Logistics Execution mit SAP

 

Beiräte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
  • Eine erfolgreiche LogiMAT 2013 liegt hinter uns. Mit dem virtuellen Messestand verlängern wir die Messe ins Netz und geben allen Interessenten noch einmal die Möglichkeit, unsere Leistungsangebote im Messe-Feeling zu erleben. Viele auf der LogiMAT begonnene Gespräche rund um die Themen Lager, Transport und Produktion wollen wir damit fortsetzen und all diejenigen zu einem spannenden Austausch einladen, die es nicht auf die Messe geschafft haben. Besuchen Sie uns unter http://www.salt-solutions.de/logimat (http://www.salt-solutions.de/logimat)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | Logistik | 
    16.6.2014
    Pioniere für gemeinsame Markterfolge gesucht! Nach dem Erfolg der ersten vier anlaufenden Kommunikations-Offensiven zu den Pilot-Themen BPM, MES, BI und CRM und dem Start von weiteren sechs Themen (Industrie 4.0, SAP) wollen wir in den kommenden Jahren mit unseren Partnern bis zu 100 Zukunftsthemen identifizieren und unterstützten . Dabei honorieren wir besonders die ersten Initiatoren als Pioniere für ihre jeweiligen Themen . Sie haben Fragen oder möchten gerne weiter Informationen erhalten? Dann kontaktieren Sie mich jederzeit gerne unter: h.dvorschak@netskill.de 0221 - 716 144 18
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Das wesentliche Ziel war die Minimierung der Bestandskosten für Ersatzteile bei gleichzeitiger Verbesserung der Servicelevels. Dies sollte durch ein effi zienteres Management aller Distributionszentren unter höherer Flexibilität und Transparenz erreicht werden. Ein weiteres Ziel war die Implementierung einer „End-to End“-Supply Chain IT-Lösung als Basis für ein profi tables Wachstum.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die meisten Firmen arbeiten heute dienstleistungsorientiert mit einer klaren Ausrichtung auf den Kunden . Um ihre gesamte Lieferkette reibungslos am Laufen zu halten, entstehen hohe Anforderungen an die Lagerlogistik. Als Manager für die Lagerlogistik verantwortlich zu sein, bedeutet vielseitige Herausforderungen erfolgreich meistern zu müssen: • Wie integriere ich ohne großen Aufwand neue Kunden, Produkte, Leistungen oder kundenspezifische Abläufe? • Wie können Teilprozesse unter Beibehaltung verschiedener Besitzverhältnisse flexibel an Dienstleister ausgelagert werden? • Wie muss ich mein Lager organisieren, um kosteneffizient geforderte Servicelevels einzuhalten? • Wie koordiniere ich den Material- und Informationsfluss? • Wie kann ich Ware bei Lieferanten oder Drittanbietern früher vorbereiten, um eine verbesserte Lieferfähigkeit zu erreichen? • Wie stelle ich die Transparenz sicher, um Lagerbelegung, Lagerleistung und Arbeitslast zuverlässig erkennen zu können? • Wie erkenne ich schnell kritische Situationen um zeitnah eingreifen zu können („Management by Exception“)? Um diesen steigenden Anforderungen gerecht zu werden, benötigen Firmen Warehouse Management Systeme mit höherer Effizienz, Flexibilität und Transparenz. Die Antwort von SAP auf diese Anforderungen lautet Extended Warehouse Management (EWM). EWM hilft, den Service-Level durch „State-of-the-Art“ Lager- und Lieferprozesse dramatisch zu verbessern.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Heutzutage ist das Geschäft von Logistikdienstleistern vollständig auf die Kunden und deren Anforderungen ausgerichtet. Dabei sind minimale Reaktionszeiten und maximale logistische Effizienz genauso selbstverständlich wie kundenindividuelle Prozesse innerhalb eines Lagers. Vor diesem Hintergrund benötigen Logistikdienstleister Lagerverwaltungssysteme (LVS), die einerseits die Lager mit maximaler Effizienz und Transparenz steuern, und andererseits hochflexibel und leicht anpassbar sind, um den ständig wechselnden Anforderungen der Kunden gewachsen zu sein. SAP Extended Warehouse Management (EWM) bietet als einziges Standard-LVS alle Möglichkeiten, den Service Level bei größtmöglicher Flexibilität durch eine neuartige Prozessteuerung sowie optimierte Lagerverwaltungs- und Lieferprozesse dramatisch zu verbessern.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Partner
current time: 2014-08-01 16:10:05 live
generated in 2.058 sec