NetSkill Solutions GmbH

NetSkill AG setzt Restrukturierung und Investorengespräche fort - Neuausrichtung und langfristiger Erhalt des Unternehmens ist das Ziel

Köln, 02. September 2014 - Die NetSkill AG Köln setzt ihren im Juli eingeschlagenen Restrukturierungsweg fort. Ziel ist die strategische Neuausrichtung und der langfristige Erhalt des Unternehmens. Der Verwalter Christian Krause begleitet dafür die notwendigen Zukunftsmaßnahmen und führt gemeinsam mit Vorstand Dr. Winfried Felser bis Jahresende intensive Gespräche mit möglichen Investoren. Die NetSkill AG wird zudem weiterhin von den auf Turnarounds spezialisierten Sanierungsberatern Tillmann Peeters und Norman Lenger (Rödl & Partner) unterstützt.

"Wir setzen den Betrieb auch in dem am 1. September eröffneten Verfahren in vollem Umfang aus eigenen Mitteln fort. Dieses ist möglich, weil wir das Unternehmen bereits erfolgreich stabilisiert haben und die Ertragslage positiv ist. Gleichzeitig haben wir die ersten angekündigten Maßnahmen zur Neuausrichtung in kurzer Zeit gemeinsam umgesetzt", erklärt der erfahrene Sanierungsexperte Christian Krause.

Das Geschäftsmodell des Content-Marketing-Pioniers NetSkill AG bewährt sich am Markt und wächst: Die Schaffung bzw. der Ausbau neuer Produkte (insbesondere Competence Books), die klare Differenzierung von Portal-Nutzung (Competence Site) und ergänzenden Dienstleistungen (Competence Services) und der Relaunch des von NetSkill betriebenen Portals "Competence Site" sind wesentliche Bausteine für die erfolgreiche Sanierung. Im Rahmen des aktuellen M&A-Prozesses liegt eine Equity-Lösung näher als ein Insolvenzplan.

Für die Competence Site wurde die erste Phase des Relaunchs (Prebeta) realisiert. Bei dieser Version wurde insbesondere die neue Basis-Technologie für das Andocken der sozialen Netzwerke und die Networking-Funktionalitäten ausgerollt. Jetzt werden im Rahmen des sukzessiven Ausbaus nacheinander verschiedene Netzwerke integriert und Networking-Funktionen online geschaltet. Damit wird die neue Competence Site zum Hub für kollaboratives Content Marketing. Daneben werden vor allem Design und Usability optimiert.

Auch im Geschäftsbereich der Competence Services konnten die Erfolge der vier ersten Books (BPM, CRM, MES und BI) fortgesetzt werden. Aktuell werden die nächsten sechs Titel realisiert (ERP, SAP, Industrie 4.0, HR-Effizienz, Talent Management, Personaleinsatzplanung). In den kommenden vier Monaten sollen weitere Competence Books mit Themen wie u.a. Intralogistik, Zeit & Zutritt, HR-Software, Digital Transformation und Mobile Enterprise geschaffen werden. Dabei sollen die Books zusätzlich über Amazon vertrieben werden.

Downloads