prokomNETWORK
 

prokomNETWORK

Netzwerk und Kommunikationsplattform der Produktkommunikationsbranche
width:1206 height:218 format:landscape portrait_treshold_width:348 dimension_relation_treshold:1.5
Ansprechpartner: Thomas Lucas-Nülle
Adresse:

Berliner Straße 12 
37073 Göttingen

Zur Webseite

logo.jpg
0.01 MB
Sichtbarkeit: global_member
http://www.prokom-network.org
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   

    Was ist prokomNETWORK?
    prokomNETWORK ist der Zusammenschluss der Softwarebranche Produktkommunikation und deren Anwendern. Dieser Zusammenschluss deckt verschiedene Informationsbedürfnisse von weiteren Interessengruppen rund um intelligente und wirtschaftlich effiziente Lösungen für die Produktkommunikation ab.

    Welches Ziel verfolgt prokomNETWORK?
    Ziel der Plattform prokomNETWORK ist es, eine Grundstruktur zur gemeinsamen Brancheninteressenvertretung bereitzustellen und einen höheren Bekanntheits- und Bedeutungsgrad zu erreichen. Darüber hinaus ist prokomNETWORK das Orientierungswerkzeug für alle, die nach einer intelligenten Lösung für ihre Produktkommunikation suchen. Die Plattform stellt Anbieter und ihre Lösungen vor, bietet aber auch Bereiche, beispielsweise ein Forum, für den Austausch von Anwendern.

    Was bietet prokomNETWORK?
    Anbieter von Softwarelösungen profitieren von der gemeinsamen Interessenvertretung ihrer Branche und finden in prokomNETWORK eine Plattform für fachlichen Austausch. Der Zusammenschluss und Kontakt zur Branche verschafft Transparenz und erlaubt es, den Markt aufmerksam zu beobachten. Anwender und solche, die es erst noch werden wollen, erhalten auf prokomNETWORK eine unverbindliche Orientierungshilfe in einem komplexen Markt und einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten unterschiedlicher Lösungen. Topaktuell informiert prokomNETWORK stets darüber, welchen Trends der Markt folgt und welche Experten er zu bieten hat.

    Registrieren Sie sich kostenfrei und unverbindlich und werden Sie Mitglied der prokomNETWORK-Community!

    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  •   PersonThomas Lucas-Nülle
    Thomas Lucas-Nülle ist Geschäftsführer der LNC Group GmbH & Co. KG und Experte für Product Information Management (PIM) und Cross-Media-Publishing. Die LNC hat sich auf diesem Gebiet als neutraler und softwareunabhängiger Beratungsspezialist etabliert.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Erschließung neuer Kundensegmente DirectGroup Germany erweitert Produktportfolio, Nionex passt IT-Landschaft an Nach Erweiterung der Verkaufskanäle beschloss der deutschsprachige Teil der DirectGroup Bertelsmann ein Refactoring seiner Prozesse. Besondere Herausforderung war die Integration von Short Head- und Long Tail-Geschäft. Die Menge abzuwickelnder Transaktionen erforderte eine moderne Systemarchitektur mit hoher Flexibilität. Ziel: die zentrale Produktdaten- Versorgung aller Verkaufskanäle aus einem gemeinsamen System. Den Auftrag für die Konzeption der neuen Systemarchitektur erhielt Nionex. Ziele und Auswahlkriterien für eine PIM-Entscheidung im Multichannel Endkundenhandel: Ziele Multikanal-Vermarktung von Produkten mehr Umsatz durch neue Lieferanten und Sortimente Erstellung kundenspezifischer Kataloge Zeitersparnis bei der Produktsuche mehr Flexibilität für letzte Änderungen bis kurz vor Druckbeginn Kostenreduzierung bei Artikelanlagen im Internet/Shop und im ERP-System Auswahlkriterien PIM Automatisierung Import von Lieferantenkatalogen Definition von Regeln für effiziente Zusammenführung hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit großer Mengen Artikeldaten flexible Anpassung des Datenmodells für neue Produktarten leichte Handhabung der Datenpflege Integration in Prozesse und Systeme Die DirectGroup Germany bündelt alle deutschen Medienvertriebs- und Direktmarketing-Geschäfte der DirectGroup Bertelsmann: Unter der bewährten Marke „Der Club Bertelsmann“ bringen wir traditionell Medien zu Menschen – überall dahin, wo die Kunden dies wünschen. In den 275 Filialen in ganz Deutschland, im Katalog sowie im Online-Shop sorgt der Medienclub für gute Unterhaltung. Auswahl und Service des Clubs überzeugen allein in Deutschland rund drei Millionen Mitglieder. Darüber hinaus entwickeln wir auf Basis unserer Direktmarketing-Kompetenzen innovative Produkte und Geschäftsmodelle, die wir im Endkunden-Markt testen und etablieren. Dabei reichen die angebotenen Produkte über Reisen, Versicherungen oder Mobilfunk bis zu Wellness und Schokolade. Die DirectGroup Germany ist Teil der Direct-Group Bertelsmann, die zu 100 Prozent zur Bertelsmann AG gehört. Die Heiler Software AG ist ein führender Anbieter von Product Communication Software für Print-Kataloge, E-Kataloge und Online-Shops. Zu den über 270 Kunden zählen unter anderem die Deutsche Telekom, Daimler, Brammer und Hagemeyer. Mehr Informationen unter www.heiler.de (http://www.heiler.de/)! Die Nionex GmbH ist ein IT-Dienstleistungsunternehmen im weltweit agierenden Bertelsmann Konzern mit Schwerpunkt Produkt- und Kundenkommunikation für Internet, E-Commerce und Print. Er realisiert ITProjekte für namhafte Unternehmen, die ihre Geschäftsprozesse ergänzen möchten oder maßgeschneiderte, zielgerichtete Lösungen benötigen. Mehr Informationen unter www.nionex.de (http://www.nionex.de/)!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    12.3.2010
    Die Erstellung von technischen Dokumentationen und von Produktkatalogen waren bisher fein säuberlich getrennte Welten - hier Content Management System (CMS), dort PIM (Product Information Management). Viele Unternehmen, die schon ein CMS oder ein PIM einsetzen, stehen jedoch vor der Frage, ob sie nicht beide Aufgaben mit einer Lösung abdecken können. Denn die Integration der Informationsprozesse in der technischen Dokumentation und Produktkommunikation bietet erhebliche Synergieeffekte.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    28.1.2011
    In Japan schon Alltag, wird dieses Shopping-Konzept auch in Deutschland immer stärker nachgefragt: Mit 2D-Technologie können Kunden Produktinformationen, die verschlüsselt in einem integrierten Barcode ruhen, über ein mobiles Endgerät, etwa ein Smartphone, abfragen und das Produkt gleich online erwerben. prokomREPORT sprach mit Mark Holenstein, Vice President Central Europe, über das Geschäftsmodell Mobile Tagging. Was versteht man unter Mobile Tagging? Unter Mobile Tagging versteht man die Verknüpfung von interaktiven Online-Inhalten mit einem Produkt oder einer Dienstleistung über einen 2D-Barcode, welcher mittels einer mobilen Kamera ausgelesen wird. Die ausgelesenen Daten können dann entweder im mobilen Endgerät direkt angezeigt oder über externe Geräte entschlüsselt werden. Beispielsweise kann ein POSSystem so direkt den gewährten Preisnachlass über einen im Barcode verschlüsselten Voucher Code ermitteln. ...
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
current time: 2014-07-27 09:15:50 live
generated in 2.144 sec