Registrieren

Gemeinsam Lösungen finden
mit Kompetenz werben

Objektbezogen nach Kategorien:
Nach Themen / Centern:
Nach Branchen:
Nach Regionen:
Nach Kategorien:
Anzeige
CI
89%
 

RE: ( 11 ) Definition von Online Assessments? Vorteile und Anwendungsgebiete?

  • Profil (CI):
  • 94%
  • | Netzwerk (CI):
  • 98%
  • | Markt (CI):
  • 85%
  • | Aktualität (CI):
  • 90%
  • | Status (CI):
  • 99%
Online Assessments sind internetbasierte Verfahren zur psychologischen Eignungsbeurteilung, die vor allem im beruflichen Kontext zum Einsatz kommen. Sie sind meist Bestandteil eines Auswahl- oder Potentialbeurteilungsprozesses und sollen die Passung eines Bewerbers oder Mitarbeiters zu den Anforderungen einer Position in einem Unternehmen feststellen. Eine Untergruppe bilden Self Assessments, die der Selbstauswahl dienen und oftmals im Recrutainment Bereich angesiedelt sind. Nach unserem Verständnis ist der Begriff Online Assessment sogar deutlich von klassischen Tests und Fragenbögen abzugrenzen. Die von uns entwickelten Online Assessments kombinieren die wesentlichen Vorteile von Assessment Centern und psychologischen Testverfahren in einem einzigen Instrument: Einerseits setzen sich die Teilnehmer wie im Assessment Center mit realistischen Situationen aus dem Berufsalltag auseinander. Andererseits sind die pro facts Online Assessments wie psychometrische Verfahren generell ökonomisch und somit kostengünstig durchzuführen und objektiv auszuwerten. Die Online-Durchführung erlaubt die zeitlich und räumlich flexible Durchführung und holt gerade jüngere Teilnehmer dort ab, wo sie sich oft aufhalten: im Internet. Erfasst werden mit unseren Online Assessments wesentliche Kompetenzen, die bei unternehmerischen, organisatorischen und verkäuferischen Aufgabenstellungen relevant sind. Ähnlich wie in einem Plan- bzw. Rollenspiel übernimmt der Teilnehmer in einem sehr realitätsnah gestalteten Szenario die Rolle eines fiktiven Mitarbeiters, dessen vielfältige Aufgabenstellungen er dann in konkreten Business-Situationen zu bewältigen hat. Vergleichbar zu modernen face to face Assessment Centern stellt es auch hier eine „state of the art“-Vorgehensweise dar, dass  die eingesetzten Verfahren für die jeweilige Fragestellung „maßgeschneidert“ sind. Das heißt, dass diese typische und zielgruppenspezifische  Business-Situationen aus  dem Unternehmen bzw. der Branche abbilden. Darüber hinaus sind die erfassten Kompetenzen selbstverständlich auf das Anforderungsprofl der Position bzw. das Kompetenzmodell des Unternehmens abgestimmt.

Im Vergleich zu klassischen Verfahren, die oftmals papiergestützt sind, besteht der klare Vorteil von Online Assessments darin, dass sie objektiver und ökonomischer durchzuführen und auszuwerten sind. Zudem bietet die computergestützte Vorgabe die Möglichkeit, weitere Medien (z.B. Fotos, Videos) in die Aufgabengestaltung einzubeziehen und moderne Itemvorgabestrategien (z.B. adaptives Testen) zu realisieren, die bei einer klassischen Vorgabestrategie nicht möglich wären. Ein weiterer Pluspunkt von Online Assessments besteht darin, die Verfahren ohne Medienbrüche in die bestehende IT-Infrastruktur des Unternehmens zu integrieren und damit einen weiteren Schritt in Richtung Verschlankung interner Prozesse zu gehen. Der vor einigen Jahren noch zu hörende Einwand, dass sich ein Teilnehmer mit einer „unpersönlichen“ Maschine, dem Computer, auseinandersetzen muss, hat bei der inzwischen fast flächendeckenden und generationenübergreifenden Verbreitung des Medium Internet heute keinerlei Bedeutung mehr. Vielmehr ergreifen Unternehmen heutzutage die Chance, sich mit Online Assessments als moderne, innovative Arbeitgeber zu positionieren.

 
 
Anonymous Person
Was wollen Sie Herrn Etzel antworten? 

Bitte melden Sie sich an.

Keine Objekte

Kategorie
Sub-Kategorie:
Antwort
current time: 2014-04-25 06:45:19 live
generated in 1.267 sec