Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 1209
 
  •   Frage
     von  | Sophie Birner | 
    27.11.2014
    Digital, rechtskonform, kostengünstig – Telefónica macht es vor!
    Die Digitale Lohnabrechnung bringt neben Zeit-& Kostenersparnis viele Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, so das Magazin „Human Resources Manager“ im Mai 2014. Der Versand von Lohnabrechnung auf digitalem Wege ist nicht nur modern und effektiv sondern stärkt zugleich die Mitarbeiterzufriedenheit. Es könnte für einen Personalleiter nicht einfacher sein administrative- und strategische Ziele miteinander zu verbinden und Erfolge zu generieren! Diesem Grundsatz folgte auch das international tätige Telekommunikationsunternehmen Telefónica mit über 6000 Mitarbeitern, die seit Mai 2014 Lohnabrechnungen einfach digital und rechtskonform versenden. Erfahren Sie im Gratis-Webinar “Simplify HR“ anhand des Best-Practice Beispiels Telefónica wie eine Digitale Lohnabrechnung eigentlich aussieht und welchen Nutzen sie Ihnen bietet.  Gratis Webinar am Freitag den 5.12.2014 Uhrzeit: 11:00  - 11:30 Uhr Konditionen: Kostenlos Kostenlose Anmeldung unter https://attendee.gotowebinar.com/register/3154625666679920130 (https://attendee.gotowebinar.com/register/3154625666679920130)   Ihr aconso-Team
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Welche Rolle wird Big Data im Personalmanagement deutscher Unternehmen in Zukunft spielen - ist Big Data ein disruptive Innovation für Personaler? Wir freuen uns, zusätzlich zum bisherigen Programm den Geschäftsführer und Gründer von Soma Analytics als Speaker auf unserem Dialog Personalmanagment am 9. Mai begrüßen zu dürfen. http://www.vimeo.com/58835211 (http://vimeo.com/58835211) Anmeldungen zum Dialog sind weiterhin möglich unter: http://www.pers-orga.de/dialog (http://www.pers-orga.de/dialog)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Ein strategischer Wandel der Organisation erfordert die aktive Unterstützung durch das Topmanagement. Oft interessiert sich das Top-Management aber nicht für BPM. Wie gelingt es das Top-Management für das strategische Thema BPM zu gewinnen?  Ist Deutschland zu konservativ, wenn es um neue und unkonventionelle Lösungsansätze geht?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Über 120 internationale Aussteller präsentieren am 03. und 04. Juli 2013 (M,O,C, München) auf mehr als 4.500 Quadratmetern Fläche aktuellste Informationen und Produkte rund um das Thema „Sicherheitstechnik“. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich über die neuesten biometrischen Zutrittskontrollsysteme, IT-Sicherheitssysteme oder Besuchermanagementsysteme informieren möchte, denn die Fachbesucher haben durch das große Angebot reichlich Gelegenheit, sich durch kompetente Experten beraten zu lassen. Wie auch bei den letzten Jahren gibt es neben den Ausstellern auch spannende Vorträge und Tagungen, die auf der SicherheitsExpo gehalten werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • German Pellets hat sich binnen weniger Jahre zum weltweit größten Pelletproduzenten und -händler entwickelt. Unternehmensgründer Peter H. Leibold hat sich von Anfang an auf das Kerngeschäft - die Herstellung von Holzpellets - konzentriert und wichtige Akzente in einer dynamischen und schnell wachsenden Branche gesetzt. Was zeichnet German Pellets aus und warum gelingt es Ihnen sich trotz schwieriger Zeiten erfolgreich am Markt zu platzieren und zu etablieren?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Wie ist die Buyers Journey einer  Kaufrecherche für eine Inbound Marketing Lösung konkret zu beschreiben? Um Antworten auf diese Frage zu erhalten, habe ich ein Interview-Formular aufgesetzt. Alle, die einen solchen Kaufentscheidungsprozess durchlaufen haben, bitte ich, an dieser Befragung teilzunehmen. Und alle, die die Antworten auf diese Frage ebenfalls interessiert, bitte ich, den folgenden Formular-Link lebhaft zu teilen. Ich werde die Antworten auswerten und über die Ergebnisse berichten. Hier geht es zur Umfrage: http://www.inbound-marketing-solutions.de/264f (Wie%20ist%20die%20Buyers%20Journey%20einer%20%20Kaufrecherche%20für%20eine%20Inbound%20Marketing%20Lösung%20konkret%20zu%20beschreiben?%20Um%20Antworten%20auf%20diese%20Frage%20zu%20erhalten,%20habe%20ich%20ein%20Interview-Formular%20aufgesetzt.%20%20Alle,%20die%20einen%20solchen%20Kaufentscheidungsprozess%20durchlaufen%20haben,%20bitte%20ich,%20an%20dieser%20Befragung%20teilzunehmen.%20%20Und%20alle,%20die%20die%20Antworten%20auf%20diese%20Frage%20ebenfalls%20interessiert,%20bitte%20ich,%20den%20folgenden%20Formular-Link%20lebhaft%20zu%20teilen.%20Ich%20werde%20die%20Antworten%20auswerten%20und%20über%20die%20Ergebnisse%20berichten.%20%20http:/www.inbound-marketing-solutions.de/264f)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   FrageFrage 1
    Was waren bisher in Ihrem Leben die wichtigsten Stationen, Erfahrungen und Erkenntnisse? Warum haben Sie sich jeweils für diese Stationen entschieden? Welche Kompetenzen konnten Sie dabei auf- und ausbauen, welche Erfolge mit diesen Kompetenzen erzielen? Welche Netzwerke (Verbände, Ehemaligen-Netzwerke, ...) waren und sind für Sie von Bedeutung?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Social Media, Cloud Computing, Virtualisierung... Trend oder Hype? Was sind aus Ihrer Sicht die beherrschenden Themen, mit denen sich Unternehmen im Jahr 2011 beschäftigen sollten? Wie profitieren die Unternehmen von diesen Technologien?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Ein wichtiger Prozess in der Cloud ist die Realisierung von Schnittstellen zu 3rd Party Software. Dies dient dem Ziel, Services unterschiedlicher Hersteller zu kundenindividuellen Geschäftsprozessen zu verknüpfen (orchestrieren). In welchen Bereichen liegt aus markttechnischer Sicht das Hauptpotential solcher Schnittstellen und in welchen Bereichen scheint es demnach für die Logistics Mall sinnvoll, orchestrierbare Dienste anzubieten? Wie sieht die Vorgehensweise bzw. die Identifikation einer solchen Realisierung von Schnittstellen aus und welche Szenarien sind vorstellbar?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Um auf diese Herausforderungen der Zukunft reagieren zu können, müssen Unternehmen wichtige Handlungsbereiche bzw. Lösungen identifizieren bzw. priorisieren. Welche TO DOS sollten Ihrer Meinung nach auf der Agenda 2020 der Unternehmen stehen? Können Sie die 5 wichtigsten Maßnahmen identifizieren / formulieren?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
current time: 2015-04-19 01:34:10 live
generated in 1.809 sec