Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 4103
 
  • Grundlagen, Infografiken, Case Studies, Branchenverzeichnisse, Glossar
    Im Rahmen unserer Kommunikationsoffensiven realisieren wir in Q3 Competence Books zu den Kern-Themen der Competence Site. Diese Competence Books bieten jeweils alles Wichtige zu einem Thema, u.a. eine Übersicht der relevanten Marktanbieter, Top-Experten, Studien, Fachartikel und Interviews, Case-Studies, Veranstaltungen und Literatur.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Ein Business Case wird oft herangezogen, um Entscheidungen in Unternehmen zu objektivieren. Ziel sollte sein, den entsprechenden Sachverhalt zu bewerten, um auf dieser Basis eine Entscheidung zu treffen. Doch viele Projektmitarbeiter verrennen sich in detaillierten Analysen und Berechnungen, die den Entscheidern letztlich doch nur eine sehr eingeschränkte Sicherheit geben. Diese fünf Grundregeln unterstützen Sie bei der Erstellung eines Business Cases und bewahren Sie vor unnötiger Verschwendung Ihrer Arbeitszeit.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Contrary to what might be expected with the weak global economic conditions throughout 2011, WMS demand was resilient. Buyer sentiment is concrete, and vendor innovation continues.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Einkaufsstrategie ganz oben auf die Agenda der Geschäftsführung!
    Die 8 Grundsätze für eine gute Einkaufsstrategie – Erfahrungen von METROPLAN Sehr oft schauen die Einkäufer mit etwas Neid auf den Vertrieb. Was dort schon seit vielen Jahren ganz selbstverständlich zur strategischen Arbeitsweise gehört, ist im Einkauf noch lange nicht gängige Praxis. Die strategische Positionierung des eigenen Unternehmens in Relation zum Markt und zu den wichtigsten Wettbewerbern ist ein Standard im Vertrieb. Auch für den Einkauf ist die Positionierung des eigenen Unternehmens im Beschaffungsmarkt eine ganz wesentliche Erkenntnis zur Optimierung der Einkaufserfolge. METROPLAN hat aus diesem Grund das Thema Einkaufsstrategie ganz oben auf die Agenda der Geschäftsführung bzw. des Vorstandes gesetzt. Schließlich werden bei den meisten Unternehmen 70-80% der Kosten durch das Einkaufsvolumen bestimmt. Ergebnisverbesserungen im Einkauf haben daher eine direkte Auswirkung auf das Unternehmensergebnis und sind meistens ohne hohe Investitionen oder langwierigen Personalabbau realisierbar.   Aus den Erfahrungen von METROPLAN orientiert sich eine gute Einkaufsstrategie an den folgenden 8 Grundsätzen: 1. Zunächst leitet sich die Einkaufsstrategie direkt aus der Unternehmensstrategie ab. 2. Die Einkaufsstrategie folgt den Vorgaben aus Vision, Mission, Zielsetzung und Leitlinien im Einkauf. 3. Einkaufsstrategien sind für alle Warengruppen aus dem direkten und auch indirekten Einkaufsvolumen zu definieren. 4. Die Portfoliotechnik ist das ideale Hilfsmittel Einkaufsstrategie abzuleiten, zu formulieren und zu dokumentieren. 5. Das TOP-Management hat sich regelmäßig mit den aktualisierten Einkaufsstrategien zu befassen. 6. Mit der Einkaufsstrategie erfolgt die Konsensbildung der teilweise diametralen Anforderungen aus Technik, Qualitätssicherung, Logistik, Vertrieb, Kundendienst und Finanzwesen. 7. Die Einkaufsstrategie klärt im Vorfeld die Schwerpunkte für die anstehenden Vergabeentscheidungen in diesen Warengruppen. 8. Die Maßnahmenpakte aus der Einkaufsstrategie sind von allen Beteiligten aller Bereiche zeitnah abzuarbeiten. In der Graphik zum Download finden Sie ein anschauliches Markt-/Produkt-Portfolio zur ersten groben Orientierung für Ihre Einkaufsstrategie Wie kann man diese Inhalte besser vermitteln und besser verinnerlichen als über einen Workshop außerhalb des eigenen Arbeitsumfeldes? Im Kreis von weiteren Managern mit der gleichen Intention bietet METROPLAN einen „TOP-Management Workshop - Einkaufsstrategie“ am 8. und 9. Juni 2011 im Hafen Klub Hamburg an. Genießen Sie das Ambiente, die Referenten aus Unternehmen mit Weltruf (Miele und Robert Bosch) und die interaktive Arbeitsweise im Team.   http://www.metroplan.de/Workshop-Einkaufsstrategie.html (http://www.metroplan.de/Workshop-Einkaufsstrategie.html)   Der Countdown läuft. Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    24.9.2010
    Insellösungen für die Fertigungssteuerung, Funktionslücken im Standard: Die Produktion hat bisher im SAP-ERP keine Heimat. Hochintegrierte Lösungen mit Feinplanung und Leitstand auf der ERP-Ebene lösen jetzt dieses Problem.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Im Rahmen der gemeinsamen Initiative „ERP 2020 – Roadmap in die Zukunft“ des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), der Trovarit AG und des FIR an der RWTH  Aachen,  sollen  zukünftige  Entwicklungen  und  Trends  im  Bereich ERP-Systeme, Enterprise-Resource-Planning, untersucht, in Zusammenarbeit mit der Industrie validiert und anschließend publiziert werden. Hierbei stehen der Nutzen und das Potenzial dieser Softwarelösungen im Betrachtungsfokus. Lesen Sie den vollständigen Fachbeitrag im beigefügten PDF.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Empfehlung von Dr. Winfried Felser - Vorstand der NetSkill AG
    Sie und Ihr Netzwerk profitieren davon, wenn Sie sich als Kompetenz-Netzwerk auf der Competence Site einbringen, u.a. durch gemeinsame Kompetenz-Nutzung und -Vermarktung, ganz abgesehen von den generellen Vorteilen einer kostenlosen Mitgliedschaft und zusätzlichen Vorteilen aufgrund Ihres Networkings.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • In seinem Vortrag stellt Professor Scholz die Generation Z vor und skizziert Handlungsfelder für die Personalarbeit.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Sehen Sie in diesem Beitrag die gesammelten Statements zum Thema Talent Management über die Zukunft von HR als strategischer Gestalter, die Talent Management Organisation der Zukunft und inwiefern Talent Management sich auf die Strategie auswirkt. Außerdem sehen Sie die Statements zu Prozessen und Systemen bezüglich Talent Management und zukünftigen Initiativen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    20.3.2015
    Der folgende Nachruf ist natürlich fiktiv, aber vielleicht sollten wir geistig in das Jahr 2020 voraus- und anschließend zurückblicken, um jetzt die richtigen Weichen zu stellen bzw. zu erkennen, welche Weichen vielleicht noch nicht ideal gestellt sind. Dabei sind beide Autoren Verfechter des Industrie-4.0-Weges und so soll der Nachruf auch kein Spottwerk sein, sondern aufrütteln. Die Wassermann AG und ihre Kunden machen sich jedes Jahr auf diesen Weg in Richtung einer kollaborativeren Industrie auf der Basis der Digitalisierung und Vernetzung, demnächst wieder auf den Vision-Days 2015 mit dem Schwerpunkt Industrie 4.0. Und auch die Competence Site hat mit Priorität das Competence Book Industrie 4.0 realisiert, um einen kleinen Beitrag zu leisten. Insofern: Wir glauben an Industrie 4.0 und sehen den Nachruf als Anregung, die unserem gemeinsamen Industrie-4.0-Erfolg dienen soll. In diesem Sinne
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-03-29 01:35:43 live
generated in 1.434 sec