Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 341
 
  • Rechtsanwälte und Fachanwälte Felser
    Blog von Rechtsanwalt Michael Felser. Rechtsanwalt Felser ist Spezialist auf dem Gebiet des Arbeitsrechts, insbesondere des Kündigungsrechts. In Seinem Blog befasst er sich mit den relevanten und aktuellen Themen aus verschiedenen Bereichen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   InitiativeControlling 2020
    Initiative zur kooperativen Weiterentwicklung und Kommunikation zur Zukunft des Controlling
    Die Initiative "Controlling 2020" möchte als kooperative Initiative an der Weiterentwicklung des Controlling als Funktion, Organisationsstruktur und Branche wirken, sowie einen kritischen aber auch konstruktiven Blick nach vorne werfen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    6.10.2011
    Treffen Sie vom 22. – 24.11.2011 die Automatisierungsanbieter aus aller Welt auf der SPS/IPC/Drives in Nürnberg. Informieren Sie sich hier über Produkte, Innovationen und Trends der Branche.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    8.9.2011
    Treiber, Handlungsfelder und Lösungen - Erfahrungen und Perspektive für eine Arbeitswelt im Wandel
    Nach ersten Whitepaper und Veranstaltungen führt die Zukunftsinitiative aktuell die Multiperspektiv-Studie HR 2020 zu Treibern, Handlungsfeldern und Lösungen im Personalmanagement durch. Im Roundtable auf der Zukunft Personal berichteten die ZiP-Mitglieder über Ihre eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse und die Zukunftspläne der ZiP.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Commodity oder Zentrale für eine mobile, nutzerzentrierte und kollaborative Ökonomie? - Der Roundtable ist eröffnet und wartet auf Ihre Antworten!
    Mobilität, Usability, Connectivity, Industrie 4.0, Enterprise 2.0, … - eine Vielzahl von Begrifflichkeiten stehen für die Zukunft von Ökonomie und Technologie.   Und wo steht das ERP-System in Zukunft bzw. wo sollte es im Jahr 2020 stehen?   Das ist die zentrale Frage, die sich die VDMA-Initiative ERP-2020 stellt und wir freuen uns, dass wir gemeinsam und mit Unterstützung von Trovarit und dem RWTH Aachen /FIR führende Köpfe der Branche zur Zukunft des ERP befragen können. Dabei konnte bereits die Studie ERP-2020 des FIR im Auftrag des VDMA zentrale Erkenntnisse durch die Befragung der Anwendung gewinnen und die auch wichtigsten Trends (Mobilität, Usaibility, Connectivity) identifizieren.   In diesem Roundtable geht es daher darum, zusammen mit den führenden Köpfen der Branche diese Perspektiven zu vertiefen und zu konkretisieren!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Fachmesse für Personalmanagment
    Die Messen PERSONAL2014 Süd und Nord bringen Personalverantwortliche im Frühjahr auf den neusten Stand in Sachen Human Resource Management: am 06. und 07. Mai im CCH Hamburg sowie am 20. und 21. Mai in der Messe Stuttgart.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    2.5.2014
    Unserer Ökonomie scheint ein großer Wandel bevorzustehen. Aktuell elektrisiert vor allem Industrie 4.0 ganz Deutschland. Die Politik sieht darin die nachhaltige Standortsicherung, der Wissenschaft bietet sich ein neuer Kosmos von Forschungsgebieten, Anbieter versprechen sich neue Geschäftsoptionen und Anwender hoffen auf einen Wandel für mehr Effizienz und Effektivität durch Kollaboration und Automatisierung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    4.2.2011
    In diesem zweiteiligen Online-Roundtable diskutieren führende Experten aus Unternehmen (Markom-/ PR–Leiter), Agenturen, Beratungen und aus praxisnaher Forschung und Analyse sowie aus Social Medien über die strategische Bedeutung und die Erfolgsfaktoren von Social Media für die Marktkommunikation B2B.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    28.10.2014
    Ordnung im Informationsbestand zu halten ist aufwändig und klingt angesichts der heute verfügbaren Technologien auch etwas altertümlich und verstaubt. Ordnung schaffen ist mühsam, erfordert Zeit und Disziplin. Technologien wie Enterprise Search oder BigData Analytics versprechen uns, dass wir alles auch ohne vorheriges Ordnen wiederfinden und auswerten können. Ist Records Management, die geordnete Verwaltung von Informationen also zukünftig überflüssig? Die Competence-Site meint: Nein. Es gilt die wichtigen Informationen zu identifizieren und zu schützen. Die Abhängigkeit von der Verfügbarkeit und Richtigkeit von Information ist heute bereits exorbitant. Der wachsenden Informationsflut wird man nur mit Ordnung Herr. Es gilt also heute moderne Softwaretechnologien mit den Prinzipien des Ordnunghaltens zu kombinieren, um die Informationen nicht nur entsprechend Compliance und Governance zu verwalten sondern als Öl des 21. Jahrhunderts in Prozessen und als Wissen zur Verfügung zu stellen. Wie auch beim Öl gilt auch für die Information: nur aufbereitet ist sie nutzbar.   Bei der Erschließung und Aufbereitung spielt zukünftig die Automatisierung der zeitaufwändigen und fehlerträchtigen manuellen Prozesse eine wichtige Rolle. Methoden und Komponenten des Enterprise Informationen Management erleichtern die Arbeit beim Erfassen, Bewerten, Verwalten, Bereitstellen und Aussondern beliebiger Informationsobjekte. Business-Process-Management-Software und Audittrails fördern Stringenz, Nachvoll­ziehbarkeit und Sicherheit der Lösungen. Modernes Records Management unterstützt die Geschäftstätigkeit und hat nichts mehr mit den Papierarchiven im Keller gemein. Beim Records Management geht es darum, Information nutzbar zu machen und auch die Zeit hinweg nutzbar zu halten.   Dies ist auch der Leitgedanke der diesjährigen achten Records Management Konferenz am 25.11.2014 in Frankfurt, die von der Competence Site als Media-Partner unterstützt wird. Der virtuelle Roundtable zu „Ordnung schaffen & Ordnung halten“ soll auf die Themen der Konferenz einstimmen, die in bewährter Manier von Dr. Ulrich Kampffmeyer geleitet, dem „Leuchtturm der Branche“, wie erst kürzlich in einem Blogbeitrag zu lesen war. Leser der Competence Site erhalten auf den Teilnahmepreis einen Nachlass von 20%. Geben Sie bei Ihrer Anmeldung auf http://bit.ly/RMK_2014 (http://bit.ly/RMK_2014) unseren Aktionscode RMK2014-competencesite ein.   Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Dr. Kampffmeyer und das Competence Site-Team
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    16.5.2014
    Die Hannover Messe Industrie hat 2014 mit „Integrated Industry – Next Steps“ auf Kontinuität gesetzt. Die Vision der Integrierten Industrie bzw. der Industrie 4.0 kann kein kurzfristiges Hype-Thema sein. Industrie 4.0 braucht eine nachhaltige Konkretisierung der damit verbundenen Zukunftsperspektiven, um in der Praxis in der Breite „anzukommen“ bzw. „akzeptiert“ zu werden.   Aber natürlich bleibt die Frage: Was ist eigentlich Industrie 4.0?   Es gilt Klarheit darüber zu schaffen, was Industrie 4.0 konkret bedeutet, wie sich Prozesse und Produkte  wandeln werden und vor allem darüber, welche wirtschaftliche Erfolge für Kunden, Unternehmen und den Standort Deutschland realisierbar sind. Zugleich sind auch die Auswirkungen auf die Gesellschaft zu beleuchten. Wie wird Industrie 4.0 unsere Arbeitswelt und unsere Gesellschaft wandeln?   Um Ihnen einen Eindruck davon zu geben, wie das Thema Industrie 4.0 erfasst und bearbeitet werden kann und welche Aspekte beachtet werden müssen, haben wir in Kooperation mit dem FIR an der RWTH Aachen und dem VDMA bzw. der Plattform Industrie 4.0 den folgenden Roundtable erarbeitet . Es freut uns dabei sehr, dass es uns wieder gelungen ist, führende Köpfe zum Thema für diesen Experten-Roundtable zu gewinnen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-12-18 13:28:25 live
generated in 1.377 sec