Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 1184
 
  • Auch wenn die Competence Site unter dem Kompetenz-Aspekt im deutschsprachigen Raum einen guten Ruf genießt, wollen wir im Rahmen der Internationalisierung re-branden wie es so schon neudeutsch heisst. Erste sehr gute Ideen für den neuen Brand sind bereits gegeben, trotzdem freuen wir uns über Anregungen bzw. ergänzenden Austausch. Die bisherigen Vorschläge betonen dabei die neu Ausrichtung auf kooperatives Zusammenarbeit / kooperative Wertschöpfung, mehr darf nicht verraten werden. Das sollten alternative Vorschläge auch tun, also sich im Begriffsumfeld von "Kooperation", "Aktion", "Wertschöpfung", "Teilen", "Gemeinsam" ... bewegen. Alle Crowd-Hinweise (bitte nicht öffentlich an w.felser@netskill.de).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Eine wichtige Basis für unsere Internationalisierung sind Inhalte und Experten. Hier suchen wir im ersten Schritt heutige Partner unserer Competence Site, die die Competence Site auch international nutzen wollen und sich mit imersten Schritt englischsprachigen Content und Experten  einbringen. Da sich aber mittelfristig auch schon länderspezifische  Plattformen abzeichnen (Türkei, ...) sind wir auch offen für Abstimmung zu diesen mittelfristigen Perspektiven. Bei Interesse: Abstimmung mit Ihrem Partner-Koordinator oder direkt w.felser@netskill.de
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Frage
     von  | Competence Site | 
    26.11.2011
    Über die Forschungsvereinigung Software wollen wir High-Potentials bzw. die Next Generation an IT-Experten und -Manager (Absolventen, Einsteiger, ...) identifizieren, mobilisieren und auf der Competence Site vorstellen und auf ihrem weiteren Kompetenzpfad unterstützen. Welche anderen Organisationen / Netzwerke wären Ihrer Meinung nach in der IT und anderen Kompetenzbereichen geeignet, um so in den Kontakt mit der Next Generation zu treten (AISEC, ..., Absolventenvereinigungen, ...)? Wer kann den Kontakt herstellen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Auch diese Frage möchte ich kurz selbst beantworten: Die Präsentation auf der Zukunft Personal mit den ersten Ergebnissen finden Sie - im Kopf dieser Initiative in der Zeile unter dem Logo (Download) und - am Ende des Dokuments ("Dateien zum Download"). oder so: http://www.competence-site.de/downloads/9c/c5/i_file_345480/folien_zukunft_personal_hr_2020_20110920.pdf
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • „Fünfzig Prozent bei der Werbung sind immer rausgeworfen. Man weiß aber nicht, welche Hälfte das ist.“ Wer kennt das Zitat von Henry Ford nicht. Im Zeitalter des Online Marketings hat die Blindheit ein Ende. Wie verhält es sich mit dem Social Media im Bezug zur Messbarkeit? Inwiefern lassen sich daraus wirtschaftlich relevante Schlüsse für das Unternhemen ziehen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Online and social media have grown rapidly and have become increasingly important. Not only can social media help public administrations and institutions to promote their organisation’s initiatives and objectives, they can also add to the fruitful dialogue with the public and even help to improve internal processes. How can they do that? A niche seminar "Social Media for Public Administrations and Institutions" (http://www.euroakad.eu/fileadmin/user_upload/dateien/seminars/Social_Media_for_Public_Administrations_and_Institutions_PR.pdf) on this will take place on 21st - 22nd March 2013 in Berlin. Learn how to cope with visible criticism and how to turn it into a fruitful dialog with your audiences Pick up strategies for achieving great effects with little effort Benefit from the interactive workshop session and develop your own social media mix With the contribution of experienced social media and communication experts: Antoine Mallia , Information and Communications Officer, Web Editor, Communication Unit, DG Employment, Social, Affairs & Inclusion, European Commission John Shewell, Head of Communications, Brighton & Hove City Council, United Kingdom Nick Dawe , Digital Media Manager, UCL, Communications & Marketing, U niversity College London (UCL), United Kingdom Carl Henrik Josephson , Senior Communications Expert and European Programme Communications Manager, Denmark Further details about the programme, the speakers and the registration formalities of this “Social Media for Public Administrations” (http://www.euroakad.eu/fileadmin/user_upload/dateien/seminars/Social_Media_for_Public_Administrations_and_Institutions_PR.pdf) seminar you can find in the event info-brochure: http://www.euroakad.eu/fileadmin/user_upload/dateien/seminars/Social_Media_for_Public_Administrations_and_Institutions_PR.pdf (http://www.euroakad.eu/fileadmin/user_upload/dateien/seminars/Social_Media_for_Public_Administrations_and_Institutions_PR.pdf) (http://www.euroakad.eu/fileadmin/user_upload/dateien/seminars/Social_Media_for_Public_Administrations_and_Institutions_PR.pdf) About the European Academy for Taxes, Economics & Law Berlin (http://www.euroakad.eu/fileadmin/user_upload/dateien/seminars/Social_Media_for_Public_Administrations_and_Institutions_PR.pdf)   (http://www.euroakad.eu/fileadmin/user_upload/dateien/seminars/Social_Media_for_Public_Administrations_and_Institutions_PR.pdf) The European Academy for Taxes, Economics & Law is an educational network for knowledge regarding the latest, relevant developments in Europe. Educational tools are specialised events for advanced learning and these vary from national and European seminars to workshops, panel discussions, in-house training, conferences and symposiums. These events provide the most current and relevant information with high practical relevance for authorities on the European, national, regional and local level and for private companies all across Europe.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Hallo Herr Bille, besten Dank für das tolle Lob, über das wir uns sehr freuen! In 2 Wochen moderiere ich eine Diskussionsrunde zur Online-Unterstützung regionaler Vertriebspartner in der Finanzbranche. Was könnte man hier in einem Wunsch-Szenario Ihrer Meinung nach tun, damit regionale Vertriebspartner das Internet noch besser für sich als Akquisitionskanal unterstützen können, z.B.: - redaktionelle/inhaltliche Unterstützung, Hilfe bei    - Interviews (wie Ihr Interview)    - Pressemitteilungen    - Videos    - ... - werbliche / multiplikative Unterstützung, Hilfe bei    - Einbindung auf der Unternehmensseite    - Engagement in Fachportalen    - Engagement in sozialen Netzwerken    - ... Über Ihre Ideen oder die Ideen anderer Experten würden wir uns freuen. Wir wollen vieles davon ja dann in den regionalen Competence Centern umsetzen. Beste Grüße Winfried Felser
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  •   Frage
     von  | Enterprise 2020 | 
    2.12.2011
    Enterprise 2.0 ist das Gegenstück vom Web 2.0 und beschreibt - je nach Definition - zwar immer wieder mal etwas anderes, aber meistens die Nutzung von „Sozialer Software“ in den Unternehmen. Das aber ist  viel zu kurz gesprungen! Das netzwerk-organisierte, kooperative  Unternehmen in der neuen kooperativen Netzwerk-Ökonomie muss sich auf allen Ebenen wandeln. Mögliche Thesen: In der Kultur wird das Web 2.0 mehr Reponsibility nach außen und innen erzwingen (oder: Sünden nicht verzeihen) und Shared-Value-Denken (Porter & Co) erfordert neue Strategien, bei denen (Kompetenz-) Netzwerke die strategische Gestaltungsperspektive darstellen sollten. Sehen Sie das so oder ist das nur schön formuliert? Was ist Ihre Sicht auf Kultur und Strategie am Ende des Jahrzehnts (2020)?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Bei aller schönen Zukunfts-Technologie: Mitarbeiter bleiben unser wertvollstes Gut. Wir machen Geschäfte zwischen Menschen – nicht Maschinen. Trotzdem wird Work Life Balance ignoriert, sabotiert und negiert. Selbstständige und Angestellte landen in der Selbstausbeutungsfalle und werden krank. Dagegen sollte das Leitmotiv für 2012 Wertorientierung heißen. Werte als solche wieder ins Bewusstsein zu bringen, danach Business und privates Leben auszurichten und vorzuleben ist aus meiner Sicht das TRENDTHEMA und ein MUSS für 2012. Wie setzen Sie in Ihrem Unternehmen selbst konkret den Mensch in den Mittelpunkt? Wie betreiben Sie „Employer Branding“ – also Bewerbung und positive Darstellung Ihres Unternehmens als attraktiver Arbeitgeber – wo unterscheiden Sie sich, um neue, begeisterungsfähige Kräfte an Bord zu bekommen? Wie gelingt dann an Bord eine Work Life Balance für einen nachhaltigen Erfolg Ihres Unternehmens?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Betr: Data Warehouse Consulting Services: Experten gesucht! Liebe Nutzer der Competence Site, im Bereich Data Warehouse liegt unser bisheriger Fokus auf Produktanbieter als Partner. Wer kennt Anbieter im Bereich Data Warehouse Consulting Services? Über entsprechende Hinweise würde ich mich freuen! Noch besser wäre es natürlich, wen Sie den Kontakt herstellen könnten! Mit bestem Dank! Winfried Felser
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
current time: 2014-09-02 20:51:41 live
generated in 1.711 sec