Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 12931
 
  • Welche Bedeutung hat und wird das Qualitätsmanagement haben? Wie kann die Qualität gesteigert werden?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Wenn man die aktuellen Veröffentlichungen zur Digitalen Personalakte liest, erhält man den Eindruck, dass die Digitale Personalakte schon relativ breit etabliert ist. Zugleich scheint sie aber im Mittelstand noch nicht angekommen. Wie weit hat die Digitale Personalakte Ihrer Meinung nach den Markt erschlossen? Wo sind noch weiße Flächen (Branchen?), die es zu erschließen gilt, wo ist die Digitale Personalakte relativ erfolgreich etabliert?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Mit der PERSONAL2012 Süd findet die 13. Fachmesse für Personalmanagement in Stuttgart statt. Die PERSONAL Süd ist Treffpunkt für Anbieter von Dienstleistungen und Produkten für das Personalwesen auf der einen Seite und Personalentscheider aus Wirtschaft und Verwaltung auf der anderen Seite. Neben der neuen Themenreihe „Personal & Verwaltung“ für Personaler im Public Sector wird es auf der süddeutschen HR-Plattform erstmals einen MeetingPoint zum thematischen Austausch geben. Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2012 Süd in Stuttgart? Was können Besucher bei Ihnen erwarten?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  •   Frage
     von  | Competence Site | 
    31.3.2014
    Ihr Unternehmen ist national oder international aufgestellt und benötigt daher einen einfachen und standortunabhängigen Zugriff auf alle Personaldokumente weltweit?   Sie haben eine hohe Anzahl an Personalakten- und Dokumenten und wollen Lager- und Registraturkosten senken?   Sie wollen die bestehende „Zelttelwirtschaft“ in Ihrer Personalabteilung  eliminieren, endlich Ordnung schaffen und Fehlerquellen reduzieren?   Sie und Ihr Team stehen täglich vor neuen Herausforderungen? Entlasten Sie Ihre Mitarbeiter mit der Digitalen Personalakte und schaffen Sie mehr Zeit für strategische Personalaufgaben.   Sie möchten  verlorene Dokumente und Schattenakten vermeiden? Eröffnen Sie autorisierten Führungskräften einen direkten und zentralen Zugriff auf die Personalaktendokumente.   Sie müssen Kosten senken, Zeit einsparen und die Produktivität Ihrer Abteilungsprozesse steigern?   Sie wollen stets alle relevanten Daten des Personals einsehen, diese jederzeit verwalten und gegebenenfalls sofort anpassen?   Sie wollen Ihre Stellung im Unternehmen festigen und Ihre Abteilung an die Spitze führen?   Wir kennen mehr als 160 Kunden weltweit die ein oder mehrerer dieser Anforderungen zu bewältigen hatten! Vor welchen Anforderungen stehen Sie?   Ihr aconso –Team www.aconso.com (http://www.aconso.com)  
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Gesetzliche Regulierung, Transparenz, Energiewende, Kostendruck, Nachhaltigkeit, Globalisierung, zunehmender Wettbewerb, Kooperationen, demografischer Wandel, (Zwang zu immer größerer) Flexibilität / Agilität, Online-Commerce, Digitalisierung/ Automatisierung, Vernetzung, Internet der Dinge, Industrie 4.0, ... Was sind für Sie die fünf wichtigsten Begriffe (Reihenfolge 1 ...5), die am besten die Herausforderungen / Chancen bzw. Treiber der Intralogistik bis 2020 bezeichnen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Es ist zwar Jahrzehnte  her, dass ich Junior-Softwareentwickler bei der Kaufhof AG war, wenn ich aber heute einen potenziellen Arbeitgeber wählen sollte, wäre die sovanta AG sicherlich ganz oben im "relevant Set".   Zwar kenne ich sovanta nur als Partner und nicht als Arbeitnehmer, aber es gibt wenig so spannende Unternehmen. Nicht nur die führenden Köpfe sind wichtige Vordenker, u.a. der ehemalige SAP Vorstand und Arbeitsdirektor Professor Heinrich und sein Mitgründer Michael Kern. Zugleich ist sovanta in zwei der spannendsten Kompetenzfeldern unterwegs: Business Apps für u.a. SAP- Anwendungen und User Centric Design. Das ist die Zukunft der IT-Entwicklung und diese Zukunft kennenzulernen, stellt für jeden jungen IT-Entwickler eine enorme Chance dar.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Talent Management ist kein Selbstzweck. Wie wird sie mit der Unternehmensstrategie verknüpft? Und einmal anders herum betrachtet: Welches Gewicht hat die Talentperspektive eigentlich im Prozess der Strategiefindung auf Unternehmensebene – und welches wird und soll sie bekommen? Mit welchen unserer heutigen Überzeugungen und Praktiken in der Planung und Umsetzung von Strategien müssen wir brechen, auf welche können wir aufbauen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Liebe Nutzer der Competence Site, laut Facebook habe ich einen Freund: Niels Pfläging. Auch wenn ich ihn noch nie getroffen habe, sind seine Ideen tatsächlich eine wichtige Inspirationsquelle. Niels Pfläging wollte früher nur das "alte" Controlling abschaffen, jetzt hinterfragt er das Management generell.  Unsere Diskussion auf Facebook zu einem Video von ihm (s. unten bei Links oder http://www.youtube.com/watch?v=-mDpj44HYsU): FELSER Hallo Herr Pfläging, wenn man "Pfläging" radikal ernst nimmt, sind 20% aller Beiträge auf der Competence Site Unsinn ;-). Alles mit Plan (Strategische Personalplanung), Analyse (Personaldiagnostik), Strategie, System ... ist dann ein Anachronismus des Industriezeitalters. Beyond Budgeting hat mich als ehemaligen Controlling-Berater schon früh überzeugt (weil ich den Unsinn bei manchen konventionellen Ansätze auch erlebt habe), aber in dieser Konsequenz muss ich da noch einmal drüber nachdenken, wobei so eine Personaleinsatzplanung als zeitnahes, opreatives Tool wahrscheinlich auch im Pfläging-Zeitalter Bestand haben wird ... PFLÄGING: Sagen wir mal so, lieber Herr Felser: Wenn´s nur 20% der Beiträge sind, die Unsinn sind, dann haben Sie ja noch, mit Verlaub, Schwein gehabt! :-) Peter Drucker ging ja schon vor Längerem davon aus, dass eher 90% dessen was wir "Management" nennen, Käse ist... daraus mag nun jeder seine eigenen Schlüsse ziehen! Sicher weiss ich aber, dass Personaleinsatzplanung im Wissens- und Könnenszeitalter keine Daseinsberechtigung hat. Das ist so. Und diese Realität kann man in der Praxis schon seit Längerem sehr schön beobachten... ZITATE ENDE Was denken Sie: Wie sieht Management / Beyond Management der Zukunft aus? Sind wir noch zu sehr in alten Modellen gefangen? Was sind neue Modelle? Über Hinweis zu Management im Enterprise 2020 würde ich mich freuen! Mit besten Grüßen Winfried Felser
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Seit gut zwei Jahren haben Blogger und SEOs, die ihren Lebensunterhalt hauptsächlich aus Werbeeinnahmen redaktionell betreuter Projekte bestreiten, die Möglichkeit, über Künstlersozialkasse abzusichern. Rechtsanwalt Andri Jürgensen, der dies vor dem Bundessozialgericht erstritten hat, stand uns zu diesen spannenden Thema für Interview zur Verfügung. (http://www.rentaseo.de/web-marketing/recht-und-gesetz/als-seo-oder-blogger-in-die-kuenstlersozialkasse.html)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-05-28 07:41:53 live
generated in 1.724 sec