Logistik für die Automobilindustrie

 

Beiräte
  •  
  •  
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
  • Volatile Absatzmengen, kurze Lieferzeiten und individuelle Serviceanforderungen stellen die Supply Chain vor große Herausforderungen und verlangen nach intelligenten Lösungen. Mit unserem Konzept der Supply-Chain-Flexibilisierung möchten wir Ihnen vorstellen, wie Sie Ihre Supply Chain konsequent an den tatsächlichen Anforderungen ausrichten und damit eine leistungsfähige, robuste und kostenoptimierte Supply Chain verwirklichen können. Unsere Diskussionsthemen im Webinar: Mit dem Konzept der Supply-Chain-Flexibilisierung zu einer flexiblen, leistungsfähigen und hocheffizienten Supply Chain Steigerung der Supply Chain Performance über die gesamte Wertschöpfungskette bei gleichzeitiger Reduzierung von Kapitalbedarf, Kosten und Risiken Differenzierung vom Wettbewerb durch konsequente Serviceorientierung über alle Prozesse und Leistungen Nutzung von Synergievorteilen durch Spezialisierung und Integration von externen Partnern in die Supply Chain Ansatz der „richtigen“ Steuerungsgrößen und Kennzahlen zur Umsetzung einer flexiblen Supply Chain
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonJürgen Hess
    Jürgen Hess ist Geschäftsführer der Miebach Logistik Holding in Frankfurt am Main und verantwortlich für die Regionen Europa, Indien und Asien. Die Logistikberatung wurde 1973 gegründet und berät mit rund 250 Mitarbeitern weltweit Unternehmen aller Branchen in logistischen Fragestellungen. Die Miebach-Gruppe hat 19 Standorte in drei Kontinenten und ist seit 1996 auch in Indien engagiert. An den Standorten Bangalore und Chennai beschäftigt sie 45 Mitarbeiter. Kurzvita: Studium Wirtschaftsingenieurwesen an der TH Darmstadt 1992 Einstieg bei Miebach Logistik (Frankfurt) Partner seit Januar 1998 Sprecher der Geschäftsführung seit Januar 2002
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonJens Karolyi
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationMiebach Consulting GmbH
    Miebach Consulting unterstützt Unternehmen bei der Definition der geeigneten Logistikstrategie, der konzeptionellen Planung sowie bei der vollständigen Implementierung der zielführenden Logistikprozesse, Logistiktechnik, Organisationsformen sowie speziell der begleitenden IT-Systeme und SCM-Software.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Video
     von  | 
    12.4.2013
    Sauber and Interroll just announced their partnership. Interroll will be promotional partner of the Sauber Formula 1 team with immediate effect.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    25.4.2013
    Kwang-Heng Seng, Executive Vice President Asia, tritt nach 25 Jahren entscheidender Mithilfe im Aufbau der Marktposition von Interroll in Asien auf Ende März 2013 altershalber zurück. Als Operativer Leiter Asien trug der Singapurer Seng massgeblich zum Wachstum der Interroll Gruppe in Asien bei. Im Geschäftsjahr 2012 wuchs Interroll in Asien im zweistelligen Bereich, in China um 24%. In Asien verfügt Interroll über namhafte Referenzen wie etwa Quergurtsorter bei der chinesischen Post oder Fliesslager bei Red Bull. Seng trat 1988 in das Unternehmen ein, als Interroll mit der Gründung eines Stützpunktes in Singapur den Aufbau im asiatischen Markt begann. Seit dem Markteintritt in Asien baute Interroll die Position mit Betrieben in Thailand, Japan, China und Südkorea stetig aus. Im September 2011 eröffnete Interroll das neue Regionale Kompetenzzentrum Asien/Pazifik in Suzhou, China, das heute über 200 Personen beschäftigt. Wir möchten Herrn Kwang-Heng Seng für seinen wertvollen Beitrag zur Weiterentwicklung der Gruppe in Asien und die exzellente Zusammenarbeit während seiner Zeit bei Interroll bestens danken und wünschen ihm für die Zeit nach seiner Pensionierung alles Gute. Über die Neubesetzung der Position des Operativen Leiters von Interroll in Asien wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Video
     von  | 
    23.5.2013
    As an independent supplier, Interroll offers a product range perfectly tailored to the value creation and requirements of system integrators. It includes installation-friendly sorters which are quick and easy-to-integrate into larger systems.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Produkt- / Service-InfoProduktion – Supply Chain Beratung
    In einer globalisierten Welt von Beschaffungsmärkten, Absatzmärkten und Produktionsstandorten wird es zunehmend schwieriger, Produktions- und Liefernetzwerke transparent und wirtschaftlich zu gestalten. Um jedoch flexibel und schnell auf schwankende Nachfragen, steigende Materialkosten und ungeplante Ereignisse reagieren zu können, sollte die Produktion innerhalb des gesamten Supply-Chain-Netzwerks ganzheitlich betrachtet werden. Unser Supply-Chain-Engineering-Ansatz wird dieser Forderung gerecht.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Mit der Grundsteinlegung Ende Oktober 2012 hat die Rewe Group den Bau ihres neuen Zentrallagers für das Trockensortiment im hessischen Neu-Isenburg begonnen und befindet sich nun auf der Zielgeraden der 2008 gestarteten strategischen Logistikmodernisierung. Das Investitionsvolumen für den Neubau beläuft sich auf 200 Mio. Euro.   Das Logistikzentrum erfüllt ab Fertigstellung in 2014 eine Doppelfunktion: Als Regionallager wird es die Supermärkte der Region Mitte versorgen, als Zentrallager beliefert es deutschlandweit die Regionallager der übrigen fünf Regionen mit dem Zentrallagersortiment. Der Bau des neuen Verteilzentrums bildet den Abschluss der 2008 gestarteten strategischen Logistik-Modernisierung der Rewe Group, in die insgesamt 700 Mio. Euro investiert wurden. Unternehmensziel der Modernisierung ist es, die Effizienz aller Logistikprozesse von der Warenbeschaffung bis zur Anlieferung in den Supermärkten weiter zu erhöhen. Dafür trennte Rewe die Food-Logistik für Discount- und Vollsortiment-Ware voneinander und baute im Zuge dessen deutschlandweit acht neue Distributionszentren; drei vorhandene Standorte wurden renoviert. „Insgesamt will Rewe mit der verbesserten Logistikstruktur die Flächenproduktivität der Lager um 15 Prozent steigern“, sagt Matthias Bähr, verantwortlich für die Logistik des Rewe-Vollsortiments. „Weitere Potenziale des Gesamtprojekts stecken in der Beschaffungslogistik, einer höheren Prognosegenauigkeit, dem Abbau von Beständen und einer besseren Warenpräsenz sowie Regalverfügbarkeit in den City-Märkten“, so Bähr weiter. In dem Logistikzentrum mit 63.000 m² Lagerfläche setzt Rewe auf eine teil-automatisierte Lösung, die den demografischen Veränderungen Rechnung trägt: Besonders schwere Arbeitsschritte von Lager- und Transportvorgängen werden vollständig automatisiert. Im Kernbereich der Kommissionierung unterstützen hoch-ergonomische Arbeitsplätze die Mitarbeiter. Miebach Consulting betreut Rewe bereits seit der Konzeptphase und übernimmt nun die Projektsteuerung für die Realisierung des Neubaus in Neu-Isenburg. „Wir unterstützen die Rewe-Projektleitung dabei, das neue Zentrallager pünktlich und zuverlässig in Betrieb zu nehmen“, so Andreas Hartwig, Mitglied der Geschäftsleitung von Miebach Consulting.    Eck-Daten des neuen Rewe-Zentrallagers: 200 Mio. Euro Investitionssumme 350 Mitarbeiter 23 ha Grundstücksfläche 63.000 m² Lagerfläche 30 m hohes Hochregallager für palettierte Ware 4 Kommissionierzonen für unterschiedliche Artikelgruppen 105 Lkw-Stellplätze 75 Verladetore 12 km Fördertechnik Hoch-ergonomische Arbeitsplätze
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Mit dem Abschluss von gleich drei Bauprojekten am Standort Obersontheim hat das Familienunternehmen Kärcher die Weichen für weiteres Wachstum gestellt: Am 10. April wurde das neue Logistikzentrum in Obersontheim offiziell eingeweiht, mit 31 Mio. Euro ist es die größte Sachinvestition in der Geschichte des Weltmarktführers für Reinigungstechnik. Darüber hinaus hat Kärcher das Bürogebäude des Logistikzentrums sowie das benachbarte Werk für insgesamt 9 Mio. Euro erweitert.     „Für die Zukunft des gesamten Unternehmens entscheidend waren der Ausbau und die Modernisierung unseres Logistikzentrums. Die Distributionslogistik ist die physische Verbindung zwischen Hersteller und Kunde. Und hier liegt die zentrale Bedeutung dieses Ausbauprojekts innerhalb unserer Strategie 2020, die die Ausrichtung des gesamten Unternehmens auf den Kunden zum Ziel hat. Mithilfe unseres neuen Logistikkonzepts können wir unsere Leistungen für den Kunden nochmals verbessern und unsere internationale Wettbewerbsfähigkeit ausbauen“, sagt Hartmut Jenner, Vorsitzender der Geschäftsführung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
current time: 2014-07-28 19:46:04 live
generated in 2.026 sec