Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 4746
 
  •  von  | 
    15.11.2013
    Lesen Sie hier das Grußwort von Andreas Kirsch, Vorstand der GUARDUS Solutions AG, Prof. Dr.-Ing Jürgen Kletti, Geschäftsführender Gesellschafter der MPDV Mikrolab GmbH und Georg Peters, Geschäftsbereichsleiter der SALT Solutions GmbH aus dem MES-Manufacturing Execution System Competence Books.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | agentbase AG | 
    4.10.2013
    Der Einsatz professioneller Social Software Lösungen eröffnet Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Kunden ganz neue Möglichkeiten sich unabhängig von lokalen Grenzen miteinander auszutauschen – über verschiedene Kommunikationstools und mobile Endgeräte ihrer Wahl.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    27.9.2013
    Trotz Niedrigzinsen liegen auf Bankkonten hohe Beträge. Und mit vielen Auslandsanlagen machen sich deutsche Anleger zum Gespött.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Nicht nur Mittelständler ohne große IT-Infrastruktur, sondern auch immer mehr deutsche Konzerne setzen auf die Cloud als Dreh- und Angelpunkt ihrer CRM-Aktivitäten. Die Congenii Consulting Group hat die Aktivitäten der großen Player analysiert und die aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen im Bereich CRM nach Branchen aufgeschlüsselt für Sie zusammengefasst. Die großen Themen im Management von Kundenbeziehungen beeinflussen strategische Unternehmensentscheidungen und IT-Prozesse gleichermaßen. Im Markt haben sich inzwischen viele Software-Lösungen rund um die Cloud etabliert und bieten Unternehmen zahlreiche Vorteile. Viele Unternehmen stehen jetzt vor der Aufgabe, wie CRM-Daten in der Cloud effizient verwaltet werden können und wie die Ansprache über diese Lösungen intelligent ausgebaut werden kann. Da die rechtlichen Rahmenbedingungen, Anforderungen, Prozesse sowie Zielgruppen für ein wirkungsvolles Kundenbindungsmanagement je nach Branche deutlich variieren, hat Congenii die wichtigsten CRM-Trends pro Branche analysiert und daraus Strategien und konkrete Handlungsempfehlungen für Sie abgeleitet. Erfahren Sie hier wohin die Reise im Kundenbeziehungsmanagement in diesem Jahr geht. www.congenii.com/CRM-Trends-2013-Branchen/  (http://www.congenii.com/CRM-Trends-2013-Branchen/%20)   Die Artikel der jeweiligen Branche mit ausführlichen Informationen und Tipps zu den einzelnen Trends finden Sie hier: CRM Trends 2013 im Bankenbereich Im Bankensektor sind die Bedingungen für wirkungsvolles Kundenbindungsmanagement derzeit nicht leicht. Das Kundenvertrauen in die Banken und Kundenberater ist aufgrund der vergangenen Entwicklungen sehr angeschlagen. Zwischen den Banken etabliert sich ein starker Wettbewerb und sinkende Umsätze im Privatkundengeschäft sind nicht nur dem Entstehen der Online-Banken zuzuschreiben. Der Kampf um den Kunden ist härter geworden und die Abwanderungsbereitschaft der Kunden gestiegen. Loyale und zufriedene Kunden unter diesen Umständen zu halten, ist eine anspruchsvolle Herausforderung. Angesichts dieser Umstände gewinnen einzelne Themen im CRM der Banken an Bedeutung, die sich als Trends in der Branche kennzeichnen lassen. Weiterlesen & Download pdf: www.congenii.com/CRM-Trends-2013-Banken/ (http://www.congenii.com/CRM-Trends-2013-Banken/%20) CRM Trends 2013 im Bereich Telekommunikation Telekommunikationsunternehmen sind in CRM Themen schon weit voran und müssen sich nicht mehr ausschließlich mit den Grundlagen des CRM beschäftigen. Das gibt ihnen die Möglichkeiten, sich den modernen Aspekten des CRM zu widmen und somit neue Potenziale für die Entwicklung der Kundenbeziehung aufzudecken. Das ist auch angesichts der starken Marktsättigung im Telekommunikationsumfeld notwendig. Über die klassischen Telko-Angebote wie Breitband-DSL oder SMS lassen sich kaum noch akzeptable Margen generieren und kurzfristige Kundenbindung etwa durch subventionierte Endgeräte schmälert das Ergebnis. Auch neue Wettbewerber etablieren sich am Markt und die klassische Telekommunikation sieht sich neuen Kommunikationsmedien wie Whatsapp, Facebook, Twitter etc. konfrontiert. Das bedeutet für die Telekommunikationsunternehmen, neue Wege im CRM zu beschreiten, um neue Kundenbindungs- und damit auch Umsatzpotenziale zu erschließen. Weiterlesen & Download pdf: www.congenii.com/CRM-Trends-2013-Telekommunikation/ (http://www.congenii.com/CRM-Trends-2013-Telekommunikation/)   CRM Trends 2013 für Stadtwerke Im CRM-Umfeld werden aktuell Themen und Trends diskutiert, die sich nicht mehr nur mit den Basics im Kundenbeziehungsmanagement beschäftigen. Trends wie Big Data, Social CRM oder Cross Channel Integration setzen jeweils schon etablierte CRM-Strukturen und Prozesse in den Unternehmen voraus. Für Stadtwerke ist die Situation jedoch eine andere, denn sie befinden sich meist noch in den Anfängen des CRM-Aufbaus und müssen sich vielmehr noch mit grundlegenden Themen im Kundenbeziehungsmanagement auseinandersetzen. Die aktuelle Marktsituation in der Energiebranche macht es den lokalen Stadtwerken nicht leicht, ihre Angebote und Kunden gegenüber den überregional agierenden Energieanbietern zu verteidigen. Es entwickelt sich ein neuer Wettbewerb, in dem sich die Energieunternehmen oft durch ihre Preispolitik, aber kaum durch ihre Produkte unterscheiden. Gerade preissensible und aufgeschlossene Kunden wandern dann schnell ab. Für Stadtwerke zeichnet sich durch diese Herausforderungen deutlich ab, ihre Aktivitäten mehr auf Kundenbindung und die Entwicklung der bestehenden Kundenbeziehung zu fokussieren. Weiterlesen & Download pdf: www.congenii.com/CRM-Trends-2013-Stadtwerke/ (http://www.congenii.com/CRM-Trends-2013-Stadtwerke/)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Veranstaltung: Elektroauto StreetScooter zum Anfassen auf dem CeBIT-Messestand
    Der Fertigungsspezialist PSIPENTA Software Systems GmbH präsentiert vom 08. bis 12. April 2013 auf der Leitmesse Digital Factory der Hannover Messe (Halle 7, Stand A18) einen im Forschungsprojekt WInD entwickelten, neuen Schnittstellenstandard.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Produktionen fabrikübergreifend und global vernetzen
    Ein elektronisches Produkt erzählt seine Historie vom CAD-Layout bis zur Firmware, Fertigungsanlagen verwalten sich selber und kommunizieren weltweit miteinander. So lautet die Vision der High-Tech-Initiative »Industrie 4.0«. So soll Deutschland auch in Zukunft gegen Billigregionen bestehen können. Dass die »Industrie 4.0« bereits in der Praxis angekommen ist, zeigt ein Projekt beim Automobilzulieferer Hella.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Marktdruck durch Globalisierung, kürzere Produktlebenszyklen, höhere Anforderungen an die Leistungsfähigkeit und Qualität von Produkten sowie die Spezialisierung auf die besonderen Kundenbedürfnisse zwingen Unternehmen, ihre Entwicklungsprozesse auf Methoden und Systeme umzustellen, die eine durchgängige, effiziente und effektive Zusammenarbeit zwischen mehreren Fachbereichen unterstützen
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Interview im Rahmen der Initiative Nachhaltige Geldanlagen 2020
    Wir freuen uns, dass wir mit Frank Oberle und der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau zwei Kompetenzführer für Nachhaltigkeit vorstellen dürfen, die sich schon besonders erfolgreich in diesem Bereich engagieren – sogar auf YouTube!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Bei der Einführung und dem Einsatz von HR-Software treten immer wieder ungeahnte Probleme auf. Das muss nicht sein, wenn man die Stolpersteine rechtzeitig erkennt. Die Mitglieder der Zukunftsinitiative Personal (ZIP) haben sie für uns analysiert.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Auf unserer Competence Site möchten wir Ihnen Experten und Organisationen vorstellen, die ihr Kompetenzgebiet beleuchten und so wertvolle Einblicke in die Branche vermitteln. Eigentlich muss man dabei Booz & Company nicht eigens vorstellen. Das Unternehmen zählt zu den international führenden Beratungen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-02 16:29:10 live
generated in 1.518 sec