Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 12091
 
  • Herr Dr. Scherf, im Rahmen der flexiblen Schichtmodelle sprechen Sie davon, dass Reserveschichten erforderlich seien. Was muss man sich unter einer Reserveschicht vorstellen und warum ist diese notwendig?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Eine mögliche Maßnahme ist die Einführung flexibler Schichtmodelle. Diese können in den Unternehmen einerseits den teilweisen Ausfall von Mitarbeitern mit reduzierter Anzahl von Schichten kompensieren, andererseits bieten sie den Mitarbeitern die Möglichkeit, im jüngeren Alter über Zusatzschichten Zeitguthaben für ein Lebensarbeitszeitmodell anzusammeln. Dies federt die finanziellen Folgen einer temporären Teilzeitbeschäftigung im höheren Alter auf Seiten der Arbeitnehmer ab und bringt die so wichtige Entlastung. Für die Unternehmen bedeutet dies, dass sie verlässlich planen können und hohe Folgekosten der demografischen Verschiebung aufgrund von Krankheiten und Abfindungen vermeiden. Im Rahmen eines solchen Modells können ältere Mitarbeiter die Zahl der geleisteten Schichten reduzieren, denn die Arbeitszeitverkürzung ist im Schichtdient leichter über zusätzliche freie Tage umzusetzen. Schichtpläne, die sich am Prinzip fester Schichtgruppen orientieren, eignen sich hierfür nicht. Hier ist es sehr schwierig bis unmöglich, die ungleichmäßige Verteilung schichtfreier Tage in verschiedenen Schichtgruppen zu berücksichtigen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Records Management muss mobil werden. Es muss sich so umsetzen lassen, dass der Anwender eine Unterstützung und keine Mehrarbeit erfährt. Struktur ist ein Grundelement von Kultur, auch wenn die Physik sagt, jedes System strebt immer zum Status der größten möglichen Entropie. Hier versucht der Mensch seit Anbeginn der Kultur mit Ordnungssystemen, Schrift, Mathematik usw. entgegen zu wirken. Erstrebenswert ist eine Integration von RM Techniken in Basistechnologien, aber selbst Facebook, Dropbox und Co. sind ja im Grunde strukturierte Systeme für die Ablage von Informationen. Ich sehe da also keinen Widerspruch. Am Ende ist auch die Google Trefferliste nur eine Struktur.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Prof. Dr. Hartmut Pohl Das Internet ist völlig unsicher: Internationale Geheimdienste lesen mit, wenn Sie telefonieren und tippen: Pressemitteilung zu PRISM, TEMPORA etc http://softscheck.de/press/Das_Internet_ist_voellig_unsicher_Geheimdienste_lesen_mit_wenn_Sie_telefonieren_und_tippen.pdf (http://softscheck.de/press/Das_Internet_ist_voellig_unsicher_Geheimdienste_lesen_mit_wenn_Sie_telefonieren_und_tippen.pdf) 
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Globalisierung, Wachsender eCommerce, Demografischer Wandel sind sicher wichtige Treiber für die zukünftige Entwicklung der Logistik.  Als weiterer Trend wird sich jedoch eine zunehmende Individualisierung der Produkte zeigen, begünstigt durch zwei Faktoren: Added-Manufacturing / 3D-Druck -> Lokale Herstellung statt Offshoring + Transport -> neues Produktdesign -> Individualisierung und Personalisierung einfacher möglich-> neue IT-, Verpackungs- und Supply Chain Konzepte benötigt Steigender Ölpreis / Politische Unsicherheit -> Transportpreis steigt, Individualverkehr wird teurer, KEP wird teurer -> regionales Einkaufen wieder interessanter -> neue Formen des Handels / Multi-Channel und neue Produkt-Konzepte setzen sich durch Beide Effekte führen zusammen mit innovativen Handelsformen und Produkten zu einer noch vielfältigeren, lokaler produzierten oder individualisierten Produktlandschaft – mit vielen Chancen für Unternehmen mit Weitblick. Siehe auch "3D Druck @ Henke-SCM" (http://www.henke-scm.de/6-0-Blog.html#3D_Druck)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Berater Investorenbetreuung / Finanzen (m/w) German Pellets sucht SIE für die Betreuung und Akquisition von Privatanlegern Die German Pellets-Gruppe ist eines der erfolgreichsten Unternehmen der Holzpellet- und Tierhygieneindustrie und produziert mit 600 Mitarbeitern in Deutschland und Österreich aus nachwachsenden Rohstoffen Holzpellets und Tiereinstreuprodukte auf Holzbasis. Im Rahmen der Gesamtfinanzierungsstrategie ist German Pellets mit einer Unternehmensanleihe und Genussrechten am Kapitalmarkt aktiv. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort am Standort Wismar als auch in anderen Regionen Deutschlands motivierte Mitarbeiter, die in den Wachstumsmärkten Erneuerbare Energien und grüne Geldanlagen dabei sein wollen. Berater Investorenbetreuung / Finanzen (m/w) für die Betreuung und Akquisition von Privatanlegern Ihre Aufgaben: Telefonische und persönliche Beratung und Betreuung unserer Anleger und Interessenten Akquisition von neuen Kapitalanlegern Organisation und Durchführung von regionalen und überregionalen Informationsveranstaltungen und Anlegermessen Koordination und Organisation von Marketingaktivitäten Ihr Profil: Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, gerne auch Betriebswirte Berufserfahrungen in der Kundenbetreuung, vorzugsweise in der Finanzbranche Gute EDV-Anwenderkenntnisse (CRM-Erfahrung) Reisebereitschaft und kommunikatives Auftreten Hohe Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität Wir bieten: Eine interessante Tätigkeit mit hohem Entwicklungspotenzial in einem mittelständischen und international agierenden Unternehmen Einen Arbeitsplatz, den Sie durch eigene Ideen mitgestalten können Ein den Anforderungen und Leistungen angemessenes Gehaltspaket inklusive Dienstwagen Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter der Kennziffer HWI-IK 10-2012 mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins. Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung unser Online-Bewerbungsformular auf www.german-pellets.de (http://www.german-pellets.de). Alternativ können Sie uns Ihre Bewerbung auch per Post zusenden. German Pellets GmbH Diana Stephan Am Torney 2a 23970 Wismar Kosten, die im Rahmen der Bewerbung entstehen, können durch uns nicht übernommen werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Rolle von Personal wird sich in den Unternehmen wandeln müssen. Das Thema „Verknappung von Ressourcen“ ist in strategische Überlegungen vielfach, aber immer noch nicht flächendeckend, einbezogen. Anders sieht es mit dem sich ändernden Konsum-, Kommunikations- und Entscheidungsverhalten von Menschen im Zeitalter der Digitalisierung aus. Die gleichen Menschen finden sich ja dann auch als Mitarbeiter, Vorgesetzte oder Kandidaten wieder. Diese Verhaltensänderung hat die Formen der Zusammenarbeit geändert und auch unser Anspruchs-niveau, z. B. bzgl. Reaktionsgeschwindigkeiten.Die Anforderungen an die Flexibilität der Arbeitszeiten und des Standortes steigen in dieser digitalisierten Welt. Auch die Anforderungen bzgl. der Zusammenarbeit in international besetzten Projekten sowie bzgl. zeitzonen-übergreifender Zusammenarbeit, etc. steigen. Das Wann und Wo tritt in den Hintergrund, das Was in den Vorder-grund.Mit der sich ändernden Rolle von HR wird vielleicht sogar ein anderer Typus Personaler nötig sein. Business-orientierte Charaktere werden sich in diese neue Rolleeinfinden können, Administrations-orientierte eher nicht. Das Recruiting wird weiter spezialisiert werden und evtl. sogar aus dem klassischen Personalbereich herausgenommen. Personalentwicklung wird anhand der strategisch relevanten Projekte vollzogen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Bis 2016 sollen Banken die Schwachstellen bei Daten, Systemen und Prozessen in ihren IT-Infrastrukturen ausbessern um auch in Stress- und Krisensituationen effektiver Risikodaten aggregieren und reporten zu können. Was ist zu tun? Der heutige Gastbeitrag gibt Hinweise.   Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=12402 (http://www.der-bank-blog.de/?p=12402)   ________________________________________   www.der-bank-blog.de (http://www.der-bank-blog.de) www.hansjoerg-leichsenring.de (http://www.hansjoerg-leichsenring.de) twitter.com/HLeichsenring (http://twitter.com/HLeichsenring) www.youtube.com/user/HLeichsenring (http://www.youtube.com/user/HLeichsenring) plus.google.com/101908557774794441544 (https://plus.google.com/101908557774794441544) www.facebook.com/der.bank.blog (http://www.facebook.com/der.bank.blog)    
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • ... try A+T=S Details at: http://www.durchdenkenvorne.de/cms/analyse-training-savings.html (http://www.durchdenkenvorne.de/cms/analyse-training-savings.html) Enjoy your savings Frank Sundermann
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Zero Intralogistik = fabless manufacturing strategy
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
current time: 2014-11-28 22:34:03 live
generated in 1.578 sec