next level consulting GmbH
 

next level consulting GmbH

width:597 height:247 format:landscape portrait_treshold_width:348 dimension_relation_treshold:1.5
Ansprechpartner: Heiko Brackmann
Adresse:

Ermekeilstraße 46
53113 Bonn

Zur Webseite

next level
1 MB
Sichtbarkeit: global_member
Ausbildungsprogramm 2014
2 MB
Sichtbarkeit: global_member
Zur Homepage von Next Level Consulting
Direkt zum Next Level Kurzfilm!
See the Next Level introduction film in English
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   
    Positionierung von next level
    • Nischenstrategie, Marktführerschaft
      Wir sind Spezialisten im Projektmanagement und der Entwicklung von projekt- und prozessorientierten Organisationen. Wir sind Marktführer im deutschsprachigen Raum.
    • Langjährige, praxisorientierte Consulting-Erfahrung
      Gründung im Juli 2000
      15 Jahre Erfahrung in Projektmanagement Beratung und Training
      mit mehr als 45.000 trainierten ProjektmanagerInnen, 1.000 Kunden weltweit und über 1.500 gecoachten Projekten
    • Unsere Kunden kommen aus allen Branchen
      Überwiegend Großunternehmen im In- und Ausland, aber auch eine Vielzahl von KMU's
      Branchenschwerpunkte sind IT, Telekom, Anlagenbau, Pharma, Produktion & Fertigung, Dienstleistung, Banken, Versicherungen und Non Profit Organisationen
    • Internationalität
      über 50 % unserer Kunden kommen aus dem internationalen Umfeld
    • Unser Beratungsansatz basiert auf einem systemisch-konstruktivistischen Ansatz
      Prozessorientierte Beratung, individuelle Lösungen, Diagnose - Konzeption - Implementierung - Evaluierung
    About next level
    • Headquarter in Wien, Niederlassungen in Bonn, Graz, Salzburg und Zürich, Offices in Bratislava und Zagreb
    • Projekt-, Prozessmanagement und Management Projektorientierter Organisationen
    • Training, Beratung, Coaching, Management auf Zeit, Vorträge, Produkte
    • 104 Mitarbeiter inkl. Kooperationspartner
    • 50% Österreich, 50% International
    • Aktuelle Schwerpunkte: Telekom, IT, Anlagenbau, Konsumgüter, Energie, Öffentliche Verwaltung
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  •   PersonRaphaela Bel
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonWolfgang Rabl
    Ausbildung Betriebswirt, Absolvent des Lehrgangs Internationales Projektmanagement, Organisations- und Personalentwicklung, Changemanagement, Event- und Forschungsprojekte Berufliche Erfahrungen PMS Projektmanagement & Systeme, Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien, Projektleiter von Veranstaltungs- und Forschungsprojekten, Projektcoach in den Bereichen IT & Telekommunikation, Banken und Versicherungen, Produktion und Fertigung, öffentliche Verwaltung und Konsumgüterindustrie, (Mit-) Inhaber der Construct Management und Beteiligungs GmbH Arbeitsschwerpunkte Personal- und Organisationsentwicklung in projektorientierten Organisationen, Konzeption und Begleitung von komplexen Projekten und Programmen, Begleitung von Veränderungsprozessen und Change-Projekten, Konzeption und Implementierung von Professionalisierungsprogrammen zum Projektmanagement, zum Projektportfoliomanagement und Multiprojektcontrolling, Ausbildung von internen Trainern, internen Coaches und internen Beratern, Führungskräfte / Top Management Coaching & Sparring
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonHeiko Brackmann
    Key Accounting, Geschäftsführung der next level consulting Deutschland
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    23.1.2013
    Immer häufiger geraten Projektteams in die Burn-out-Falle. Die gefürchtete Manager-Krankheit macht auch vor Gruppen nicht Halt. Von Projektteams wird viel gefordert. Die Vorhaben stecken in einem engen Korsett von Terminen und Budgets. Wochenendarbeit und andere Sonderschichten vor wichtigen Meilensteinen gelten als normal.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    17.9.2012
    Die „Projekt-Piloten-Lizenz“ gezielt verlängern Die Pflicht zur Weiterbildung als Karrierebaustein nutzen – dies empfehlen Weiterbildungs Fachleute den rund 30.000 in Deutschland zertifizierten Projektmanagern. Sie schlagen den Projekt-Profis vor, die regelmäßig zu besuchenden Weiterbildungskurse strategisch auszuwählen und sich dadurch zu spezialisieren. „Viele belegen die Seminare und Trainings nach Zufallswahl“, hat Manfred Pfeifer, Geschäftsführer der next level academy, beobachtet. Der Hintergrund: Autofahrer behalten ihren Führerschein ein Leben lang. Anders bei Piloten – und Projektmanagern. So wie Piloten ihre Fluglizenzen regelmäßig durch Praxisnachweise verlängern, stellen auch Projektmanager ihre Kompetenz auf die Probe und erwerben ihre Zertifikate neu. Ein Pflichtpunkt für die zertifizierten „Projekt- Piloten“: Nationale Vereinigungen der IPMA® (wie z.B. PROJEKT MANAGEMENT AUSTRIA, Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement, Schweizerische Gesellschaft für Projektmanagement etc.) und auch das PMI® (Project Management Institute), die die Zertifikate verlängern, fordern Weiterbildungsnachweise. Auch für Unternehmen lohnt es sich, ihre Projektmanager bei der Weiterbildung zu begleiten und eine Qualifizierungsstrategie für ihr Projektpersonal zu erarbeiten. So sind Projektmanager mit kaufmännischen Kenntnissen, überdurchschnittlicher sozialer Kompetenz oder Coaching-Ausbildung auf dem Arbeitsmarkt derzeit selten zu finden. Sechs Karrieremodelle sind derzeit besonders attraktiv: 1. Der Projekt-Spezialist: Er vertieft seine Methodenkompetenz und entwickelt sich zum Spezialisten für schwierige Projektaufgaben. Fachleute empfehlen, sich mit Vertragsmanagement, Methoden für Projekt-Risikovorsorge oder Krisenbewältigung zu befassen. Alternative: Projektmanager arbeiten sich ins Projektmanagement für spezielle Branchen ein, beispielsweise für die IT-Branche oder die Automobilwirtschaft. 2. Der Projekt-Diplomat: Viele Projekte leiden unter schlechter Kommunikation und mangelhafter Führung. Projekt Diplomaten arbeiten deshalb intensiv an ihrer sozialen Kompetenz. Die Spannweite reicht von einfachen Methoden für Moderation und Präsentation bis zu Strategien für die Konfliktlösung. Profi-Tipp: In speziellen Trainings wird heute „Improvisationskunst“ für Projektmanager angeboten. Diese Trainings wecken Kreativität und zeigen, welche Techniken zu erfolgreichen Stegreif-Lösungen führen. 3. Der Projekte-Admiral: In der Regel wickeln Unternehmen viele Projekte gleichzeitig ab. Diese Projekte müssen untereinander koordiniert und harmonisiert werden, Fachleute sprechen vom „Multiprojektmanagement“. Wie der Admiral eine Flotte führt, so leitet der Multiprojektmanager die Projektflotte eines Unternehmens: Er vereinheitlicht die Vorgehensweise, überwacht Stand und Fortschritt der einzelnen Projekte, vermindert Reibungsverluste zwischen den einzelnen Vorhaben und sorgt dafür, dass die Flotte strategisch optimalen Gewinn für das Unternehmen erzielt. Spezielle Weiterbildungsangebote bereiten auf die Aufgaben des Multiprojektmanagements vor und zeigen, wie Projektportfolios gesteuert werden. 4. Der Projekt-Coach: Junge Projektmanager wünschen sich häufig Mentoren. Sie wollen die Erfahrung von altgedienten Projektprofis nutzen. Viele Unternehmen bilden deshalb gestandene Projektmanager zu Coachs aus, die ihr Wissen und ihre Erfahrung strukturiert an den Nachwuchs weitergeben. Diese Karriereoption eignet sich vor allem für Profis, denen es im Blut liegt, in persönlichen Gesprächen Kollegen zu begleiten, ihnen Orientierung zu geben und mit ihnen Handlungssicherheit zu erarbeiten. 5. Der Organisationsveränderer: Viele Projekte, die Unternehmen und andere Organisationen verändern, treffen auf Widerstand. Diejenigen, die von den Veränderungen betroffen sind, lehnen sich gegen das Projekt auf. Schlimmstenfalls schlägt das Vorhaben mangels Akzeptanz fehl. Managern von organisationsverändernden Projekten wird deshalb empfohlen, sich mit den Grundlagen und Methoden von „Changemanagement“ vertraut zu machen. Dieser Ansatz hilft, mit den betroffenen Interessengruppen ins Gespräch zu kommen und Akzeptanz für Veränderungen zu schaffen. 6. Der interkulturelle Manager: Projekte machen längst nicht mehr an den Landesgrenzen Halt. International besetzte Teams gehören heute zum Alltag. Die Schwierigkeit: Die Mitarbeiter bringen unterschiedliche Kulturen und Arbeitsmentalität mit ins Team. Deshalb lernen Projektmanager in Trainings, mit unterschiedlichen Projektbeteiligten umzugehen und sie ins Projekt zu integrieren. Wer sich für diese Karriereoption entscheidet, bereitet sich damit auf mögliche Auslandeinsätze oder auf schwierige Projekte mit heterogenen Interessengruppen vor. Hier finden Sie die Trainings der next level academy, die für eine Rezertifizierung besonders empfehlenswert sind: www.nextlevel-academy.eu (http://www.nextlevel-academy.eu/de/zertifizierungen/rezertifizierung.html)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    11.10.2012
    Wenn eisiges Schweigen die Teamarbeit blockiert Seit drei Wochen hing im Team eines süddeutschen Softwarepro-jekts der Haussegen schief: Statt in der Kaffeeküche lebhaft Ideen und Lösungen für die Software zu diskutieren, gingen sich die Pro-grammierer aus dem Weg. Die Projektmeetings kreisten ergebnis-los um Grundsatzfragen. Einige Hitzköpfe gerieten wegen Ände-rungen lautstark aneinander, andere Teamkollegen hielten wichtige Testergebnisse zurück. Die Arbeiten an der Softwarelösung er-lahmten merklich. Plötzlich stand der Auftraggeber im Büro des Projektmanagers mit der Frage, ob das Softwareprojekt aus dem Ruder zu laufen beginne. In vielen Projekten herrscht eine explosive Atmosphäre. Experten aus verschiedenen Disziplinen arbeiten zusammen, ihre Sichtwei-sen stoßen frontal aufeinander. Stammen die Spezialisten aus ver-schiedenen Unternehmensbereichen, bringen sie unterschiedliche Arbeitsweisen mit und bleiben sie sich persönlich fremd – dann entzündet sich schnell ein Schwelbrand, der zum Großfeuer aus-wachsen kann. Darunter leidet erwiesenermaßen das gesamte Pro-jekt. Konflikte führen fast immer zu Terminverzug und Budgetüber-schreitungen, wie Experten warnen. Schlimmstenfalls zerfällt das Team, und das Projekt wird um Wochen zurückgeworfen.... Die vollständige Pressemitteilung finden Sie als PDF-Datei im Anhang!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Thema
      ThemaProjektmanagement
    Im Competence Center Projektmanagement finden Sie Fachbeiträge, Stellenanzeigen, Veranstaltungen, Experten und Organisationen zu allen Themen rund um das Projektmanagement.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Thema
      ThemaProduktion
    Kompetenzbereich Produktion: Umfassende Fachinformationen, führende Unternehmen, Fachexperten, News, Termine, Stellenangebote und Kommunikationsmodule zum Thema Produktion stehen Ihnen hier zur Verfügung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Thema
      ThemaVersicherungen
    Versicherungen: Competence Center Versicherungen: Umfassende Fachinformationen, führender Unternehmen, Fachexperten, News Termine, Stellenangebote und Kommunikationsmodule zum Thema Versicherungen stehen Ihnen hier zur Verfügung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-07-25 03:34:28 live
generated in 2.267 sec