Qualität von Informationssystemen ist Lebensqualität. 

Eine gängige Definition von Qualität ist, dass sie gegeben ist, wenn keine Abweichungen von bekannten Anforderungen auftreten. Wir denken jedoch, dass das nicht ausreichend ist: Qualität von IT-Systemen ist erst dann gegeben, wenn sie Mehrwerte für das Unternehmen schaffen.

Ob wir nun über Industrie 4.0, Digitalisierung von Unternehmensprozessen oder einfach Evolution der IT in industrieller Nutzung reden, es handelt sich hierbei um Management-Herausforderungen. Und die resultierende Kompetenzvernetzung erfordert ein Umdenken. Wir glauben jedoch nicht, dass das Umdenken eine Umschulung des CEO zum IT-Fachmann erfordert. Es geht vielmehr darum eine gemeinsame Sprache zu entwickeln und das ist eine grosse Verantwortung für das IT-Management. 

IT-Visionen sind ein Anfang, wir machen IT-Tatsächlich.