Registrieren

Gemeinsam Lösungen finden
mit Kompetenz werben

Global nach Kategorien:
Global nach Themen / Center:
Global nach Branchen:
Global nach Regionen:
  • Qualitäts Level:
  • Mitglieder-Level
 

Ergebnis der Suche Mitglieder-Level (1135)

Seite: < | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 114 | >
  • Frage von Filipe Felix, NetSkill AG an das Netzwerk der Competence Site | 20.3.2014, 11:51:32 Business Intelligence Workshop - Business-Intelligence-(BI-)Projekte von Anfang bis Ende richtig umsetzen

    Exklusiver Business-Intelligence-Workshop von IBM und Cubeware für Interessenten – Business-Intelligence-(BI-)Projekte von Anfang bis Ende richtig umsetzen – passgenau für den Mittelstand und Fachabteilungen großer Unternehmen! 10. April 2014, 10.30–17.30 Uhr IBM Research & Development GmbH ...  mehr

    Exklusiver Business-Intelligence-Workshop von IBM und Cubeware für Interessenten – Business-Intelligence-(BI-)Projekte von Anfang bis Ende richtig umsetzen – passgenau für den Mittelstand und Fachabteilungen großer Unternehmen!

    10. April 2014, 10.30–17.30 Uhr
    IBM Research & Development GmbH
    Entwicklungszentrum Böblingen
    Schönaicher Str. 220
    71032 Böblingen 

    Zur Anmeldung>>

    Zur Agenda>>

  • Frage von Univ.-Prof. Dr. Stephan Kaiser, Universität der Bundeswehr München zu Dialog Personalmanagement: Innovationen im Personalmanagement | 9.3.2014, 10:02:55 Welche Rolle spielt heute und morgen Big Data im Personalmanagement

    Welche Rolle wird Big Data im Personalmanagement deutscher Unternehmen in Zukunft spielen - ist Big Data ein disruptive Innovation für Personaler? Wir freuen uns, zusätzlich zum bisherigen Programm den Geschäftsführer und Gründer von Soma Analytics als Speaker auf unserem Dialog Personalmanagment am 9. Mai...  mehr

    Welche Rolle wird Big Data im Personalmanagement deutscher Unternehmen in Zukunft spielen - ist Big Data ein disruptive Innovation für Personaler?

    Wir freuen uns, zusätzlich zum bisherigen Programm den Geschäftsführer und Gründer von Soma Analytics als Speaker auf unserem Dialog Personalmanagment am 9. Mai begrüßen zu dürfen. http://www.vimeo.com/58835211

    Anmeldungen zum Dialog sind weiterhin möglich unter: http://www.pers-orga.de/dialog
  • Frage von Dr. Winfried Felser, NetSkill AG an das Netzwerk Personalmanagement | 7.3.2014, 10:48:04 Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Süd?

    Die PERSONAL Süd ist die wichtigste Veranstaltung für Human Resources in süddeutschland. Mit rund 280 Ausstellern bildet sie den Markt in allen relevanten Feldern der Personalarbeit in zwei Hallen der Messe stuttgart ab. Auf fünf Praxisforen und zwei Aktionsflächen Training bietet die 15. Ausgabe der Traditionsmesse rund 160...  mehr

    Die PERSONAL Süd ist die wichtigste Veranstaltung für Human Resources in süddeutschland. Mit rund 280 Ausstellern bildet sie den Markt in allen relevanten Feldern der Personalarbeit in zwei Hallen der Messe stuttgart ab. Auf fünf Praxisforen und zwei Aktionsflächen Training bietet die 15. Ausgabe der Traditionsmesse rund 160 Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops – inklusive der neuen Themenreihen „HR & IT“ und dem bekannten Format „Personal & Verwaltung“.

    Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Süd in Hamburg? Was können Besucher bei Ihnen erwarten?


    Antworten ( 5 )
  • Frage von Dr. Winfried Felser, NetSkill AG zu ERP im Jahr 2020 – Commodity oder Zentrale für eine mobile, nutzerzentrierte und kollaborative Ökonomie? | 7.3.2014, 10:22:15 Roadmap für das eigene ERP-System für Jahr 2020?!

    Die VDMA-Studie ist eine Aufforderung an alle ERP-Anbieter sich auf dem Weg zu machen, um die identifizierten Anforderungen auch im eigenen System abzubilden.  Zugleich wird die Initiative ERP 2020 Anwender und Anbieter vernetzen, damit auch Anwender die Potenziale moderner Lösungen erkennen und nutzen können....  mehr

    Die VDMA-Studie ist eine Aufforderung an alle ERP-Anbieter sich auf dem Weg zu machen, um die identifizierten Anforderungen auch im eigenen System abzubilden.  Zugleich wird die Initiative ERP 2020 Anwender und Anbieter vernetzen, damit auch Anwender die Potenziale moderner Lösungen erkennen und nutzen können.

    Was zeichnet Ihr ERP-System heute, aber auch in Zukunft aus? Was ist Ihre Roadmap bis zum Jahr 2020? Inwieweit werden Sie sich auch in die Initiative einbringen?

  • Frage von Dr. Winfried Felser, NetSkill AG zu ERP im Jahr 2020 – Commodity oder Zentrale für eine mobile, nutzerzentrierte und kollaborative Ökonomie? | 7.3.2014, 10:21:43 ERP-Funktionen und Architekturen für das Jahr 2020?!

    Neben den bisher genannten nichtfunktionalen Anforderungen an ERP-Systeme der Zukunft (Mobility, Usability, Connectivity) werden sich potenziell bis 2020 aber auch die Planungslogik und die Systemarchitektur der Systeme weiterentwickeln. Welche Veränderungen erwarten Sie persönlich noch im Bereich...  mehr

    Neben den bisher genannten nichtfunktionalen Anforderungen an ERP-Systeme der Zukunft (Mobility, Usability, Connectivity) werden sich potenziell bis 2020 aber auch die Planungslogik und die Systemarchitektur der Systeme weiterentwickeln.

    Welche Veränderungen erwarten Sie persönlich noch im Bereich Ressourcenplanung und Systemarchitektur? Bleibt alles im wesentlich planersich beim Alten? Werden ERP-Systeme mehr oder weniger an Planung in einer kollaborativen Planungs-Architektur übernehmen? Welche Rolle spielt der Mensch in diesen Szenarien?  Und wie gelingt die architektonische Zukunftsfähigkeit am besten? Setzen wir auf das eine integrierte Gesamtsystem oder die prozessvernetzte Multi-System-Landschaft?

  • Frage von Dr. Winfried Felser, NetSkill AG zu ERP im Jahr 2020 – Commodity oder Zentrale für eine mobile, nutzerzentrierte und kollaborative Ökonomie? | 7.3.2014, 10:21:04 ERP-Trends/Treiber bis 2020 – Connectivity, Daten und Kollaboration!

    Die ERP-2020-Studie zeigte auch, dass ERP-Anwender eine Konnektivität im doppelten Sinne erwarten. Zum einen ist die Daten-/Informations-Konnektivität im Sinne einer umfassenden Informationsverfügbarkeit wesentlich. Zum anderen erfordert die „neue“ Ökonomie auch ein mehr an Kommunikation und...  mehr

    Die ERP-2020-Studie zeigte auch, dass ERP-Anwender eine Konnektivität im doppelten Sinne erwarten. Zum einen ist die Daten-/Informations-Konnektivität im Sinne einer umfassenden Informationsverfügbarkeit wesentlich. Zum anderen erfordert die „neue“ Ökonomie auch ein mehr an Kommunikation und Kollaboration.

    Auch diese Anwender-Anforderungen erfordern konkrete Lösungskonzepte der ERP-Anbieter. Wie gelingt die All- und Jederzeit-Verfügbarkeit von (zum Teil sicher auch unstrukturierten) Informationen und wie unterstützen Sie die Zunahme an Kommunikation und Kollaboration innerhalb von und zwischen Unternehmen?

  • Frage von Dr. Winfried Felser, NetSkill AG zu ERP im Jahr 2020 – Commodity oder Zentrale für eine mobile, nutzerzentrierte und kollaborative Ökonomie? | 7.3.2014, 10:20:30 ERP-Trends/Treiber bis 2020 – Mobility und Usability!

    In der ERP-2020-Studie war ein Ergebnis besonders klar: ERP-Systeme müssen 2020 auf unterschiedlichen Endgeräten jederzeit und überall verfügbar sein und neue User Interfaces müssen sich an dieses neue mobile Arbeiten anpassen. Was sind für Sie die wichtigsten Entwicklungen, die das Thema Mobilität treiben, und...  mehr

    In der ERP-2020-Studie war ein Ergebnis besonders klar: ERP-Systeme müssen 2020 auf unterschiedlichen Endgeräten jederzeit und überall verfügbar sein und neue User Interfaces müssen sich an dieses neue mobile Arbeiten anpassen.

    Was sind für Sie die wichtigsten Entwicklungen, die das Thema Mobilität treiben, und was sind die wichtigsten mobilen Anwendungsszenarien und -prozesse, wenn wir Richtung 2020 blicken? Welche Anforderungen ergeben sich dabei für die Usability? Werden wir z.B. mit den gleichen Werkzeugen wie im Privatbereich arbeiten (BYOD) und die Bedienung von ERP-Systemen intuitiv und ohne Schulung möglich sein?  Was also bedeutet für Sie und ihr Unternehmen die neue Nutzerzentrierung konkret?

  • Frage von Dr. Winfried Felser, NetSkill AG zu ERP im Jahr 2020 – Commodity oder Zentrale für eine mobile, nutzerzentrierte und kollaborative Ökonomie? | 7.3.2014, 10:19:55 Bedeutung ERP-Systeme im Jahr 2020 - Commodity oder Zentrale?

    Mobilität, Usability, Connectivity, Kollaboration, Industrie 4.0, Enterprise 2.0 … - eine Vielzahl von Begrifflichkeiten stehen für die Zukunft von Ökonomie und Technologie. Werden damit andere Systeme (z.B. CRM, Social Software) in den Mittelpunkt des Interesses rücken oder erfordert gerade eine mobile, nutzerzentrierte,...  mehr

    Mobilität, Usability, Connectivity, Kollaboration, Industrie 4.0, Enterprise 2.0 … - eine Vielzahl von Begrifflichkeiten stehen für die Zukunft von Ökonomie und Technologie. Werden damit andere Systeme (z.B. CRM, Social Software) in den Mittelpunkt des Interesses rücken oder erfordert gerade eine mobile, nutzerzentrierte, vernetzte und  kollaborative Ökonomie die Integration durch zentrale ERP-Systeme mehr denn je? Wie wichtig ist also Ihrer Meinung nach das ERP-System der Zukunft ("2020")?

  • Frage von Dr. Winfried Felser, NetSkill AG zu PERSONAL2014 Nord & Süd | 7.3.2014, 9:50:10 Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Nord?

    Neben den traditionellen Ausstellungsschwerpunkten Hard- und Software, Weiterbildung und Training sowie Personaldienstleistungen nimmt die Messe PERSONAL2014 Nord vom 6. bis 7. Mai in Halle H und Saal 3 des CCH Hamburg weitere Facetten des Personalmanagements intensiv ins Visier: „Corporate Health“ und...  mehr

    Neben den traditionellen Ausstellungsschwerpunkten Hard- und Software, Weiterbildung und Training sowie Personaldienstleistungen nimmt die Messe PERSONAL2014 Nord vom 6. bis 7. Mai in Halle H und Saal 3 des CCH Hamburg weitere Facetten des Personalmanagements intensiv ins Visier: „Corporate Health“ und „HR in maritimer Wirtschaft & Logistik“

    Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Nord in Hamburg? Was können Besucher bei Ihnen erwarten?


    Antworten ( 4 )
  • Frage von Sophie Birner , aconso AG an das Netzwerk der Competence Site | 3.3.2014, 12:41:31 Wie effektiv ist Ihre HR-Abteilung?

    Wie lange benötigen Sie für die Erstellung eines fehlerfreien Dokumentes? Wie lange dauert die Freigabe von Anträgen? Wissen Sie stets wo sich das zu bearbeitende Dokument im HR- Workflow befindet? Wie lange suchen Sie nach bestimmten Mitarbeiterdokumenten? Seien Sie ehrlich, diese Prozesse...  mehr

    • Wie lange benötigen Sie für die Erstellung eines fehlerfreien Dokumentes?
    • Wie lange dauert die Freigabe von Anträgen?
    • Wissen Sie stets wo sich das zu bearbeitende Dokument im HR- Workflow befindet?
    • Wie lange suchen Sie nach bestimmten Mitarbeiterdokumenten?

    Seien Sie ehrlich, diese Prozesse dauern viel zu lange! Digitales Dokumentenmanagement ist zu der Grundlage eines modernen Personal-Managements geworden. Branchenübergreifend haben mehr als 146 Unternehmen darunter  Lufthansa, Tengelmann, TÜV Süd und Eckes Granini einen wichtigen und richtigen Schritt mit der Einführung einer Dokumentenmanagementlösung gewagt.  Definitiv die richtige Entscheidung: http://www.aconso.com/referenzen/referenzen-nach-branchen.html

    Überzeugen Sie sich von den Best Practice Erfolgen Ihrer Branchenpartner und lassen Sie sich noch heute kostenloses Informationsmaterial zukommen:  http://www.aconso.com/kontakt.html

    Es wird Zeit Ihre HR-Abteilung an die Spitze des Unternehmens zu führen!

    Ihr aconso - Team

    www.aconso.com

Seite: < | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 13 | ... | 103 | ... | 114 | >
Anbieter
current time: 2014-04-17 14:32:24 live
generated in 1.286 sec