Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 4696
 
  •  von  | 
    15.11.2013
    Lesen Sie hier das Grußwort von Andreas Kirsch, Vorstand der GUARDUS Solutions AG, Prof. Dr.-Ing Jürgen Kletti, Geschäftsführender Gesellschafter der MPDV Mikrolab GmbH und Georg Peters, Geschäftsbereichsleiter der SALT Solutions GmbH aus dem MES-Manufacturing Execution System Competence Books.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Trotz aller Erfolge, Status-Quo noch unzureichend
    Bereits zum sechsten Mal legt das FNG seinen „Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen – Deutschland, Österreich und die Schweiz“ vor und auch diesmal gibt es Grund zur Freude. Das Volumen nachhaltiger Investments ist weiter gestiegen . Mehr dazu lesen Sie im Marktbericht hier (http://www.forum-ng.org/images/stories/Publikationen/fng_marktbericht_2012_72dpi.pdf). Das aber reicht immer noch nicht. Damit es noch mehr wird, gilt es u.a. Finanzberater noch breiter für das Thema zu mobilisieren und zu schulen. Daher: als Finanzberater auf zum Berater-Workshop, hier (http://finanzberatung.gginstitut.de/schulung-nachhaltigkeit/). Und was tut man als Sparkasse oder Volksbank ? Am besten den Pionieren folgen , s. z.B. hier (Volksbanken) (../none/ext/cns-mode-i?uid=i_urlo_335856) oder hier (Sparkassen) (../none/ext/cns-mode-i?uid=i_urlo_335856).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Produktionen fabrikübergreifend und global vernetzen
    Ein elektronisches Produkt erzählt seine Historie vom CAD-Layout bis zur Firmware, Fertigungsanlagen verwalten sich selber und kommunizieren weltweit miteinander. So lautet die Vision der High-Tech-Initiative »Industrie 4.0«. So soll Deutschland auch in Zukunft gegen Billigregionen bestehen können. Dass die »Industrie 4.0« bereits in der Praxis angekommen ist, zeigt ein Projekt beim Automobilzulieferer Hella.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Mit dem Ziel, Daten in Rechnernetzen über Punkt-zu-Punkt-Verbindungen (P2P-Verbindungen), engl. Point-to-Point Protocol (PPP) entwickelt und in zahlreichen Standards der Internet Engineering Task Force (IETF), in sog. RFCs, spezifiziert.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    15.8.2014
    Wer heute im Wettbewerb erfolgreich sein will, kommt um ein professionelles Kundenbeziehungsmanagement nicht herum. Auch wenn sich die rund 150 Anbieter von CRM-Software in der Erfindung neuer Features immer wieder übertreffen, das Wesentliche an CRM lässt sich nicht mit Technologie erreichen. Um den Durchbruch zu einer kundenorientierten Kultur zu schaffen, muß ein Umdenkprozess in den Köpfen einsetzen. CRM beginnt im Kopf und nicht am Bildschirm!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Lesen Sie das folgende Interview von Springer für Professionals mit den Herausgeber von „Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik“ , u.a. mit Professor Michael ten Hompel. Im Interview äußern sich die Herausgeber u.a. zu Potenzialen, Problemen und Mißverständnissen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    23.5.2014
    Die Motivation der Mitarbeiter spielt eine Schlüsselrolle für den Unternehmenserfolg – und als Vorgesetzter stehen Sie hier besonders in der Pflicht. Geht es Ihnen so wie vielen Ihrer Kollegen, dass Ihre tägliche Arbeit Sie völlig in Beschlag nimmt und Ihnen für die Motivation Ihrer Mitarbeiter kaum noch Zeit bleibt?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    4.4.2014
    Unternehmen müssen ihr Recruitingverhalten an den Arbeitsmarkt anpassen und eine aktive – besser: interaktive – Kandidatenansprache betreiben. Der Prophet kommt nicht mehr zum Berg, Recruiting wird zur Vertriebsaufgabe. Software für das Bewerbermanagement kann die Personalbeschaffung intensivieren, professionalisieren und damit das Fundament für die strategischen Ziele der Personalpolitik bilden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    7.2.2014
    Die WirtschaftsWoche möchte Deutschlands Unternehmen für das Thema Digital Transformation öffnen. Roland Tichy erläutert, was die Ziele des Digital Transformation Award sind und warum wir eine solche Initiative brauchen. Die Bewerbungsfrist für den Digital Transformation Award 2014 startet am 15. Februar und endet am 30.04.2014. Mehr Informationen erhalten Sie hier .
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Früher war die Welt langsam und einfach. Die großen Versandhändler haben ihre bunten, schweren Kataloge Anfang des Jahres mit dem neuen Produktsortiment verschickt. Der Kunde hat die Bestellkarte ausgefüllt und in den Briefkasten gesteckt. Die Innovativen bestellten gar per Telefon. Heute sieht die Welt anders aus: Der Kunde sucht im Internet nach seinem Produkt, z.B. „Sportschuhe Volleyball kaufen“, und bekommt x verschiedene Treffer angeboten. Er navigiert zu einem Shopanbieter. Da er unsicher ist, verweilt er auf der Seite. Liest die Produktbeschreibung sehr detailliert.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-01-31 14:02:46 live
generated in 1.498 sec