Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 43917
 
  •  von 
    18.4.2006
    Die Schifffahrt investiert pro Jahr mehrere Milliarden in den Korrosionsschutz. Die Herausforderungen wachsen stetig: Doppelhüllen, Ballastwasserdesinfektion und schärfere Auflagen beim Lack- und Farbeneinsatz erfordern von Reedern und Werften künftig noch mehr Sorgfalt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    23.10.2008
    Während in der Vergangenheit Stahlrohre für den Pipelinebau mit Steinkohlenteerfarbe, Bitumen und Zweischicht-Polyethylen(PE)-Beschichtungen geschützt wurden, werden heute ein- und zweischichtige, schmelzverbundene Epoxidharze (FBE) und dreischichtige Polyethylen(PE)- oder
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    27.9.2007
    Ein spektakuläres Manöver: Der Transport einer riesigen Bohrplattform von der koreanischen Werft ins Fördergebiet vor Sachalin stellt höchste Anforderungen an Mensch und Material. Mit dabei: Experten des Germanischen Lloyd Sachalin II, das ehrgeizige Erdöl- und Erdgasprojekt auf
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    26.1.2009
    Der Amtschef Konteradmiral Axel Schimpf hielt kürzlich vor interessiertem Zuhörerkreis den folgenden Vortrag, den er dem DMKN freundlicher Weise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt hat. Der Vortrag wurde vor einem Publikum gehalten, welches nicht unbedingt mit der Materie vertraut war,
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    16.10.2006
    „Vendor Managed Inventory“, kurz VMI, ist einer der Grundgedanken, der sich mit dem Verwalten und Auffüllen von Beständen auseinandersetzt. Der Hamburger Logistikdienstleister HOYER hat dazu ein Verfahren entwickelt und auch bereits umgesetzt, mit dem ein großer Markenartikelhersteller seine
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • In diesem Vortrag wird eine Klassifizierung von Portalen vorgestellt. Dabei wird besonders auf die horizontalen Unternehmensportale eingegangen und diese charakterisiert. Hier steht das Wissensportal (Enterprise Knowledge Portal) im Mittelpunkt. Anschließend wird das PADEM-Vorgehensmodell
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    21.9.2005
    Um den Anforderungen innovativer Prozesse sinnvoll begegnen zu können sind Methoden notwendig, die stärker als bisher auf der intrinsischen Motivation und dem Engagement der Mitarbeiter beruhen. Communities of Innovation basieren auf dem Wunsch der Mitarbeiter, neue Themenstellungen s
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    27.10.2003
    Knowledge Management Produkte und Dienstleistungen sind per se keine Killer-Applikationen mit einfach kommunizierbarem Anwendernutzen. Die für eine erfolgsversprechende Transformation von Daten in Informationen sowie von Informationen in unternehmerisch relevantes Wissen zwigend notwendige
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Prognosen rechnen damit, dass bis zum Jahr 2005 15-20 % der Bevölkerung in Europa Güter und Dienstleistungen über das Internet ordern werden. Für Personenversicherungen (d. h. Lebens-, Renten- und Krankenversicherungen) werden Vorhersagen zum Marktanteil innerhalb einer Bandbreite zwischen 1 %
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    18.8.2002
    Die Bedeutung des Risikomanagements für die Unternehmensführung wurde durch das Inkrafttreten des Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) iim Mai 1998 für die Unternehmensführung gesetzlich verankert. Danach hat der Gesetzgeber die Vorstände deutscher Vers
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-11-28 23:45:45 live
generated in 1.894 sec