Fragen und Antworten zum SAP Produktkosten-Controlling

Erzeugniskalkulation
0.44 MB
Sichtbarkeit: global_member
Erzeugniskalkulation
Spezialist für das SAP Produktkosten-Controlling
Vorschaubild einer externen URL
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   
     von 
    Im Rahmen der Kalkulation geht es darum sehr schnell belastbare Kalkulationsergebnisse bezüglich der Herstell- und Selbstkosten zu erhalten. Im Zuge einer Angebotserstellung ist es manchmal nicht sinnvoll komplette Stammdaten aufwendig in SAP anzulegen, bevor es zum Auftrag kommt. In diesen Fällen ist die Einzelkalkulation und nicht die Erzeugniskalkulation angesagt. Bei der Erzeugniskalkulation werden die kalkulationsrelevanten Stammdaten (Materialstämme, Stücklisten und Arbeitspläne) in den SAP-Stammdaten angelegt und kalkuliert. Dazu müssen Kontenplan, Sachkonten, Kostenstellen, Kostenarten, Leistungsarten und Leistungstarife angelegt sein. Die Herstell- und Selbstkosten werden basierend auf der Kostenarten-/ Kostenstellenrechnung sowie den Mengengerüsten der Produktionsplanung (Stücklisten, Arbeitspläne) ermittelt. Die geplanten Kostensätze und die Preise aus der Materialbewegung werden genutzt um das Mengengerüst zu bewerten. Die Herstellkosten setzen sich zusammen aus Material- und Fertigungskosten und Gemeinkostenzuschlägen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
current time: 2014-09-16 02:00:29 live
generated in 1.508 sec