Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 4802
 
  •  von  | 
    25.2.2010
    In der Literatur zum Thema Balanced Scorecard werden meist Großunternehmen als Erfolgsbeispiele genannt. Inzwischen ist die BSC jedoch auch im Mittelstand als strategisches Führungsinstrument fest etabliert. Die klassische Methode zur Entwicklung und Implementierung einer Balanced Scorecard ist sehr beratungsintensiv und wenig lösungsorientiert und berücksichtigt nicht die besonderen Gegebenheiten und Chancen in mittelständischen Unternehmen. Wir beschreiben deshalb auf den folgenden Seiten eine andere Vorgehensweise, die sich in der Praxis in mittelständischen Unternehmen bereits mehrfach bewährt hat und schnell zu greifbaren Erfolgen führt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Ausbildungsstudie „Personalstudie 2013 – Azubi-Recruiting Trends 2013” der u-form Testsysteme GmbH & Co. KG in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Daniela Eisele von der Hochschule Heilbronn und dem Ausbildungsportal azubister.net
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Talentmanagement umfasst das Erkennen, Finden, Fördern und Binden von qualifizierten Arbeitskräften für alle Phasen und Bereiche eines Unternehmens. In der aktuellen Phase des Demografiewandels und Fachkräftemangels ist Talentmanagement eines der wichtigsten Elemente im personalpolitischen Handlungs-Mix. Im Folgenden wird ein Handlungskonzept dargestellt, das alle Ebenen des Talentmanagement darstellt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Der Begriff “Big Data” ist in aller Munde. Generell werden darunter große Datenmengen verstanden, die aufgrund ihrer strukturellen Vielfalt und massenhaften Verfügbarkeit für eine rasche Verarbeitung mit klassischen Business-Intelligence-Systemen nicht geeignet sind. Ihr Potenzial für Unternehmen und deren Steuerung ist jedoch enorm. Was fehlt, sind die konzeptionellen und organisatorischen Voraussetzungen für einen zielgerichteten Einsatz. In diesem Beitrag werden die notwendigen Maßnahmen skizziert, um die Chancen von Big Data erfolgreich nutzen zu können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Vor über 20 Jahren initiierte der BVL eine Studie über Logistik Trends , und ihre Auswirkungen auf die globale Logistik Umwelt. Im Laufe der Zeit wurde diese Studie eine zunehmend verlässliche Informationsquelle für die Beurteilung der aktuellen Planung und Prioritätensetzung künftiger strategischer Pläne. Da Deutschland die Logistikbranche weltweit ausgebaut hat, wurde die Studie nun ihren neuen Anforderungen entsprechend angepasst.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Dieses Whitepaper zeigt auf, wie es dem HR-Bereich mittels softwaregestütztem Prozessmanagement gelingen kann, sich neu aufzustellen. Dafür gibt es keine allgemein übertragbare Standardlösung. Wohl aber eine Reihe von Faktoren, die helfen, automatisierte HR-Prozesse im eigenen Unternehmen erfolgreich zu implementieren. Die Herausforderungen sind schon da – jetzt ist es Zeit, sie anzupacken!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    10.1.2014
    Herr Thomas Eggert, Geschäftsführer der BEGIS GmbH, berichtet heute über die Steigerung der HR-Effizienz, wichtige Meilensteine des eigenen Unternehmens, und die Frage, ob nun Automatisierung und/oder Outsourcing die strategischen Freiräume im HR schafft.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Wussten Sie, dass 70 Prozent der menschlichen Sinnesrezeptoren auf die visuelle Wahrnehmung ausgerichtet sind? Gemeinhin kommt im Berichtswesen jedoch der inhaltlichen Aufbereitung große Bedeutung zu, wohingegen die Visualisierung von Informationen meist zu kurz kommt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Studie/StatistikShortest Path Bridging – SPB
    Von modernen Netzwerken, die ausschließlich auf der Ethernet-Technologie basieren und das Internet Protocol (IP) verwenden, erwartet man vor allem hohe Flexibilität (u.a. Skalierbarkeit), Betriebssicherheit und Effizienz. Dies betrifft insbesondere Datacenter mit virtualisierten Servern und Provider Ethernets (Metro/Carrier Ethernets), in denen heutzutage bereits 10 Gigabit Ethernets (10GEs) im Einsatz sind – und in naher Zukunft noch 40GEs und 100GEs hinzukommen werden. In redundant ausgelegten Netzwerken auf Basis von GEs, in denen als Knoten nur Layer-2-Switches (L2-Switches) – in IEEE-Standards als Bridges bezeichnet – fungieren, müssen automatisch kürzeste Datenpfade (sog. Paths) zur Datenübermittlung eingerichtet werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    21.6.2010
    Transport Layer Security (TLS) bezeichnet ein wichtiges Sicherheitsprotokoll in IP-Netzen, das von mehreren Anwendunsprotokollen (Application Protocol) benutzt wird, um über TCP-Verbindungen transportierte Daten vor böswilligen Angriffen zu schützen. Beim Einsatz von TLS müssen die kommunizierenden Rechner vor dem eigentlichen Datenaustausch aber vereinbaren, wie die zu transportierenden Daten geschützt werden sollen. TLS wurde somit entwickelt, um die Kommunikationüber TCP-Verbindungen sichern zu können. Mit TLS können transportierte Daten sowohl vor dem Abhören geschützt werden, um ihre Vertraulichkeit (Privacy) zu garantieren, als auch gegen gezielte Verfälschungen abgesichert werden, um Datenintegrität (Data Integrity) gewährleisten zu können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-24 15:28:55 live
generated in 1.567 sec