Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 156
 
  •   News
     von  | 
    24.7.2013
    Business Process Management bzw. Geschäftsprozessmanagement, d.h. die durchgehende Beleuchtung von Prozessketten jenseits aller Abteilungs- und Organisationsgrenzen, ist eigentlich ein sehr klassisches Thema. „Bereits seit über zwanzig Jahren nehmen die Geschäftsprozesse in fast allen ernst zu nehmenden Konzepten eine zentrale Rolle ein“, so Prof. Dr. Allweyer im Editorial des neuen Competence Books, das die Competence Site nun zusammen mit den BPM-Partnern veröffentlicht hat.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    8.10.2010
    Zertifikate gewinnen im Projektmanagement zunehmend an Bedeutung. Die im Branchenjargon „Projektführerschein“ genannten Dokumente weisen nach, dass Projektmanager ihr Handwerk verstehen. So hat der Fachverband „GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.“ in Deutschland bislang rund 20.000 Zertifikate ausgestellt – Tendenz stark steigend. Auch andere unabhängige Organisationen, die Projektmanager zertifizieren, berichten von wachsendem Interesse der Wirtschaft. Der Grund dafür: Unternehmen belegen mit diesen Kompetenznachweisen gegenüber Kunden, dass sie Projekt- Profis beschäftigen und damit komplexen Projekten gewachsen sind. Doch die begehrte Zertifizierung ist nicht ganz ohne Tücke. Das jeweils erworbene Zertifikat muss zum Unternehmen, zu Kunden und zur Branche passen. „Beispielsweise bevorzugen angloamerikanisch geprägte Unternehmen die PMI Zertifizierung, erklärt Felix Schauerte, PMI Experte beim Beratungsinstitut „next level consulting“ (Bonn). In Europa wiederum ist das IPMA-Zertif
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    5.11.2014
    Softwarehersteller und Systemhaus schafft Platz für weiteres Wachstum
    Ahrensburg, 05. November 2014 – Mit ihrem Neubau an der Hamburger Straße bündelt die ortsansässige WMD, Softwarehersteller und Systemhaus, ihre Ahrensburger Standorte und schafft Platz für weiteres Unternehmenswachstum. Vor genau zwanzig Jahren wurde WMD (Workflow Management & Document Consulting) in Ahrensburg gegründet. Heute ist sie mit 130 Beschäftigten einer der erfolgreichsten deutschen Softwarehersteller für geschäftsprozessorientierte Workflowlösungen. Der bisherige Unternehmenssitz an der Ernst-Ziese-Straße ist für die mittlerweile 85 ortsansässigen Mitarbeiter/innen schon seit längerem zu klein geworden. Deshalb errichtet WMD jetzt auf dem Grundstück zwischen Hamburger Straße 12 und Manfred-Samusch-Straße ihre neue Firmenzentrale. Das Gebäude in moderner Architektur wird auf 2.400 qm ein eigens für die WMD entwickeltes, offenes und helles Bürokonzept enthalten, das sowohl die Nutzung modernster Technologie berücksichtigt als auch großzügige Kommunikationsräume schaffen wird. Die Fertigstellung ist für Herbst 2015 vorgesehen. „Wir sind spezialisiert auf elektronische Lösungen für workflowbasierte, kaufmännische Ge-schäftsprozesse (ECM) und verzeichnen seit 20 Jahren ein kontinuierliches Wachstum“, so WMD-Geschäftsführer Andreas Karge . Heute ist die WMD in Europa und Asien vertreten, zählt insgesamt 130 Beschäftigte und erwirtschaftete 2013 einen Umsatz von über 22,5 Mio. Euro – mit eigenen High-End-Softwarelösungen und einem breitgefächerten Dienstleistungsangebot. „Wir suchen kontinuierlich weitere ECM-Spezialisten für unsere Kundenprojekte. Mit dem neuen Standort schaffen wir allein in Ahrensburg Platz für mehr als 120 Beschäftigte“, erklärt Andreas Karge . Durch die Zusammenlegung der bisherigen in der Stadt verteilten Standorte will WMD zudem die Zusammenarbeit ihrer Teams weiter fördern. Die Entscheidung, die Firmenzentrale in Ahrensburg zu belassen, war dabei von Anfang an das klare Ziel. Die Hamburger Straße und Manfred-Samusch-Straße erhalten durch den Neubau einen öffentlichen Weg für Fußgänger und Radfahrer, der nach Bauende eine direkte Verbindung zwischen den beiden Straßen herstellen wird. Bauträger des Investitionsvorhabens ist die WMD/LUCRUM Objektgesellschaft mbH & Co. KG. „Mit dem Umzug in die Stadtmitte in unmittelbarer Nähe zu Geschäften und fußläufiger Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist der Standort Ahrensburg für uns und unsere Mitarbeiter ideal, kommt doch das Gros der Belegschaft aus dem Einzugsgebiet von Lübeck bis Hamburg“, unterstreicht Geschäftsführer Andreas Karge die Entscheidung für den neuen Standort. Die hauseigene Tiefgarage wird zudem die Parkplatzsituation vor Ort entlasten. Im Erdgeschoss des vierstöckigen Neubaus entsteht zur Hamburger Straße hin ein neuer, großzügig gestalteter Gastronomiebereich mit überdachten Außenflächen. Das Restaurant ist für bis zu 100 Personen geplant. Es ist davon auszugehen, dass es auch von den WMD- Beschäftigten in der Mittagspause genutzt werden wird. Bis zum Frühjahr 2015 werden die dann vorliegenden Gastronomiekonzepte geprüft und entschieden werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Das Jahr 2011 rückt langsam näher. Für alle, die einen druckbaren Wand-/Tisch-Kalender suchen, haben wir den SEAL Systems-Jahresplaner mit Serviceadressen zum Download (http://www.sealsystems.de/SEAL_Kalender_2011.pdf) als PDF bereitgestellt. (http://www.sealsystems.de/fileadmin/mediaFiles/News/images/seal_kalender_2011_800.jpg) Auf der Seite zwei des PDF-Dokuments sind alle Ferientermine der einzelnen Bundesländer abgedruckt. Es gibt auch eine Übersicht über alle gesetzlichen Feiertage inklusive der Information, in welchen Bundesländern sie jeweils gelten. Das PDF kann in beliebiger Größe, zum Beispiel A4 oder A0, ausgedruckt werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Strategie, IT-Unterstützung, Lieferzuverlässigkeit: Der Deutschland-Frankreich-Vergleich der SCM-Studie von J&M Management Consulting, Logistik Heute und dem französischen Supply Chain Magazine fördert in wichtigen Kernbereichen des Supply Chain Managements deutliche Unterschiede zwischen den Nachbarn und Handelspartnern zu Tage.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    2.12.2010
    Die neue GL-Richtlinie zur Zertifizierung von Windenergieanlagen ist erschienen! Sie beschreibt eindeutig die Anforderungen an die Steuerungskomponenten zur Risikominderung! Als eine geeignete Maßnahme wird die Auslegung und die Validierung sicherheitsrelevanter Steuerungsfunktionen nach EN ISO 13849-1 genannt. Pilz als Sicherheitsexperte bietet Ihnen im Umgang mit der neuen GL-Richtlinie: Vollständige Risikoanalyse und -bewertung der Windenergieanlage Untersuchung sämtlicher Gefahren innerhalb des gesamten Lebenszyklus und aller Betriebphasen der Windenergieanlage Unterstützung bei der Auslegung von steuerungstechnischen Funktionen zur Risikominderung - ohne Systemwechsel! Unterstützung bei der Verifikation der Sicherheitsfunktionen
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    29.6.2010
    Wie bereits im vergangenen Newsletter berichtet, hat ein internationales AEB-Team am interaktiven Planspiel „The Fresh Connection“ teilgenommen. Das Supply Chain Management Spiel ist eine von AEB UK gesponserte Initiative von SCALA Consulting in Großbritannien. Das aus Mitarbeitern in Stuttgart und Warwick bestehende Team hatte in den letzten 6 Wochen darum gekämpft, den fiktiven Saftproduzenten „The Fresh Connection“ aus den roten Zahlen zu holen und ein nachhaltiges Wachstum sicherzustellen. Das Team schaffte es, mit einem positiven Return on Investment (ROI) von +10% sich ein gesundes finanzielles Polster anzulegen (als Vergleich: zu Beginn betrug der ROI -11%!).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    13.5.2013
    Ausgabefunktionen für SAP-Prozesse und begleitende Dokumente können auf verschiedene Wege ausgelöst werden. Bislang gab es eigenständige Trans­aktionen und die direkte Integration in den SAP-Prozess. Jetzt sind diese Funktionen auch über die „Dienste zum Objekt“ ("Generic Object Services") aufrufbar. Hier sind zwei Praxisbeispiele für diese neue Integrationsform.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Competence Site und CRM-expo erweitern ihre über die Jahre gewachsene Partnerschaft und initiieren eine gemeinsame offene CRM-Initiative, zu der sie auch weitere Partner wie Medien, Messen und Fachportale einladen. Arbeitstitel der Initiative: Kundenvision 2020.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    22.6.2011
    Immer mehr Unternehmen arbeiten heute projektorientiert. Die vielen administrativen und organisatorischen Aufgaben im Projekt muss häufig der Projektleiter übernehmen, denn das normale Sekretariat kann die Fragestellungen im Projektmanagement in der Regel nicht optimal abdecken. Erstmals bietet die TÜV SÜD Akademie deshalb einen Ausbildungsgang zum Thema Projektassistenz an, der Projektarbeit, Büroorganisation und Qualitätsmanagement auf innovative Weise verbindet.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-12-21 05:05:09 live
generated in 1.567 sec