Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT

Wie sieht Ihr eigenes Wirken im Bereich Online Assessments aus?

  • Wie sieht Ihr eigenes Wirken im Bereich „Online Assessments“ aus? Wer sind Ihre typischen Kunden und was sind typischen Anwendungsgebiete, in denen Ihre Kunden heute Online Assessments einsetzen? Welche Erfahrungen konnten Ihre Kunden bisher mit diesem Lösungs-Ansatz machen?

    mehr lesenweniger lesen
 
  • Unser Team besteht aus erfahrenen Beratern und Experten aus den Bereichen Psychologie, Personal und Informatik. Mit unseren individuell für jedes Projekt zusammengestellten Beratungsteams unterstützen wir unsere Kunden in vielen Themenbereichen des modernen HR-Managements, beispielsweise in Fragen der Managementdiagnostik, der Personal- und Organisationsentwicklung und des professionellen Talent Managements. Unser Grundansatz besteht darin, psychologisches Know How mit IT-Kompetenz zu kombinieren, um ausgereifte Lösungen für die vielfältigen Anforderungen des modernen Personalmanagements zu liefern. Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Entwicklung und im Einsatz innovativer Verfahren zur Personalauswahl und -entwicklung. Hierfür stellen wir unsere Kompetenz und unsere mehrfach ausgezeichneten Instrumente zur Verfügung oder entwickeln diese individuell und unternehmensbezogen gemeinsam mit unseren Kunden. Wir bieten unseren Kunden ein breitgefächertes Spektrum verschiedenster Online Assessment-Module an, die die Erfassung von sozialen, persönlichen und beruflichen/kognitiven Kompetenzen erlauben. Für uns ist es unerlässlich, dass unsere Verfahren wissenschaftlich fundiert und an den Gütemaßstäben der DIN 33430 ausgerichtet sind und somit eine valide Basis für die Auswahlentscheidungen unserer Kunden darstellen. Typische Einsatzgebiete unserer Online Assessments sind im Grunde alle Bereiche des HR-Managements: § Personalmarketing: Self Assessments mit realistischer Jobvorschau zur Selbstauswahl § Personalvorauswahl: Online Assessments zur Reduzierung großer Bewerberzahlen, meist in Kombination mit einer Online-Bewerbung § Personalauswahl: Online Assessment als Unterstützung des weiteren Auswahlprozesses durch aussagekräftige Ergebnisberichte und Basis für Auswahlinterviews § Assessment Center: Ergänzender Einsatz von Online Assessments im Assessment Center als konsequente Umsetzung des multimethoden Gedankens § Potentialanalyse/Talent Management: Online Assessments als Basis für Platzierungsentscheidungen und zur Karriereplanung § Personalentwicklung: Online Assessments als Ausgangspunkt individuell angepasster Entwicklungsmaßnahmen uvm. Zahlreiche Kunden unter anderem aus der Finanzdienstleistung, der Industrie und der öffentlichen Verwaltung vertrauen bereits seit vielen Jahren unseren Online Assessments. Üblicherweise handelt es sich bei unseren Kunden um national wie international tätige Groß- und mittlere Unternehmen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Wir verfügen über ein umfangreiches Portfolio an Online-Assessments, die wir unseren Kunden fallspezifisch empfehlen. Ein Ingenieur, der als Projektmanager arbeiten soll, muss anderen Anforderungen genügen als ein Abteilungsleiter, der vor allem Führungsaufgaben hat. Die Auswahl muss tätigkeits- und somit anforderungsbezogen erfolgen, es reicht nicht einen Test und sei er inzwischen als Online-Assessment programmiert und in 200 Sprachen übersetzt und bereits von Millionen von Menschen durchgeführt, einzusetzen, der mit dem, was jemand in seinem Job erledigen muss, also mit den Anforderungen nicht übereinstimmt. Unser Testsystem ist flexibel und skalierbar, so dass sowohl kleine Unternehmen und Personalberater gerne damit arbeiten als auch große Unternehmen von verschiedenen Modulen gebrauch machen. Wir bieten Tests zur Selbsteinschätzung als Mehrwert für Portale an, als auch Testverfahren, die in den e-Recruiting-Prozess großer Unternehmen integriert werden an. Zahlreiche Unternehmen setzen unsere Verfahren in der Personalentwicklung ein, z.B. zur Beurteilung von Führungspotenzial.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Unser typische Kunde ist ein technisches Unternehmen (Automotive, IT, Anlagenbau etc.) oder ein Finanzdienstleister, gerne international aufgestellt. Aber wir haben auch sehr renommierte andere Kunden, z. B. in der Medienbranche. 2/3 unserer Online Assessments werden in der Potenzialanalyse und Personalentwicklung, 1/3 für die Personalauswahl eingesetzt. Unsere Kunden schätzen laut der aktuellen Kundenzufriedenheitsbefragung die wissenschaftliche Fundierung,die differenzierten und zutreffenden Ergebnisse bei der Erfassung von (veränderbaren) Verhaltensmustern, die hohe Akzeptanz bei den Probanden, die Verfügbarkeit unterschiedlicher Auswertungen sowie die unkomplizierte und schnelle Durchführung und Ergebniszustellung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Metaberatung GmbH ist der zertifizierte Vertriebspartner und Berater für Hogan Assessment Systems in Deutschland, Schweiz und Österreich. Hogan Assessment Systems, Inc. zählt zu den führenden Assessment Instituten weltweit. Seit 1998 sind die Hogan  Tests online verfügbar und werden monatlich von bis zu 70.000 Personen zur Vorhersage von Leistung am Arbeitsplatz durchlaufen. Die Testverfahren der Hogan Assessment Systems umfassen den HPI (Persönlichkeit und Managementpotential), HDS (Verhaltensrisiken) und MVPI (Werte). Es gibt die unterschiedlichsten Berichte einmal zur Personalauswahl bis hin zur Erstellung von Interviewfragen, Berichte zur Personalentwicklung, Kurzberichte, Coachingberichte zur Ausarbeitung eigener Entwicklungsziele, sowie Berichte zur Vorhersage am Arbeitsplatz zur Eindämmung der Unfallrisiken im gewerblichen Bereich (Hogan Safety Report). Neu ist der HBRI zur Vorhersage des Denkstils, der erste Online-Leistungstest von Hogan, der zwar online, aber unter Beaufsichtigung durchgeführt wird. Das Ziel von Hogan Assessment Systems ist die Verbindung von Persönlichkeitsforschung und Erfahrungen in der Wirtschaft. Robert Hogan, Ph.D. begründete dazu im Jahr 1970 ein Persönlichkeitsinventar, das als erstes Messinstrument für Persönlichkeit speziell auf die Wirtschaft ausgerichtet war. Mittlerweile ist Hogan Assessment Systems innovativer Marktführer persönlichkeitsgestützter Assessments in der Wirtschaft und bietet Kunden Unterstützung in der Auswahl und Entwicklung von Mitarbeitern an. Kunden von Hogan Assessment Systems sind branchenübergreifend weltweit in über 30 Ländern ansässig, dabei handelt es sich unter anderem um beinahe 60% der Fortune 100 Unternehmen. Das Assessment ist Ausgangspunkt von Personalauswahlverfahren zur Einstellung, Beförderung und Entwicklung von Gruppenauswertungen für Abteilungen, Bereiche, oder ganze Unternehmen zur Bestimmung der (Entscheidungs-) Kultur und möglicher Abweichungen davon, sowie zur Bestimmung des Risikopotentials in der Führung. Ausserdem werden die Früherkennung von high potentials und eine rechtzeitige Bestimmung der Talent–Pipeline durch den Einsatz gewährleistet. Die Ergebnisse bieten wertvolle Hinweise zur Erarbeitung von Weiterbildungsprogrammen, individuellen Entwicklungsprogrammen wie Coaching oder Job Rotation, von Outplacement oder von Executive / Manager Integration Programmen wie „Die ersten 100 Tage“. Unsere Kunden vertrauen auf die 128-bit SSL Verschlüsselung und schätzen es, nach dem Ausfüllen der Fragebögen prompt die Berichte, in denen die Ergebnisse münden, vorliegen zu haben. Welche Berichte verschickt werden, wird vorher mit den Bedürfnissen des Kunden abgeglichen und vertraglich festgelegt. Alle Berichte liefern spezifisches und konkret im Job einsetzbares Feedback zur Entwicklung und können von Nicht-Psychologen verwendet werden. Die Berichte der HoganLEAD Serie beispielsweise sind sehr umfangreich und  vermitteln eine Standortbestimmung zu Führungspotenzial, Führungsrisiko und Führungswerten im Vergleich zu Führungskräften weltweit. Zwei Drittel dieser Berichte geben darüber hinaus konkrete Hinweise zu Coaching und Selbst-Coaching. Neben dieser sehr ausführlichen Serie von Berichten gibt es auch Kurzberichte als Management Zusammenfassungen sowie speziell auf Auswertungen für Personalauswahlverfahren ausgerichtete Berichte. Eine optimale Passung zwischen Profilen und Positionen können durch das Hogan Job Evaluation Tool (JET) erreicht werden, das auch anschließende Validierungsstudien ermöglicht. Unsere Kunden schätzen es sehr, dass die Sprache der Fragebögen von denen der Berichte unabhängig ist, was die Flexibilität in der Verwendung der Ergebnisse noch einmal erhöht und sprachliche Missverständnisse bei der Erhebung reduziert. Neben der am häufigsten genutzten Sprache Englisch sind die Fragebögen auch in verschiedenen andern europäischen und asiatischen Sprachen verfügbar. Insgesamt handelt es sich dabei um über 40 Sprachen für Tests und Berichte  inklusive britischem und amerikanischem Englisch, Russisch und 2 chinesischen Dialekten sowie arabisch. Neben der hohen Anwenderfeundlichkeit und dem unternehmerisch praktischen Einsatz schätzen unsere Kunden aber vor allem die wissenschaftliche Güte unserer Testverfahren. Die Fragebögen unterliegen ständigen, strengen empirischen Untersuchungen und erfüllen höchste psychometrische Standards. Robert Hogan betreibt eines der größten Testinstitute in den USA. Zahlreiche Untersuchungen durch Hogan und von unabhängiger Seite haben in den letzten Jahrzehnten die Validität und Güte der Tests bestätigt. Der ständig steigende Einsatz der Hogan Assessments spiegelt die Qualität und die Zufriedenheit der Kunden mit einem Assessment wieder, das sie in die Lage versetzt die Potentiale, Risiken und Werte, die die Persönlichkeit des Menschen birgt, valide vorherzusagen und damit einen guten Prädiktor für Erfolg und Misserfolg im Management zu liefern.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die kibit GmbH ist auf die Entwicklung und Implementierung von IT-gestützten Instrumenten/Tools für den Personalbereich spezialisiert. Wir vereinen wirtschaftspsychologische Kompetenz (Diagnostik, Coaching, Change Management) mit der Fähigkeit zur Entwicklung nutzerfreundlicher Softwarelösungen. Alle dafür notwendigen Qualifikationen haben wir "inhouse", so dass wir niemals Kompromisse mit Partnern berücksichtigen müssen und unsere volle Energie für die jeweils beste Lösung aufwenden können.   Unsere Kunden sind nationale und internationale Konzerne, aber auch der deutsche Mittelstand ist gut vertreten. Benah alle unserer Projekte sind "Maßanfertigungen". Ich behaupte, dass dies auch der Schlüssel zur Zufriedenheit unserer Kunden ist.   Wir haben Online-Assessment-Produkte und -Erfahrungen in den folgenden Bereichen:   - Personalauswahl: EDV-Postkorb, Online-Tests (Eigenentwicklungen), Remote-Assessment (Interview & Assessment Center)   - Personalentwicklung: 360-Grad-Feedback, Self-Management-Portale, Online-Evaluation   - Organisationsentwicklung: Online-Ideenmanagement, Mitarbeiterbefragungen, Kulturanalysen, Work-Life Balance, Gender Balance
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Wir setzen Online Assessments in vier Bereichen erfolgreich ein: 1. Personalauswahl Es werden internationale Suchen durchgeführt und die Kandidaten werden über Online Assessments für die Stelle vorqualifiziert. Dadurch dass in den Anforderungsprofilen nur die benötigten Kompetenzen auftauchen wird vermieden, dass sich Entscheider auf vermeintliche Schwächen in Form von niedrig ausgeprägten Kompetenzen kaprizieren. Diese Nutzungsart ist in allen Unternehmensgrößen und Branchen verbreitet. 2. Personalentwicklung Wenn gute Anforderungsprofile erstellt wurden, kann auf der Basis der festgestellten Kompetenzen ein Performance Management initiiert werden, das sehr viel weniger auf ein generelles Kurssystem angewiesen ist. Die Bedürfnisse der Mitarbeiter können sehr viel spezifischer adressiert werden. Dies spart Kosten und Zeit. Diese Nutzungsart ist vor allem in international agierenden mittelständischen Unternehmen zu finden. 3. Führungskräfte Entwicklung in den von uns verwendeten Tools sind Modelle zur Beschreibung von Leadership hinterlegt. Insbesondere über WAVE kann die effektivste Führungskultur z.B. in der Situation eines Mergers bestimmt und transparent gemacht werden. Die Profile der einzelnen Manager dienen dann als  Grundlage für das Coaching oder eine moderierte Eigenentwicklung. Wir stehen in Deutschland mit den Erfahrungen noch sehr am Anfang, insbesondere wenn wir über neue e-Assessments und Online Assessments sprechen. Ich würde mir in den Unternehmen etwas mehr Neugier und Experimentierfreude wünschen, verschiedene Verfahren einfach mal auszuprobieren um das für das Unternehmen am besten passende Tool zu identifizieren. Auf Erfahrungen anderer zu warten ist vor dem Hintergrund  des breiten Angebots nicht opportun. Als Anbieter von WAVE und HARRISON ASSESSMENTS freuen wir uns über jede neugierige Nachfrage aus den Unternehmen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Als marktführender Anbieter von E-Recruiting-Lösungen arbeiten wir mit einer Reihe von Assessment-Anbietern zusammen, um diese Lösungen in den Rekrutierungs-Prozess unserer Kunden zu integrieren. Unsere Kunden setzen Online-Assessments dabei hauptsächlich in zwei Situationen ein: • Als Teil des Rekrutierungsprozesses werden Kandidaten nach dem initialen Screening durch Tests hinsichtlich ihrer verbalen oder numerischen Fähigkeiten getestet, auf bestimmte Merkmale (z.B. Führungsqualitäten, analytisches Denken) geprüft oder es wird ein Persönlichkeitsbild gefertigt. Bei dieser Verfahrensweise geht es primär darum, das vorangegangene Screening objektiviert zu unterstützen und den Erfahrungshintergrund des Assessment-Anbieters zur Optimierung der Auswahl zu nutzen. • Zu Beginn des Rekrutierungsprozesses werden Kandidaten intensiver mit den Stellenanforderungen vertraut gemacht und so die Passgenauigkeit geprüft. So können Unternehmen im weiteren Prozessverlauf mehr erfolgreiche Interviews durchführen. Gleichzeitig können als Ergebnis des Assessments Empfehlungen an die Bewerber ausgesprochen werden, welche Jobprofile am besten zu ihren Fähigkeiten oder Vorstellungen passen. Dieses Vorgehen wird z.B. bei Einzelhandelskonzernen, also im sog. Volume- Recruiting, gewählt, um die Zahl der kostenträchtigen Interviews zu reduzieren und dennoch die erforderlichen Einstellungszahlen zu erzielen. Einer unserer großen Kunden hat hier folgende Resultate erzielt: o 55% mehr erfolgreiche Interviews o 61% niedrigere Einstellungskosten o 75% der Top-Performer aus den Assessments wurden nach sechs Monaten im Performance Review als „überdurchschnittlich“ oder „exzellent“ beurteilt. Insgesamt hat dieses Unternehmen mehr als zwei Millionen Euro im Rekrutierungsbereich eingespart, obwohl für jeden Bewerber ein kostenpflichtiger Test durchgeführt wird.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • t-droste hat sich auf computergestützte Testverfahren und Tools rund um die Personalentwicklung spezialisiert. Typische Kunden sind entweder große Unternehmen aller Branchen oder Beratungsunternehmen. Die Anforderungen sind meist sehr vielseitig und individuell. Die Spannweite umfasst neben Standardtestverfahren spezifische Testentwicklungen bis hin zu mannigfaltigen Tools, die die tägliche Arbeit erleichtern.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Wie gesagt, wir selbst sind keine Psychologen und arbeiten daher mit Fremdanbietern zusammen. Ein wichtiger Partner ist hier zum Beispiel die Firma cut-e, für die wir eine umfassende Integration in unserer Bewerbermanagement-Software entwickelt haben. Innerhalb unserer HR Software-Anwender sind es insbesondere die größeren Companies, die Online Testverfahren einsetzen, häufig im Bereich der Auzubildenden oder für die Besetzung von Positionen im Verkauf. Nach meinem Eindruck sind die Erfahrungen unserer Kunden durchweg positiv. Die digitale Vorauswahl ist ein probates Mittel, um die Effizienz des Face:Face Interviews erheblich zu steigern oder im spielerischen Ansatz die Anzahl der Bewerbungseingänge zu erhöhen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • CYQUEST verfügt über ein breites Spektrum an eigenen validierten Testverfahren zur Messung verschiedener auswahl- und beurteilungsrelevanter Merkmale. Neben der eignungsdiagnostischen Kompetenz ist es bei unseren Projekten aber auch entscheidend, dass diese absolut State-of-the-Art gestaltet sind, schließlich sind unsere Kunden sehr daran interessiert, dass die Testverfahren auch ihrer Employer Brand entsprechen. Wir haben hierzu eine eigene Webgestaltungsabteilung. Schließlich beschäftigen wir Programmierer, die die Testverfahren kundenindividuell anpassen, auch z.B. indem diese an Bewerber-Management-Systeme beim Kunden angebunden werden. Für Unternehmen liegt der Vorteil des Einsatzes von eAssessments natürlich erstmal in einem Effizienzgewinn. eAssessments setzen hier die Logik der Online-Bewerbung an sich fort, weil auch hier die gleichen Vorteile wirken: digitaler Workflow, datenbankgestützte Selektionsmöglichkeiten, 24/7 Verfügbarkeit usw. eAssessments erweitern aber die Möglichkeiten der Selektion, weil nicht mehr nur biografische (Lebenslauf-) Bewerbermerkmale in die Vorauswahl einbezogen werden können, sondern darüber hinaus auch getestete Eigenschafts- und Verhaltensmerkmale. Diese konnten früher nur in Face-to-Face-Prozessen ermittelt werden. Unilever etwa spart bei der Traineevorselektion durch das eAssessment „unique.st (http://blog.recrutainment.de/2008/08/01/cyquest-erstellt-eassessment-verfahren-fur-unilever-sudamerika/)“ allein in Deutschland jährlich gut 80.000 € an Reisekosten. Bedenkt man, dass Unilever das Instrument aber in mehr als 10 Ländern weltweit einsetzt, worunter sich auch flächenmäßig viel größere Länder als Deutschland befinden, z.B. Brasilien, kann man das Einsparungsvolumen allein an Reisekosten insg. noch einmal deutlich hochsetzen. Zudem – und dass ist bei steigendem Wettbewerb um Talente sicherlich ein an Bedeutung stark zunehmender Aspekt – wird der Vorauswahlprozess enorm beschleunigt. Bei Unilever ist das oft innerhalb von 14 Tagen durch. Aber eAssessment wirkt auch qualitativ mit umso größerer monetärer Wirkung. Unser Kunde TARGOBANK (http://blog.recrutainment.de/2010/02/19/cyquest-realisiert-online-assessment-targobank-tour-zur-azubi-vorauswahl-bei-der-targobank-ehem-citibank/) – früher in Deutschland unter dem Namen Citibank bekannt – berichtet, dass seit dem Einsatz des eAssessments bei 10 zum finalen Assessment Center eingeladenen Kandidaten durchschnittlich vier einen Ausbildungsvertrag angeboten bekommen. Vorher waren es durchschnittlich nur zwei. Das heißt wiederum bei gleicher Anzahl zu besetzender Stellen, dass man sich die Hälfte der durchzuführenden ACs sparen kann, mit gleichem Resultat. Bei mehreren Tausend Euro Kosten pro AC ist das am langen Ende richtig Geld… Schließlich geht auch von eAssessments ein Imagegewinn aus. Diese sind nicht nur modern und – sofern entsprechend gestaltet – auch informativ, sondern sie bieten ja auch dem Bewerber einen echten Nutzen, weil die Teilnahme bequem und erheblich stressreduziert selbstbestimmt am eigenen PC erfolgen kann.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-20 12:44:05 live
generated in 1.380 sec