Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 4709
 
  •  von  | 
    10.1.2013
    Interview mit Wolfgang Seybold
    In diesem Interview spricht Wolfgang Seybold, CEO der Cubeware GmbH, über den Spirit, den App-Store Bistro, die Partnereinbindung, die BI-Cloud, Big Data, die Trends im BI-Umfeld und die Lebensversicherung für Kunden. Er beschäftigt sich mit Fragen zum neuem CEO und natürlich mit den Zukunftsaussichten im Business Inteligence Umfeld, wie Big Data und Cloud. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Team der Competence Site!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Fachbeitrag von Carl-Rainer Stetter (Leiter des Globalen Competence Centers SAP Business Intelligence / Analytics bei Atos)
    Gerne möchte ich diesen Beitrag nutzen, um typische Fragestellungen zu Business-Intelligence in den verschiedenen strategischen Bereichen und Branchen zu beleuchten und zugleich Atos als Partner hierfür vorzustellen. Viel Spaß beim Lesen!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    11.12.2012
    BPI-Online-Check und BPI-Value-Workshop
    Nutzen Sie das Angebot, Ihre Leistungsfähigkeit mit anderen Unternehmen Ihrer Branche zu vergleichen – unverbindlich und kostenlos, mit geringem Zeitaufwand und hohem Nutzen. Machen Sie den BPI-Online-Check und den BPI-Value-Workshop.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    11.12.2012
    Interview mit Wolfgang Seybold, CEO der Cubeware-Gruppe
    Interview mit Wolfgang Seybold, CEO der Cubeware-Gruppe, über nützliche Virtualisierungstools für Business Intelligence und mögliche Einsatzszenarien von Big-Data-Analysen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Werte – besonders christliche – haben in unserer Gesellschaft existenzielle Bedeutung. Menschen stellen Fragen, im Leben wie im Unternehmen. Dabei wird die Frage nach dem Sinn immer häufiger gestellt, weil Strukturen, gewollt oder ungewollt, zunehmend verloren gehen. Auch wenn man nicht über Werte spricht, bedeutet das noch lange nicht, dass es sie nicht mehr gibt. Ein Unternehmen, das sich mit dieser Frage nicht auseinandersetzt, wird allein im „shareholder value“ keine Sinnfrage erkennen können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Ich denke, dass diese Wahrnehmung täuscht, Facebook domiert zwar die Presse, aber das Kommunizieren in „Communities“ ist im B-to-B noch wesentlich effektiver, da sich die Zielgruppen sehr spitz erreichen lassen. Angefangen bei Competence-Site bis hin zu Ärzteforen ist die Anzahl der Channels in Wahrheit immens hoch.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    9.9.2010
    Lenze-Kunden agieren international. Sie erwarten kurze Lieferzeiten, das komplette Produktspektrum in einheitlicher Qualität und einen guten Service. Um diese Erwartungen zu erfüllen und zu übertreffen, hat Lenze ein neues, globales Logistikkonzept entwickelt, das zukünftig mit fünf Logistikzentren weltweit für höchste Kundenzufriedenheit sorgen soll. Dabei zeigt insbesondere das 2009 eingeweihte Logistikzentrum im französischen Ruitz, wie leistungsstark das neue Logistikkonzept schon heute ist.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Im Rahmen unserer Competence Site möchten wir Ihnen kompetenzführende Experten und Organisationen aus Forschung und Praxis vorstellen. Heute freuen wir uns, Ihnen in diesem E-Interview Burkhard Schäfer vom SOS-Berufsbildungszentrum Berlin vorstellen zu dürfen. Die Competence Site wird sich in Zukunft in einem eigenen Kompetenzbereich verstärkt auch mit dem Thema Ausbildung beschäftigen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    4.3.2010
    Auszug aus "Marktbeobachtungen März 2010"
    Alles über die Kosten und das Aufgeld von Bonus-Zertifikaten Smart-Shopping, Geiz ist geil, die kleinen Preise. Alles Synonyme für das Streben der Verbraucher nach dem günstigsten Angebot. Was für Bekleidung, Elektroartikel und Lebensmittel gilt, findet auch bei Finanzprodukten Anwendung. Anleger vergleichen die Preise. Nicht nur die verschiedener Emittenten, sondern auch die eines Zertifikates mit dem entsprechenden Direktinvestment. Ist ein Zertifikat dabei teurer als z. B. die zugrundeliegende Aktie und besitzt somit ein Aufgeld, erscheint es vielen Anlegern als „zu teuer“. Ist dieses Urteil gerechtfertigt? Und woran liegt es, wenn Zertifikate mehr kosten als ihr Basiswert?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Performance-Messungen sind beliebt, aber selten korrekt: Zu oft werden Äpfel mit Birnen verglichen. Speziell Manufacturing Execution Systems definieren und berechnen die sogenannten Key Performance Indicators unterschiedlich. Abhilfe soll die Standardisierung von MES-Kennzahlen schaffen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-02 02:20:05 live
generated in 1.528 sec