Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 12930
 
  •  von  | 
    19.8.2014
    Free of charge - OBIEE report and analysis performance monitoring based on Oracle BI Usage Tracking.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Liebe Kompetenzträger,   Ich führe für meine Doktorarbeit eine Befragung für neue Technologien im Rahmen der Elektromobilität durch. Die Befragung beleuchtet strategische, organisatorische und kompetenzorientierte Maßnahmen in der Wertschöpfung.   Die Befragung dauert etwa 15 Minuten (auf 6 Seiten) und ist unter folgendem Link zu finden: http://ww2.unipark.de/uc/Kiryo_Abraham/7d38/ospe.php?SES=a0e8ce0b7bcf8de944b7f78e753e0306&syid=166828&sid=166829&act=start (http://ww2.unipark.de/uc/Kiryo_Abraham/7d38/ospe.php?SES=a0e8ce0b7bcf8de944b7f78e753e0306&syid=166828&sid=166829&act=start)   Die Befragung ist selbstverständlich anonym. Sie würden mir wirklich sehr helfen, wenn Sie an der Befragung teilnehmen. Die Ergebnisse sende ich Ihnen gerne entsprechend zu.   Vielen Dank für Ihre Unterstützung und weltmeisterliche Grüße,   Kiryo Abraham
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Stärken: Stressresistent kommunikationsstark Analytisches Denken Zu meinen Stärken zähle ich eine besondere Eigenschaft, welche mir häufig nachgesagt wird: Andere Menschen überzeuge ich und bewirke, dass sie sich emotional mitreißen lassen. Gerne stelle ich mich immer wieder auf neue Situationen ein. Gleichzeitig besitze ich die Fähigkeit, schnell und klar einen Überblick zu gewinnen und die einzelnen Zusammenhänge logisch zu verstehen. Schwächen: Als Schwächen fallen mir spontan meine selbstkritische Haltung wie auch meine anfängliche Nervosität  bei Ansprachen vor großen Menschenansammlungen ein.   Ich zeichne mich als posititv denkende Person aus. Gerne umgebe ich mich mit unterschiedlichesten Menschen und besitze großes Interesse an deren unterschiedlichen Lebenseinstellungen und Denkweisen. Es reizt mich kreativ zu denken und eigentlich selbstverständliches aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Neben Studium und Arbeit betreibe ich in meiner Freizeit regelmäßig Kraft- und Ausdauersport um für den richtigen Ausgleich zu sorgen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Im Jahr 2013 wird sich viel bewegen. Unser Team bei AEB ist gut aufgestellt und ich freue mich, tatkräftig bei der Vermarktung mitzuwirken. Besonders gespannt bin ich nicht nur auf die Umsetzung der thematischen Schwerpunkte in unserem Portfolio, sondern auch darauf, die Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr gewinnbringend einzusetzen. Vielleicht lässt sich die ein oder andere Idee ja im Rahmen der studentischen Regionalgruppe Baden-Württemberg weiterverwenden, um neue Kontakte zu gewinnen und unsere Reichweite zu erhöhen. Auch hier haben wir bereits einen Plan für 2013. In den kommenden Tagen nehmen wir zum Beispiel die Planung für die LogiMAT in Stuttgart auf. Neben der Besichtigung des neuen Distributionszentrums von Amazon nahe Pforzheim und einem Workshop im Hause Porsche dürfen wir uns darauf freuen, beim Möbelfabrikanten Walter Knoll in Herrenberg Gast zu sein. Der diesjährige Studententag führt uns nach Heidenheim zur Firma Hartmann. Erfahrungsgemäß erwarten wir hier zwischen 65 und 80 Studenten. Auch in diesem Jahr bieten zudem studentische Stammtische die Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre auszutauschen. Ein Weg der Vernetzung könnte hier sein, zu jedem Stammtisch einen Young Professional aus der Logistikbranche einzuladen. Des Weiteren ist geplant, den Kontakt zu umliegenden Hochschulen, beispielsweise nach Reutlingen, weiter auszubauen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Um in der Logisitk – wie in jedem anderen Job auch – erfolgreich zu werden, ist es notwendig, sich mit den eigenen Stärken und Schwächen zu beschäftigen, die eigenen Fähigkeiten einschätzen zu lernen und sich Gedanken über persönliche Ziele, Anforderungen an sich selbst und an den Arbeitgeber sowie die gewünschten Rahmenbedingungen im Arbeitsumfeld zu machen. Eine Tätigkeit in der Logistik erfordert Offenheit, Neugier und Wissbegier de . Innerhalb eines kurzen Zeitraums lassen sich unterschiedlichste Konzepte kennenlernen und Einblicke in verschiedene Abteilungen sammeln. In der Regel ist der Logistiker kein Einzelkämpfer. Durch die enge Verzahnung mit anderen Unternehmensbereichen entsteht regelmäßig Abstimmungsbedarf. Aus diesem Grund sollte Arbeit im Team und Kommunikation mit Menschen Spaß machen. Um die eigenen Fähigkeiten bestmöglich einzusetzen, ist das Bewusstsein über die möglichen Tätigkeitsfelder in der Logistik notwendig. Hierzu gehört auch das grundlegende Verständnis von Unternehmensorganisation, -prozessen und die Gewichtung einzelner (Unternehmens-)Ziele. Denn nur mit dem „großen Ganzen“ im Blick können konkurrierende Aufgaben und Ziele priorisiert werden. Für Fragen und Anregungen stehe ich selbstverständlich gern zur Verfügung. Zu erreichen bin ich am einfachsten per E-Mail ( thomas.dueker@aeb.de (mailto:thomas.dueker@aeb.de) ), XING oder Facebook. Sofern Interesse besteht, kann für einen Austausch auch gern eine BVL-Veranstaltung genutzt werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Liebe Experten der Competence Site, was sind aktuell in der Praxis die relevanten Datenbanken zur Verwaltung von Gaph-Strukturen? Besten Dank für alle Hinweise. Winfried Felser
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | Competence Site | 
    30.11.2013
      Die englische First Direct Bank hat eine Marketingkampagne gestartet, um Kunden von der Einzigartigkeit ihrer Leistungen zu überzeugen. Dabei wird die zentrale Botschaft durch ein Schnabeltier vermittelt.   Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=11454 (http://www.der-bank-blog.de/?p=11454)   ________________________________________   www.der-bank-blog.de (http://www.der-bank-blog.de) www.hansjoerg-leichsenring.de (http://www.hansjoerg-leichsenring.de) twitter.com/HLeichsenring (http://twitter.com/HLeichsenring) www.youtube.com/user/HLeichsenring (http://www.youtube.com/user/HLeichsenring) plus.google.com/101908557774794441544 (https://plus.google.com/101908557774794441544) http
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | Competence Site | 
    25.11.2013
    Der Bank Blog bietet innovativen Startups aus dem Finanzbereich eine Bühne, sich den Lesern vorzustellen. Den Auftakt macht André M. Bajorat mit seinem Unternehmen figo.me. Es soll für die persönlichen Finanzen ein neues Zuhause bieten.   Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=11404 (http://www.der-bank-blog.de/?p=11404)   ________________________________________   www.der-bank-blog.de (http://www.der-bank-blog.de) www.hansjoerg-leichsenring.de (http://www.hansjoerg-leichsenring.de) twitter.com/HLeichsenring (http://twitter.com/HLeichsenring) www.youtube.com/user/HLeichsenring (http://www.youtube.com/user/HLeichsenring) plus.google.com/101908557774794441544 (https://plus.google.com/101908557774794441544) www.facebook.com/der.bank.blog (http://www.facebook.com/der.bank.blog)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | Competence Site | 
    23.11.2013
    Angeblich sagen 95 Prozent der Menschen, dass es Ihnen schwerfallen würde sich auf ein bestimmtes Thema zu fokussieren. Die heute vorgestellte Infografik enthält eine Fülle von Anregungen, wie dies besser gelingen kann.   Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=11418 (http://www.der-bank-blog.de/?p=11418)   ________________________________________   www.der-bank-blog.de (http://www.der-bank-blog.de) www.hansjoerg-leichsenring.de (http://www.hansjoerg-leichsenring.de) twitter.com/HLeichsenring (http://twitter.com/HLeichsenring) www.youtube.com/user/HLeichsenring (http://www.youtube.com/user/HLeichsenring) plus.google.com/101908557774794441544 (https://plus.google.com/101908557774794441544) www.facebook.com/der.bank.blog (http://www.facebook.com/der.bank.blog)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Der CeBIT-Auftritt der Materna GmbH steht in diesem Jahr unter dem Motto “Like IT… and share IT!”. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf unserem Ansatz zum Arbeitsplatz der Zukunft : Der Information Worker hat seinen Arbeitsplatz überall und zu jeder Zeit – ob im Büro, Zuhause oder unterwegs. Die Gerätevielfalt sowie die Zugriffsmöglichkeiten erhöhen die Anforderungen an die Sicherheit im Unternehmen. Materna führt in einer Live-Demo seine Lösung für ein ganzheitliches Device Management vor. Wir zeigen, wie Unternehmen mobile Endgeräte managen, sie in die IT einbinden und Daten sicher austauschen können. Darüber hinaus wird gezeigt, wie Apps über einen Enterprise AppStore bereitgestellt werden. Die Lösung basiert auf Sophos Mobile Control und agiert in Verbindung mit der Client-Management-Lösung DX-Union von Materna. Begleitend hat Materna ein Einsteiger-Assessment im Gepäck, um gemeinsam mit IT-Verantwortlichen zu analysieren, welche Maßnahmen und Vorgehensweisen für sie geeignet sind. Weiterhin informiert Materna darüber, wie mit Lösungen rund um die Themen Intranet 2.0, Collaboration und Wissens-Management eine größtmögliche User Experience erreicht werden kann. Professionelle Web-Auftritte und Online-Shops können entscheidend zur Umsatzsteigerung und Markenbindung beitragen. Hier finden Sie uns: Materna-Hauptstand C17 in Halle 7 www.materna.de/cebit (http://www.materna.de/cebit)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-05-28 01:51:15 live
generated in 1.792 sec