Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 942
 
  •  von  | Hays AG | 
    6.11.2013
    Das Magazin HaysWorld richtet sich an Kunden, Spezialisten und Interessierte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Hays World erscheint zweimal im Jahr. Jede Ausgabe konzentriert sich auf ein Schwerpunktthema und leuchtet dies in all seinen Facetten aus. Die neue Onlineausgabe des Magazins mit dem Schwerpunktthema: Bewegung können Sie hier kennenlernen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Anmeldung nur noch diese Woche
    Am "Live"-Diskussionspanel zum Thema "Ordnung schaffen & Ordnung halten" nehmen folgende Sprecher teil: Jürg Hagmann (ARMA) Hanns Köhler-Krüner (Gartner) Maik Tiedemann (IBM) -> Beitrag hier im Virtual Panel Marco Furini (OpenText) Guido Becker (SER) Lars Baumann (Qumram)  -> Beitrag hier im Virtual Panel Dr. Ulrich Kampffmeyer (PROJECT CONSULT), Moderation Nur noch eine Woche bis zur #RMK2014 Records Management Konferenz 2014 im Sheraton Hotel am Frankfurter Flughafen. Bis Ende der Woche kann man sich als Teilnehmer noch anmelden: de.amiando.com/1413121-2d5f172d-e909ad44a7.html (http://de.amiando.com/1413121-2d5f172d-e909ad44a7.html) Das vollständige Programm mit Beschreibung der Sessions gibt es hier: records-management.project-consult.de/ecm/seminar/records_management_konferenz_2014 (http://records-management.project-consult.de/ecm/seminar/records_management_konferenz_2014)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Neue einheitliche Lösung – integrierbar auch in SharePoint-Umgebungen – sorgt für zentrales Risikomanagement im Unternehmen
    Konstanz, 23. September 2014 – Wie werden Risiken im Unternehmen bzw. in Projekten frühzeitig erkannt, durchgängig überwacht und beherrscht? Die Beantwortung dieser Frage ist nicht nur relevant für die Kundenzufriedenheit und Profitabilität, sondern künftig auch eine Voraussetzung für Zertifizierungen. Mit dem auch aus der Cloud verfügbaren Produkt „weblet RiskManager“ bietet die in-integrierte informationssysteme GmbH (www.in-gmbh.de) – Spezialist für Business-Anwendungen zur Optimierung der Zusammenarbeit – eine Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, sämtliche relevanten Risiken zentral zu erfassen und effektiv zu behandeln. Diese werden systematisch identifiziert, bewertet und mit gezielten Maßnahmen minimiert. Die Planung und Durchführung sensibler Projekte bergen Risiken, die Reputationsschäden oder wirtschaftliche Einbußen mit sich bringen können. So kann beispielsweise ein zu knapp bemessener Termin- und Kostenplan zu Lieferverzögerungen und im Worst Case zu Budgetdefiziten führen. Für höhere Sicherheit, insbesondere bei kritischen Vorhaben, hat die in-GmbH „weblet RiskManager“ entwickelt, der Bestandteil der umfassenden „weblet ProductLine“ ist. Die papierlose Lösung, die sich nahtlos auch in SharePoint-Umgebungen integrieren lässt, unterstützt das Risikomanagement von Unternehmen in allen Prozessphasen: Capturing, Assessment, Mitigation sowie Reporting und Monitoring. Dies versetzt Führungskräfte und Mitarbeiter in die Lage, die Risiken der Projekte systematisch zu identifizieren, im Hinblick auf ihre Auswirkung zu bewerten und zu behandeln. Einheitliche Reports, welche die Risiken auf einen Blick erfassbar machen, ermöglichen Entscheidungen und entsprechende Maßnahmen. Dieser Vorgang wiederholt sich zyklisch, bis das Projekt abgeschlossen ist. Das Prinzip: Vorsorge statt Nachsorge Das „weblet RiskManager“ ist browserbasiert und bietet allen beteiligten Personen zielgerichtet die Informationen für ihren Verantwortungs- und Aufgabenbereich. Die zentrale Risikomanagement-Lösung liefert dem Risiko Manager und der Geschäftsführung einen kompletten Überblick über den jeweiligen Status und die Umsetzung von Maßnahmen. Verantwortliche erhalten gezielt automatische Benachrichtigungen über Statusänderungen, was die E-Mail-Flut verhindert und Verzögerungen auf Grund von Informationsdefiziten vermeidet. Der Nutzen des „weblet RiskManager“ auf einen Blick: •    Capturing (Detaillierte Risikoerfassung: Zeit, Kosten, Performance, Qualität) •    Assessment (Bewertung von Risiken und Chancen mit Priorisierung) •    Mitigation (Planung der Risikominimierungsmaßnahmen) •    Reporting & Monitoring (Überwachung der Risiken; Maßnahmenumsetzung) •    Residual Risks  (Behandlung der verbleibenden Risiken mit Schritt 1) •    Webbasierte in SharePoint integrierbare Bedienoberfläche •    Zentrale Datenhaltung mit Benutzer-, Rollen- und Rechteadministration •    Automatische Generierung von Berichten (RiskCapture Sheets) •    Definition von Maßnahmen und Verfolgung der Umsetzung (Image) Hochauflösendes Bildmaterial erhalten Sie bei: ds@punctum-pr.de Kurzporträt in-integrierte informationssysteme GmbH: Die in-integrierte informationssysteme GmbH mit Sitz in Konstanz ist seit 25 Jahren auf integrierte, transparente und optimierte Geschäftsprozesse spezialisiert. So gliedert sich das Portfolio auf Basis innovativer IT-Lösungen in den Geschäftsbereichen „Managementleitsysteme & Mobile Solutions“ sowie „Collaborative Solutions & Business Apps“. Geschäftsbereich „Managementleitsysteme & Mobile Solutions“: Die in-GmbH bietet Softwarelösungen zur Visualisierung und Optimierung von Überwachungs- und Steuerungsaufgaben – basierend auf dem einfach integrierbaren Produkt sphinx open. Mit sphinx open online wird eine Software-Plattform aus der Cloud inklusive Visualisierungsfunktion in 3D angeboten, die mobile Anwender optimal unterstützt. Mit dem Produkt- und Leistungsspektrum dieses Geschäftsbereiches zählt die in-GmbH namhafte Hersteller von Leitstands-Software, Anlagen- und Maschinenbauer, Anlagenbetreiber, Anbieter von mobilen Diensten und Smart Home zu ihren Kunden. Geschäftsbereich „Collaborative Solutions und Business Apps“: Die „Collaborative Solutions“ der in-GmbH leisten einen essenziellen Beitrag zur Arbeitsumgebung der Zukunft. Auf Basis marktführender Standardplattformen wie SharePoint und Business-Apps übernimmt der Spezialist die Analyse, Konzeption, Realisierung und Einführung von Lösungen für die optimale Zusammenarbeit und Wissensarbeit. Der Kundenstamm besteht aus mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen unterschiedlicher Branchen wie Automotive, Luft- und Raumfahrt, Anlagen- und Maschinenbau sowie produzierende Unternehmen. Weitere Informationen unter www.in-gmbh.de (http://www.in-gmbh.de) Weitere Informationen: in-integrierte informationssysteme GmbH Am Seerhein 8 D-78467 Konstanz Ansprechpartner: Manja Wagner -Marketing & PR- Tel.: +49 7531-8145-0 E-Mail: manja.wagner@in-gmbh.de www.in-gmbh.de (http://www.in-gmbh.de) PR-Agentur: punctum pr-agentur GmbH Neuer Zollhof 3 40221 Düsseldorf Ansprechpartner: Ulrike Peter -Geschäftsführerin- Tel.: +49 211-9717977-0 E-Mail: up@punctum-pr.de www.punctum-pr.de (http://www.punctum-pr.de)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   HinweisUnterrichtspreis 2013
    In diesem Jahr schreibt die GI wieder den Unterrichtspreis für Lehrerinnen und Lehrer aus. Mehr auf http://www.infos2013.uni-kiel.de/?page_id=125 (http://www.infos2013.uni-kiel.de/?page_id=125)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | BPM&O GmbH | 
    1.10.2014
    Die BPM&O GmbH wurde als „Top Berater 2014“ ausgezeichnet. Damit gehört das Unternehmen zu den besten Managementberatern des Mittelstandes. Insgesamt wurde das begehrte Qualitätssiegel in fünf Kategorien vergeben. Die Zertifizierung wird bereits zum fünften Mal in Zusammenarbeit von compamedia und Prof. Dr. Dietmar Fink, Experte für Unternehmensberatung und -entwicklung an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, durchgeführt. In umfangreichen Prüfverfahren, die auf Analyse der Beraterqualität sowie detaillierten Kundenbefragungen beruhen, konnte sich die BPM&O in der Kategorie "Managementberatung" eine Spitzenposition sichern. Lesen Sie den kompletten Beitrag als pdf im Anhang!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Auch das Geschäft mit den Reichen und Superreichen ist vom Trend der Digitalisierung erfasst. Banken müssen den Trend annehmen, um dieses attraktive Geschäft weiter zu entwickeln. Die heute vorgestellten Studien zeigen Markttendenzen und Ansatzpunkte auf.   Ausführlich und mit Bezugshinweisen im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=13130 (http://www.der-bank-blog.de/?p=13130)     ________________________________________   www.der-bank-blog.de (http://www.der-bank-blog.de) www.hansjoerg-leichsenring.de (http://www.hansjoerg-leichsenring.de) twitter.com/HLeichsenring (http://twitter.com/HLeichsenring) www.youtube.com/user/HLeichsenring (http://www.youtube.com/user/HLeichsenring) plus.google.com/101908557774794441544 (https://plus.google.com/101908557774794441544) www.facebook.com/der.bank.blog (http://www.facebook.com/der.bank.blog)  
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | Competence Site | 
    18.9.2013
    Frauen im Allgemeinen und Mütter im Besonderen sind eine interessante weil kaufstarke Zielgruppe, um die sich auch Banken und Sparkassen Gedanken machen sollten. Die heute im Bank-Blog vorgestellte Infografik zeigt, worauf es ankommt.     Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=10567 (http://www.der-bank-blog.de/?p=10567)   ________________________________________   www.der-bank-blog.de (http://www.der-bank-blog.de) www.hansjoerg-leichsenring.de (http://www.hansjoerg-leichsenring.de) twitter.com/HLeichsenring (http://twitter.com/HLeichsenring) www.youtube.com/user/HLeichsenring (http://www.youtube.com/user/HLeichsenring) plus.google.com/101908557774794441544 (https://plus.google.com/101908557774794441544) www.facebook.com/der.bank.blog (http://www.facebook.com/der.bank.blog)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind wichtiger denn je. In Zeiten steigender Rohstoff- und Energiepreise richtet sich die Produktneu- und -weiterentwicklung wesentlich an diesen beiden Faktoren aus. Bei den Flurförderzeugen spiegelt sich dies beispielsweise in hohen Recyclingquoten oder bei der Weiterentwicklung von effektiven Antrieben oder ergonomischen Bedienplätzen wider.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die PUMA AG mit über 10.000 Mitarbeitern weltweit und etwa 100 PUMA Concept Stores in Europa hat sich in den markeneigenen Einzelhandelsgeschäften für die ATOSS Retail Solution in Kombination mit Kaba Zeiterfassungsterminals entschieden. Geplant ist zunächst der Einsatz in Europa, später weltweit. Weiter zur Pressemeldung (http://www.kaba.de/News-Medien/Mitteilungen-Berichte/3856-4118/puma.html)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Wir freuen uns, dass die Pitney Bowes EngageOne Communication Suite als eine der führenden Lösungen für Dokumentenerstellung und Outputmanagement Berücksichtigung in der renomierten BARC Studie gefunden hat. Wir sehen uns durch die sehr positive Bewertung vor allem in den Bereichen Layout- und Dokumentenaufbereitung sowie Dokumentendverarbeitung in unseren Investitionen bestätigt unseren Kunden ein technologisch führendes System anbieten zu können, dass geeignet ist mit einer einzigen Software den gesamten Kunden Kommunikationsprozess von der Datenbeschaffung, über die Dokumentenerstellung und Nachverarbeitung bis hin zu Verteilung über den richtigen Kanal abzubilden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-11-27 19:04:38 live
generated in 1.872 sec