungsstudium am Institut für Psychologie der Leipziger Universität und promovierte 1984 zum Dr. rer. nat. Als Oberassistent war er in Lehre und Forschung im Bereich Mathematische Psychologie und Methodenlehre der Abteilung für Medizinische Psychologie tätig. 1994 entwickelteer vorerst für die Region um Leipzig den Mittelstandswettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ und errichtete 1998 die Oskar-Patzelt-Stiftung. Seit 2002 wird der Wettbewerb bundesweit ausgeschrieben. Heute ist der Wettbewerb mit jährlich über 3.000 nominierten Firmen der resonanzstärkste Mittelstandswettbewerb Deutschlands. Mehr als 200 Persönlichkeiten arbeiten in der vollständig ehrenamtlich organisierten und ausschließlich privat finanzierten Institution mit. Seit 1996 leitet Petra Tröger die Aktivitäten rund um den Wettbewerb und die Stiftung mit Dr. Schmidt gemeinsam im Vorstand. Für die Leistungen, die beide mit diesem Wettbewerb für den deutschen Mittelstand auf die Beine gestellt haben, verlieh Ministerpräsident Prof. Böhmer im Auftrag des Bundespräsidenten Horst Köhler im Herbst 2008 vor 600 Gästen das Bundesverdienstkreuz.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-22 16:13:27 live
generated in 1.860 sec