Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 4194
 
  • Der Weg zur richtigen Geldanlage bedingt, dass man sich aktiv mit verschiedenen Fragen beschäftigt und die für sich richtige Antwort findet. Auch wenn dieser Prozess nicht immer einfach ist, lohnt er sich auf jeden Fall. Im Folgenden erläutern wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie bei der Auswahl einer Nachhaltigen Geldanlage vorgehen können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Der Wandel im Arbeitsmarkt führt dazu, dass die Personalabteilung zum Treiber der Unternehmensentwicklung wird. Die Nutzung neuer Technologien zur Optimierung der Personalprozesse ist Kern dieser Neuausrichtung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Prozesskostenrechnung ist ein geradezu klassisches Beispiel für die praxisgetriebene Weiterentwicklung der Betriebswirtschaftslehre.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Interview mit Dietmar Eßer, Experte für IBM Business Analytics im Microsoft-Umfeld
    Microsoft ist in Unternehmen breit vertreten. Microsoft Office etwa sorgt für die Bürokommunikation und Backoffice-Systeme wie SQL- oder SharePoint-Server erweitern die Funktionalitäten. Doch gerade hier gibt es Herausforderungen für Nutzer und Administratoren sowie Ansatzpunkte zur Leistungssteigerung speziell im Bereich Business Analytics. Wie das geht? Dazu Dietmar Eßer, Experte für IBM Business Analytics im Microsoft-Umfeld.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    15.6.2011
    CallGuard ist eine Filterfunktionen, die auf der automatischen Rufnummernerkennung im IN beruht und wesentlich zu einer höheren Effizienz und Kosteneinsparungen beiträgt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    7.5.2010
    Auszug aus "Scoach Magazin 02/2010"
    Zinsen: Der Einfluss von Zinserhöhungen auf den Zertifikatepreis Viele Volkswirte erwarten in der zweiten Jahreshälfte Leitzinserhöhungen durch die Notenbanken. Umso spannender ist die Frage, wie sich steigende Zinsen auf den Kurs von Zertifikaten auswirken. Grundsätzlich beziehen sich Zertifikate auf einen zugrunde liegenden Basiswert. Der Preis eines strukturierten Produkts hängt somit in der Regel maßgeblich von diesem Basiswert ab. Eine Zins erhöhung könnte sich nun auf zwei Bereiche eines Zertifikats auswirken. Zum einen auf den eben angesprochenen Basiswert (zum Beispiel Bund Future).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Der Wettbewerb wird härter – von Führungskräften wird mehr erwartet. Um im Wettbewerb zu bestehen, gilt es zu den Besten zu gehören. Es bedarf einer High-Performance- Organisation und eines Personalentwicklungskonzepts, das wirkt. Die langjährigen Forschungen unseres Partner-Unternehmens Zenger-Folkman in den USA zeigen eindeutig auf, dass der entscheidende Vorsprung dadurch zustande kommt, dass Führungskräfte über profunde Stärken verfügen. Diese gilt es zu kennen – diese gilt es bewusst und wirkungvsoll zu stärken.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    15.8.2014
    Die HR-Abteilungen stehen unter Druck. Zum einen müssen sich Personalmanager neuen strategischen Zielen oder Marktgegebenheiten stellen. Talent Management, Social Recruiting und Generation-Y sind nur einige Stichworte des modernen HR-Managements und die HR-Agenda wird auch in naher Zukunft nicht kürzer werden.  Zum anderen sorgen aber auch Fachkräftemangel, zunehmende Komplexität und der Kostendruck dafür, dass selbst in gereiften Kernbereichen Handlungsbedarf besteht. HR-Effizienz bedeutet, dass dieselben oder zunehmende Aufgaben mit deutlichem geringerem Aufwand zu realisieren sind.  Zum Glück existiert eine Vielzahl von Handlungsoptionen für eine bessere HR-Effizienz. Neue Strukturen durch Outsourcing (oder Insourcing), verbesserte Prozesse und digitale Technologien erschließen enorme Optimierungspotenziale im Rahmen eines modernen Personalmanagements. Wir freuen uns daher sehr, dass wir im Rahmen des neuen Competence Books HR-Effizienz dieses Thema mit führenden Köpfen der HR-Branche diskutieren können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Viele Personalverantwortliche beschäftigen sich in letzter Zeit sehr konkret mit Webplattformen für Mitarbeiter. Sie verfolgen dabei eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Ansätze. Erfahrungsgemäß werden nur wenige wirklich erfolgreich sein. Dies ist allerdings kein Grund abzuwarten. Es gibt erprobte Leitlinien, wofür man die technischen Möglichkeiten sinnvoll einsetzen kann – und wie man die Risiken einer Fehlinvestition minimiert.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    31.5.2013
    Für die direkte, echtzeitorientierte Integration von SPS-Steuerungen und anderen Produktionseinrichtungen existieren zahlreiche Standards. Dennoch gilt es immer noch als Herausforderung Maschinendaten, Prozesskennwerte oder Prüfergebnisse quasi in Echtzeit in ein ERP-System oder eine MES-Lösung zu bekommen. Zu heterogen ist der Anlagen- und Maschinenpark – hohe Durchsatzraten und Systemverfügbarkeiten gelten als Killerkriterien.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-05-25 17:24:02 live
generated in 1.512 sec