Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 1206
 
  • Die Generation Y, also grob die Jahrgänge 1980 bis 1995, stellt neue Anforderungen an einen zeitgemäßen Arbeitsplatz. Gerade junge Beschäftige stellen andere Ansprüche an ihren Arbeitsplatz als Angestellte aus anderen Generationen. Entspricht der Arbeitsplatz nicht den Vorstellungen erfolgt oft der Wechsel zu einem anderen Job. Welchen Einfluss hat die Generation Y auf den Arbeitsmarkt? Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen um für die Generation Y weiterhin ein attraktiver Arbeitgeber zu sein? Lesen Sie hierzu auch das Interview von Herrn Ralph Hartwig, kaufmännischer Geschäftsführer und CFO der Materna Gmbh, zur Leitfrage "Was will die Generation Y?" http://www.competence-site.de/mobile-it-loesungen/Was-will-Generation-Neue-Anforderungen-zeitgemaessen-Arbeitsplatz
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Serviceorientierte Architekturen, Software as a Service, Application Service Providing: Seit mehreren Jahren diskutiert der Markt alternative Konzepte, um neue Kundengruppen erschließen und alternative Vertriebsformen (abseits eher monolithischer Softwarepakete) anbieten zu können. Mit Cloud Computing als einem der Megatrends der heutigen Zeit scheint der Paradigmenwechsel im privaten wie im geschäftlichen Umfeld langsam Gestalt anzunehmen Können Sie sich vorstellen eine Software oder Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, die nicht bei Ihnen zu Hause betrieben wird? Welche Vor- und Nachteile sehen Sie?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Wenn man die aktuellen Veröffentlichungen zur Digitalen Personalakte liest, erhält man den Eindruck, dass die Digitale Personalakte schon relativ breit etabliert ist. Zugleich scheint sie aber im Mittelstand noch nicht angekommen. Wie weit hat die Digitale Personalakte Ihrer Meinung nach den Markt erschlossen? Wo sind noch weiße Flächen (Branchen?), die es zu erschließen gilt, wo ist die Digitale Personalakte relativ erfolgreich etabliert?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Die ERP-2020-Studie zeigte auch, dass ERP-Anwender eine Konnektivität im doppelten Sinne erwarten. Zum einen ist die Daten-/Informations-Konnektivität im Sinne einer umfassenden Informationsverfügbarkeit wesentlich. Zum anderen erfordert die „neue“ Ökonomie auch ein mehr an Kommunikation und Kollaboration. Auch diese Anwender-Anforderungen erfordern konkrete Lösungskonzepte der ERP-Anbieter. Wie gelingt die All- und Jederzeit-Verfügbarkeit von (zum Teil sicher auch unstrukturierten) Informationen und wie unterstützen Sie die Zunahme an Kommunikation und Kollaboration innerhalb von und zwischen Unternehmen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Welche Bedeutung hat und wird das Qualitätsmanagement haben? Wie kann die Qualität gesteigert werden?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Gesetzliche Regulierung, Transparenz, Energiewende, Kostendruck, Nachhaltigkeit, Globalisierung, zunehmender Wettbewerb, Kooperationen, demografischer Wandel, (Zwang zu immer größerer) Flexibilität / Agilität, Online-Commerce, Digitalisierung/ Automatisierung, Vernetzung, Internet der Dinge, Industrie 4.0, ... Was sind für Sie die fünf wichtigsten Begriffe (Reihenfolge 1 ...5), die am besten die Herausforderungen / Chancen bzw. Treiber der Intralogistik bis 2020 bezeichnen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  •   Frage
     von  | Competence Site | 
    25.1.2013
    Lieber Partner der Competence Site, nach der HR-Job-Offensive wollen wir jetzt eine Job-Offensive für unsere SAP-Partner machen. Bei Atos und sovanta sind wir sowieso schon diesbezüglich aktiv. Wer möchte sich noch in unserer Offensive einbringen? Und wer kennt innovative Recruiting-Lösungen wie Recruiting-Videos, careerloft, ... Beste Grüße Winfried Felser
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Mehr als 200 Aussteller aus 10 Nationen stellen auf der LEARNTEC von 31.1. bis 2.2.2012 in der Messe Karlsruhe neue Trends und Entwicklungen des E-Learning-Marktes, sowie Lösungen zu den Themen Weiterbildung und Wissensmanagement vor. Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte während der LEARNTEC 2012? Was können Besucher bei Ihnen erwarten?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Mit der PERSONAL2012 Süd findet die 13. Fachmesse für Personalmanagement in Stuttgart statt. Die PERSONAL Süd ist Treffpunkt für Anbieter von Dienstleistungen und Produkten für das Personalwesen auf der einen Seite und Personalentscheider aus Wirtschaft und Verwaltung auf der anderen Seite. Neben der neuen Themenreihe „Personal & Verwaltung“ für Personaler im Public Sector wird es auf der süddeutschen HR-Plattform erstmals einen MeetingPoint zum thematischen Austausch geben. Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2012 Süd in Stuttgart? Was können Besucher bei Ihnen erwarten?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  •   Frage
     von  | Pia Ruppert | 
    18.9.2014
    Die aktuelle Kienbaum HR-Trendstudie 2014 goo.gl/NT2Zwn (http://goo.gl/NT2Zwn) ergab, dass 37% der Befragten das Thema Arbeitgeberattraktivität als höchste Priorität bei der Personalarbeit im Fokus haben. Dafür wurden 190 Personalverantwortliche führender Unternehmen befragt. Zudem hat der Fachkräftemangel bereits in vielen Unternehmen Einzug gehalten. Ein Großteil gab an, diesen bereits deutlich zu spüren. Dabei sind neben dem Recruiting passender Mitarbeiter auch Themen wie strategische Personalplanung und Kompetenzplanung wichtig. Für mehr als die Hälfte der Befragten steht fest, dass dies in 3 bis 5 Jahren signifikant an Bedeutung gewinnen wird. Ebenfalls klar ist die Tatsache, dass die Ergebnisse der strategischen Planung deutliche Auswirkungen auf Geschäftsentscheidungen haben werden. Jedoch zeigt die Auswertung, dass die Planungsinstrumente noch nicht fest in Unternehmen verankert sind. Als häufigste Schwierigkeit gaben die Befragten fehlende Business Prozesse bzw. Methoden und unzureichende Expertise an. ATOSS bietet neben IT-gestützten Tools zur bedarfsoptimierten Einsatzplanung auch ein breites Consulting Portfolio zur Optimierung von Personalprozessen an. Mehr unter www.atoss.com (http://www.atoss.com)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-11-23 15:18:49 live
generated in 1.787 sec